Swiss Junior Challenge zum Zweiten

Am Freitag fand für Anna und Janik das dritte Spiel der Swiss Junior Challenge statt. Diesmal trafen sie auswärts auf Herzogenbuchsee. Nach der drei Mal längeren Fahrt als zuerst erwartet (Herzogenbuchsee klingt doch sehr ähnlich wie Münchenbuchsee :P), waren die beiden kaum mehr zu bremsen, als sie endlich die Turnhalle in Griffweite hatten. So ging es auch gleich darauf los mit den ersten beiden Einzelmatches. Janik hatte Brooklin zuerst gut im Griff und konnte den ersten Satz für sich entscheiden. Er spielte konstant weiter, Brooklin aber stellte sein Spiel um und fand immer mehr Mittel um gegen Janik zu punkten. Somit ging der Match leider 1:3 verloren. Anna fand gegen Adrian nicht das richtige Mittel. Sie war in jedem Satz gut mit dabei, verlor aber leider alle drei knapp. Im Doppel waren Anna und Janik klar unterlegen. Jetzt hiess es nochmal alle Energie zusammennehmen für die 2. Runde. Doch auch hier lief es nicht ganz nach unseren Wünschen. Anna war gegen den immer besser werdenden Brooklin chancenlos und auch Jank schaffte es nicht, gegen die guten Unterschnittbälle von Adrian zu bestehen. Somit stand es am Schluss leider 0:5… Doch beide konnten viele Erfahrungen aus den Matches ziehen und haben sich auch schon selbst neue Trainingsziele gesetzt. Wir sind zuversichtlich! :)

Beitrag erstellt von:ttcliju1 am 2014-12-22 10:00:25

Teil 2 der Top-8 Quali in Solothurn

Am letzten Samstag, 13.12.2014 fand der 2. Teil der Top-8 Quali statt. Fast vollständig reisten die Nachwuchsspieler mit Tobias und mir (Claudio) nach Solothurn. Einzig Cyrill konnte einen freien Tag geniessen, da er sich schon beim ersten Mal für den Halbfinal qualifiziert hatte. Das Ziel von Julian war klar, er wollte mindestens 3 Spieler im Rennen um die Top-8 haben. In Solothurn waren wir einmal nicht die ersten vor Ort, was für Aarberg äusserst ungewöhnlich ist ;) Trotzdem fanden wir schnell genügend Tische, dass sich alle gut einspielen konnten. Alle wirkten von Beginn weg sehr motiviert. Angela und Danaël hatten es am schwersten, da sich in den U18 Gruppen nur noch die Sieger für die Halbfinals qualifizieren konnten. Beide zeigten in fast allen Spielen sehr gute Ansätze und intelligente Spielzüge, doch machten sie sich oft mit einem unkonzentrierten Moment wieder einen Stich durch die Rechnung. So hatten sie leider keine Chance auf den Gruppensieg. Oleh als einziger Aarberger U15-Spieler hatte schon als Gruppenzweiter die Chance auf den Halbfinaleinzug. Er spielte von Beginn weg aggressiv auf, was wir ihm auch immer wieder eingeschärft hatten, und dies sicherte ihm am Schluss den 3. Gruppenrang. Levi und Sven spielten bei den U13, wo sogar die ersten drei jeder Gruppe den Einzug ins Halbfinale erreichten. Levi zeigte an diesem Tag eine tadellose Leistung und steigerte sich konstant und sicherte sich relativ ungefährdet den Gruppensieg. Sven erwischte einen schlechteren Tag. Ihm gelang es nicht, sein sonst eher aggressives Spiel durchzusetzen und machte zu viele Fehler. Somit war klar, dass sich zwei Aarberger definitiv für die Halbfinals qualifiziert hatten. Und am Abend kam sogar noch die Überraschung: Auch Oleh hat sich als bester Drittplatzierter bei den U15 qualifiziert. Ziel erreicht! Die Halbfinal-Runde findet am Samstag 07.02.2015 in Kirchberg statt.

