Am 15. Juli 1974 wurde der Tischtenniclub Aarberg von den Herren Thönen, Schär und Liechti gegründet.
Es folgte ein systematischer Aufbau des Vereins, der nicht immer ohne Probleme vollzogen werden konnte. Gerne erinnert man sich noch an die Zeiten, als für die Meisterschaftspiele im Kronensaal zuerst immer noch zusätzliche Lampen montiert werden mussten.

Am Anfang spielte der TTC Aarberg im Kronensaal und später im Singsaal, bis dann die Turnhalle des Primarschulhauses an der Nidaustrasse das Spiellokal der Tischtennisfreaks aus der Zuckerstadt wurde.

Heute kämpft der Klub mit 10 Mannschaften (7 Herren, 2 Nachwuchs, 1 Senioren) um Punkte und Siege. Und dies mit beachtlichem Erfolg! So wurde die NLA-Damenmannschaft bereits zweimal Schweizermeisterinnen (Saison 95/96 und 03/04). Leider musste die Damenmannschaft in der Zwischenzeit zurückgezogen werden. Bei den Herren spielt die erste Mannschaft in der NLC und kämpft um den Aufstieg in die NLB.

Beim TTC Aarberg steht auch der Nachwuchs hoch im Kurs. Der Klub investiert viel Zeit und Engagement in die Nachwuchsarbeit.

Tischtennis ist eine Sportart, die keine Altersgrenzen kennt. Sie fördert Konzentration, Schnelligkeit und Reaktionsvermögen und macht Spass, sowohl als Wettkampfsport in der Halle wie als Abwechslung in der Badi.