Beitrag erstellt von:ttcliju1 am 2014-12-22 09:55:31

Ostermundigen 1-Aarberg 3 9:1

Gegen den Spitzenreiter hatten wir null Koma null Chancen. Einzig Simu konnte gegen Severin gewinnen. Römu und Kilian spielten ein wenig JoJo mit uns. Geduscht haben wir gleichwohl obschon wir und sie nicht ins Schwitzen gekommen sind. Simu 1, Guy 0, Ruedi 0,0 Ich wünsche allen Frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr und viel Gesundheit. P.S. Meine Wunschliste für den Samichlous, Schmutzli oder das Christchindli Noppenbelag immun gegen Unter-Ober-Seiten oder keinen Schnitt. Das goldene Händchen von Römu die schnellen Beine von Kilian und noch möglichst viele Netz und Kantenbälle. Sonst bin ich Wunschlos glücklich

Beitrag erstellt von:ttcstru1 am 2014-12-21 12:47:57

Gegen Grenchen 1 gab es für Aarberg 5......

Nichts zu holen.... Oder doch eine volle Packung? Zu Beginn spielte Jülu gegen Mike, Christoph gegen Tom und ich gegen Ralf. Jülu erwischte einen Kaltstart und ging 0:3 unter. Auch Christoph gings nicht wesentlich besser und verlor 1:3. Ui... 0:2 hinten... Ich traf dagegen gegen Ralf zwei Sätze lang fast alles und konnte 3:0 gewinnen. Uff... immerhin 1:2. Nun durfte ich gegen Mike ran. Etwas unerwartet klar (0:3 in der Vorrunde) ging ich mit 3:0 als Sieger vom Tisch. Auch Christoph konnte gegen Ralf reüssieren. Jülu nahm etwas Schwung auf und konnte Tom 3:1 besiegen. Comeback... 4:2... zwischendurch hörte ich mal ein "Das git wider äs Unentschiede..". Zeichnete sich ein Konter-Comeback ab? Doppel-Showdown. Jülu winkte schon früh ab, also wagten Christoph und ich uns gegen Ralf und Tom an die Platte. 2:0 Führung, alles im Grünen. Nach starkem Start liess ich auch stark nach und so brauchte es noch einen Murx im Fünften. Fazit: Wenn die Schwiegermutter einziehen will, rette die Antilope.... Ergo: Jetzt standen die Sterne günstig für uns. Jülu gewann die Schlussrunde klar gegen Ralf. Tom und ich erfanden das Einmann-Abwechslung-Tischtennis, wobei ich zum Glück das Service-Gewinnspiel und somit den Match gewinnen konnte. Doch eine Vollrunde oder ist die literarisch geschickt aufgebaute Spannung von diesem Eintrag für simple 3 Punkte?! Hier die Antwort: Christoph gnietete wie wild und konnte Tom in äusserst knappen aber nervenstarken vier Sätzen bezwingen!! Es gab also tatsächlich... .... satte vier Punkte. Julian: 2, Christoph: 2.5, Daniel 3.5 Fazit: Frohe Festtage an die geilen Siechen von Grenchen, allen vom TTC Aarberg und ganz besonders allen, die sich bis zu dieser Zeile durchgebissen haben....!! :)

Beitrag erstellt von:ttcaeda1 am 2014-12-19 16:15:21

NLC: Peseux 1 - Aarberg 1 1:9

Gestern am Sonntag um 18:30 Uhr spielten wir unser zweites Rückrundenspiel gegen das Tabellenschlusslicht Peseux. Eine unmöglichere Zeitansetzung für ein Spiel gibt es meiner Meinung kaum. Jedenfalls brauchte ich 25 Jahre Tischtenniserfahrung damit ich um diese Zeit ein Meisterschaftsspiel spielen durfte... So reisten wir mit einem etwas seltsamen Gefühl nach Peseux. Wir wurden dann auch nicht enttäuscht, das Spiellokal wäre auch glatt als Leichenhalle durchgegangen. Die Temperatur erreichte kaum 10 Grad und die Stimmung eher unter null...Nebst den Spielern war ein verirrter Zähler vor Ort und sonst Totenstille... Nun zum Spiel: 1.Runde: Die Spiele von Marc gegen Tänzer (B15) und Zdzisu gegen Mignot (B14) endeten mit klaren 3:0 Siegen für uns. Chrigu durfte gegen das Aufschlags-Monster Tang (B15) antreten. Trotz 1:2 Satzrückstand rang er diesen im fünften Satz nieder. Spielstand: 3:0 2.Runde: Zdzisu konnte sich gegen Tänzer erfolgreich für seine Vorrunde-Niederlage revanchieren und gewann problemlos. Marc geriet gegen Tang schnell mit 0:2 Sätzen ins Hintertreffen. Im 3. Satz wehrte er sogar zwei Matchbälle ab und gewann dann das Spiel schlussendlich doch noch. Chrigu konnte trotz jeweils hoher Satzführung gegen Mignot den Sack nicht zu machen und verlor unnötig mit 3:1. Spielstand: 5:1 Doppel Marc/Chrigu gegen Tang/Mignot: Die ersten zwei Sätzen verloren wir äussert unglücklich jeweils in der Verlängerung. Im 4. Satz lagen wir 7:9 hinten und das Aufschlags-Monster Tang schlug gegen Chrigu auf!! Mit zwei Aufschlagsfehlern schenkte er uns den Satz und schlussendlich auch das Spiel. Spielstand: 6:1 Letzte Runde: Zdzisu benötige für den ersten Satz (26:24!!) gegen Tang gleich lange wie Chrigu für die ersten zwei Sätze gegen Tänzer. Schlussendlich gewannen beide Aarberg die Spiele und die vier Punkte waren Tatsache. Das letzte Spiel von Marc gegen Mignot dauerte kaum 10 min und wir waren froh, dass das Spiel nicht noch unnötig verlängert wurde (21:00 Uhr) und wir möglichst schnell in unsere warmen Stuben nach Hause durften. Endstand 9:1 Mit 24 Punkten können wir den zweiten Zwischenrang festigen, allerdings immer noch mit 6 Punkten Rückstand auf den Leader La Chauds-de-Fonds. Am 10.01.2015 um 16:00 Uhr kommt es zu Hause zum Spitzenkampf gegen La Chauds-de-Fonds. Wir hoffen auf eine zahlreiche Unterstützung und wünschen Euch frohe Festtage und ä guete Rutsch. Hopp Aarbärg Zdzisu 3, Marc 3.5, Chrigu 2.5

Beitrag erstellt von:ttcfich1 am 2014-12-15 09:06:43

Nachwuchs - Suisse Junior Challenge

Mutig traten Nino, Anna und Janik zu den ersten zwei Matches der diesjährigen "Suisse Junior Challenge" an - ein Spielformat für unlizienzierte Nachwuchsclubmitglieder. Gespielt wird jeweils zwei gegen zwei (inkl. Doppel). Mehr Infos unter: http://click-tt.ch/cgi-bin/WebObjects/nuLigaTTCH.woa/wa/groupPage?championship=SJC+14%2F15&group=194904 Gegen Mattstetten spielten Nino und Janik beide trotz Nervosität gut; Nino gelang es sogar, ein Spiel zu gewinnen. Im Doppel hatten sie leider keine Chance und verloren den Match deshalb 1:4. Gegen Burgdorf kam Anna anstelle von Janik zum Zug. Das Resultat war dasselbe; auch in diesem Spiel schlug Nino einmal zu und verlor sein zweites Spiel nur ganz knapp im Fünften. Alle hatten viel Spass und konnten erste Match-Luft schnuppern. Wir freuen uns auf die nächste Partie am 19.12. in Herzogenbuchsee.

Beitrag erstellt von:ttcliju1 am 2014-12-14 21:31:43

1.Liga Super Mittwoch für Aarberg, alle vier Punkte bleiben in Aarberg.

Aarberg 3 konnte das erst Rückrundenspiel 6:4 gewinnen und trotzdem bleiben alle Punkte in Aarberg. Warum? Weil der Gegner Aarberg 2 war und verdientermassen einen Punkt nach Hause mitnahm. Monika war für uns leider viel zu stark und musste nur einen Satz abgeben. Wernu durfte mich schlagen und verlor gegen Frank und Guy. Serge erwischte nicht seinen besten Abend und verlor dreimal. Das Doppel wurde von Frank und Ruedi gegen Wernu und Monika klar im fünften Satz 13:11 gewonnen! Frank 2.5, Guy 2, Ruedi 1.5, Monika 3, Wernu 1, Serge 0

Beitrag erstellt von:ttcstru1 am 2014-12-11 11:30:28

Aarberg 7 - Erlach 2 7:3

Sieg für Aarberg7. Gestern gewannen Angela,Oleh und Ich gegen Daniel Stoller und Patrick Ruch. Da von Erlach nur zwei Spieler spielten, hatten wir schon 3 Punkte. Angela gewann gegen Daniel 3 zu 1. Ich habe das Spiel gegen Patrick auch gewonnen(3:0) aber musste kämpfen und hatte Mühe mein Spiel zu spielen. Oleh spielte erst später, da Erlach ein Spieler weniger hatte und er kämpfte sich in den fünften Satz aber verlor dann Knapp. 2:3 Mit dem Doppel fingen wir (Angela & Ich) schlecht an. Eigenfehler waren unser grösstes Problem aber konnten dies nachher verbessern. Der Match beendete sich mit dem Resultat 3:1 für Aarberg. Zum Schluss spielte noch Oleh und Ich gegen Daniel und Patrick. Oleh verlor den Match mit einem klaren 0:3. Ich musste bis am Schluss dran bleiben und gewann dann 3:2. Das Endresultat lautet: 7:3

Beitrag erstellt von: am 2014-12-09 19:07:55

NLC: Aarberg - Sierre 8:2

Die erste Mannschaft kehrte nach 3 sieglosen Spielen wieder auf die Siegesstrasse zurück. Gegen das zweitplatzierte Sierre zeigten vor allem Marc und Zdzisu eine sehr starke Leistung und liessen dem Gegner keine Chance. Es gab einige spektakuläre Ballwechsel, fast immer mit dem besseren Ende für die Aarberger. Chrigu zog gegen die beiden A16 Spieler Garcia und Nyanguile wie bereits in den Vorrunde den Kürzeren, reüssierte jedoch gegen Keller (B15) klar. Das Doppel Fischer/Steinhauser harmonierte an diesem Abend ebenfalls gut und so gab es einen weiteren ungefährdeten Sieg. Mit diesen 4 Punkten überholten wir Sierre und Cortaillod und sind neu auf dem zweiten Zwischenrang, allerdings schon 6 Punkte hinter La Chaux-de-Fonds. Nächsten Sonntag 14.12.2014 um 18:30 Uhr findet das nächste Spiel auswärts in Peseux statt. Hopp Aarbärg!! Zdzisu 3, Marc 3.5, Chrigu 1.5

Beitrag erstellt von:ttcfich1 am 2014-12-07 17:35:28

Nachwuchs: Aarberg 2 gewinnt gegen Lyss 2

Beim Nachwuchs-Poule in Brügg schafften wir es im vierten Anlauf das erste Mal in dieser Saison zu Dritt anzutreten. Sven, Cyrill und Levi starteten top fit und top motiviert in diesen Match gegen Lyss 2, was man an den klaren Resultaten zu unseren Gunsten in der ersten Runde ablesen kann (alle Spiele gingen klar 3:0 an Aarberg). Cyrill und Levi konnten diesen Enthusiasmus in ihre restlichen Einzel - nicht aber ins Doppel mitnehmen. Sie gewannen alle Einzel problemlos, das Doppel ging aber klar an die Lysser. Sven hatte nach seinem super Start einen Durchhänger in der zweiten Runde, raffte sich für sein letztes Spiel aber nochmal auf und verlor dieses nur ganz knapp mit 9:11 im Fünften. Mit diesem Sieg haben wir in der Tabelle den 3. Platz erreicht und sind somit auf Kurs (Ziel: Podestplatz). Levi 3, Cyrill 3, Sven 1

Beitrag erstellt von:ttcliju1 am 2014-12-07 10:49:48

Sieg im Abstiegskampf für Aarberg 4

Gegen den Tabellenletzten Bern 2 gewannen wir verdient mit 6:4, wobei wir unsere verlorenen Spiele alle über 5 Sätze gingen. Tobias ersetzte Aron gut und verlor nur hauchdünn gegen Lim Nguon ebenso wie Thömu gegen Richard Husi mit 10:12 (nach 4:10 Rückstand) im 5. Satz, schade um den vierten Punkt. Marc hatte seine Schwäche nur im Doppel, wir gewannen es diesmal dank Thömu im 5. mit 13:11! Wieso oft diese Saison vergab Thömu bereits im ersten Einzel Matchbälle, gegen Richu kam es leider gar nicht soweit! Resultate: Marc 3.25, Thömu 1.75 und Tobias 1 Punkte Fazit: wichtige drei Punkte im Abstiegskampf gegen einen sehr fairen Verlierer, sorry wegen der zahlreichen Netzbälle!

Beitrag erstellt von:ttcheth1 am 2014-12-05 23:53:49

Aarberg 2 chancenlos in Belp

Gegen ein starkes Belp 1 verloren wir auswärts den letzten Vorrundenmatch deutlich mit 10:0. Damit sind wir nach der Hälfte der Meisterschaft auf dem prognostizierten letzten Platz. Würden aber unsere bescheidenen Klassierungspunkte reziprok zur Aufenthaltsdauer im Restaurant gerechnet, wäre es klar, wer die Tabelle anführen würde ....;-)

Beitrag erstellt von:ttcgomo1 am 2014-12-05 20:11:51

Sieg für Aarberg 7 gegen Lyss 5

Gestern spielten Danael, Levi und ich gegen Di Felice Luca, Müller Stefan und Mathys Jessica. Levi verlor gegen Jessica mit einem jeweils knappen Satzergebnis 0:3. Gegen Luca und Stefan gewann er jeweils 3:1. Danael verlor gegen Stefan 1:3. Gegen Luca gewann er 3:1. Im Spiel gegen Jessica hatte er nach 2 gewonnenen Sätzen Mühe, den entscheidenden Satz zu gewinnen, entschied das Spiel im 5. Satz aber für sich. Den Match gegen Luca gewann ich 3:1. Gegen Jessica verlor ich trotz hilfreichen Strategietipps von anderen Spielern[Danke Claudio & Chrigu :)] 1:3. Das Spiel gegen Stefan gewann ich 3:2: Danael und ich gewannen das Doppel gegen Stefan und Jessica mit einem Resultat von 3:1. Endresultat: 7:3

Beitrag erstellt von:ttcflan1 am 2014-12-04 19:55:54

MTTV-Elite-Einzelmeisterschaften aus Sicht des Nachwuchs

Wie immer an diesem Turnier gab es zu Beginn von allen hohe Erwartungen, die aber nicht alle erfüllt werden konnten. Positiv zu erwähnen ist Levi, der es mit seinen 12 Jahren im Open E bis in den 1/8-Final geschafft hat. Auch im Open D erreichte er die 2. Runde. Bravo! Cyrill konnte einen knappen 5-Satz-Krimi im Open E leider nicht für sich entscheiden und war im Open D gegen ein D3 (noch) chancenlos. Sven, Oleh und Angela kamen nicht so richtig auf Touren und verloren ebenfalls ihre ersten Runden in beiden Serien - machen aber alle konsequent Fortschritte betreffend Rückhand (Sven), Vh-Topspin (Oleh) und mentale Stärke (Angela). Danael spielte trotz Nervosität sehr aggressiv und motiviert - leider fehlte ihm aber die nötige Sicherheit und auch er kam jeweils nicht über die erste Runde hinaus. PS.: Bei den Leitern lief es mit einer Ausnahme nicht viel besser. Tobias kam im Open D auf keinen grünen Zweig, Aron (im Moment eigentlich in Top-Form) im Open D sowie E leider auch nicht. Julian fand in der 3. Runde vom Open C in Marc Weber seinen Meister. Einzig Claudio spielte sicher und intelligent und erreichte im Open D das 1/4-Finale.

Beitrag erstellt von:ttcliju1 am 2014-12-01 07:34:05

Knappe Niederlage für Aarberg 6 gegen Port

Gestern Abend spielten Claudio, Sina und ich zu Hause gegen Tanja Merino, Rolf Krapf und Rolf Portmann. Bis zum Doppel war das ganze Spiel sehr ausgeglichen, knappe Sätze mit meistens nur zwei Punkten Unterschied, oft auch in der Verlängerung. Zwischenstand 3:3. Das Doppel spielten wie letzte Woche Claudio und ich, da wir bisher unser einziges Doppel der Saison in dieser Paarung gewinnen konnten. Leider war dem in diesem Spiel nicht so, gegen die Kombination aus Materialspieler (gäu Rolf P.) und Tanja die alles was etwas zu hoch war, kaltblütig auf den Tisch schlug, hatten wir in 4. Sätzen auch wegen etwas zu vielen Fehlern keine Chance. Um also noch mindestens ein Unentschieden zu erreichen, mussten wir noch 2 Matches gewinnen. Ich konnte gegen Tanja gewinnen, Sina und Claudio konnten gegen Rolf und Rolf allerdings nicht mehr reüssieren. Fazit: Unnötige Niederlage, mindestens ein Unentschieden gegen den Tabellenzweiten wäre drin gewesen. Kleine Anmerkung: Schlägerwechsel zwischen den Sätzen ist 1. verboten und 2. brachte es eh nichts.

Beitrag erstellt von:ttcflto1 am 2014-11-29 13:53:21

1.Liga Aarberg 3 – Belp 1 6:4

Gegen Joanas Widmer B15, Vera Bazzi B15 und Bühlmann Ruedi B14 kamen wir zu einem doch etwas glücklichen Sieg. Frank hatte seinen Rücken und seine Gegner im Griff, drei Siege davon zweimal im fünften Satz in der Verlängerung. Simu verlor nur gegen Ruedi , zweimal gewann er im fünften Satz. Ruedi konnte gegen Vera im Fünften gewinnen, natürlich in der Verlängerung. Es ging im Gesamten fünfmal über fünf Sätze und jedes Mal hiess der Sieger Aarberg, viermal in der Verlängerung und einmal zu neun! Bedauern musste man fast mit Vera haben, dreimal im fünften Satz in der Verlängerung verloren. Ehrlich gesagt hielt sich user Bedauern aber in Grenzen. Frank 3, Simu 2, Ruedi 1

Beitrag erstellt von:ttcstru1 am 2014-11-27 11:31:32

Erster Saisonsieg für Aarberg 4

Gegen Lyss 2 (Mathys Heinz, Weibel Rico und Rebuzs Marius) starteten wir sehr gut und führten nach dem Doppel bereits 6:1. Nur Aron musste sich in seinem ersten Einzel gegen Heinz im 5. Satz knapp geschlagen geben. Leider bauten wir in der letzten Runde ab, Aron verlor gegen Marius, Thömu etwas unglücklich gegen Heinz und Marc etwas überraschend gegen Rico. So resultierte ein 6:4 Sieg. Diese drei Punkte können wir ihm Abstiegskampf mit Brügg 3, Bern 2 und Moosseedorf 2 gut gebrauchen. Resultate: Marc 2.5, Thömu 2.5 und Aron 1 Siege Fazit: Wir können doch noch gewinnen! Super «Portugieser-Sandwiches» im Bistro, danke Rico für den Tipp! Das Lysser-Anprosten-Ritual im Bistro war fast anstrengender als der Match selber. Rund 20 mal wurde allen zugeprostet, hätte ev. sogar für den Guiness-Buch-Eintrag gereicht (Bem.: Bei jeder gelieferten Stange wird allen zugeprostet)!

Beitrag erstellt von:ttcheth1 am 2014-11-26 07:52:30

NLC: Bulle 2 – Aarberg 1 5:5

Gegen Berset Bastien (15), Carré Miquel (A16) und Baeriswyl Stéphane (B15) erreichten wir 'nur' ein knappes Unentschieden. Leider. Denn ein Sieg wäre möglich gewesen. Marc spielte in jeder seiner Begegnungen souverän und gewann die Matche sicher. Chrigu erwischte einen harzigen Samstagnachmittag. Hauchdünn verlor er im 5. gegen Baeriswyl und konnte sich leider auch gegen die anderen beiden nicht durchsetzten. Simu dagegen, spielte von Match zu Match besser. Auch er verlor im 5. Satz ganz knapp gegen Baeriswyl, gewann dann aber gegen Berset und Miquel jeweils in 3 Sätzen relativ klar. Das Doppel ging an das dominante Duo von Bulle, welches nichts anbrennen liessen. Marc 3, Simu 2, Chrigu 0

Beitrag erstellt von:ttclusi1 am 2014-11-23 14:23:56

Aarberg 5 ohne Satzverlust zu drei Punkten

Ja da steckt kein Schreibfehler drin. Julian mussten wir in die 1. Liga entbehren und konnten keinen Ersatz stellen (der dann nicht "gebrannt" wäre). Daher spielten der Doktor und ich zu zweit. Pieterlen machte seine Hausaufgaben besser als wir und kamen mit Heinz als Ersatzverstärkung zu Paul und Tino. Die Eckpunkte vom Freitag: - Keinen Satzverlust (nebst den 3 w.o. Niederlagen) - Wenig enge Sätze - Halle schon ab 19:30 frei - Keine Pizza mehr - Der Jülu spielte mal wieder stark... - Die neuen Bälle werden nicht soo einen grossen Unterschied machen Doktor 3.5, Sdt Aebi 3.5

Beitrag erstellt von:ttcaeda1 am 2014-11-23 12:36:33

Drei Punkte für Simu ein Punkt für Aarberg drei für Thörishaus

Leider reichte es gegen Thörishaus nicht wenn nur Simu gewinnt. Julian spielte erstmals 1.Liga und spielte sehr gut. Er verlor zweimal im fünften Satz gegen Benu B14 und gegen Michel B11. Ruedi war auch anwesend aber nur da zu sein reicht leider nicht. Simu 3, Julian 0, Ruedi 0

Beitrag erstellt von:ttcstru1 am 2014-11-22 16:45:51

Aus 1:2 wird 8:2

Gestern Abend spielten Claudio, Didi und ich gegen Pieterlen(Werner, Remy und Jetmir). Nach über 30 Minuten einspielen verloren Didi (4. Sätze) und ich (5. Sätze, 10:12) gleich unser erstes Spiel gegen Jetmir und Remy. Claudio gewann sein Einzel souverän. Der Rest des Abends war anschliessend klar. Wir gewannen alle unsere weiteren Spiele und schlossen den Abend mit einem 8:2 ab. So kann es weiter gehen. Kleine Randbemerkung zur Effizienz: Ich durfte ganze 19. Sätze Spielen. Didi und Claudio hingegen nur 12 bzw. 13.

Beitrag erstellt von:ttcflto1 am 2014-11-21 11:48:30

Nachwuchs: Aarberg 2 verliert zu zweit auswärts gegen Brügg

Bereits beim Poule in der eigenen Halle musste unsere zweite Nachwuchsmannschaft zu zweit antreten, da sich Sven kurzfristig an der Hand verletzt hatte. Gegen Brügg war es diesmal Cyrill der fehlte, weil er sich einige Stunden vor Matchbeginn eine Erkältung zugezogen hat. Sven liess sich dadurch nicht beirren und spielte zu Beginn des Abends aus meiner Sicht einer seiner besten Matches überhaupt. Er liess Joel keine Chance und bezwang ihn mit seinem aggressiven Spiel in drei klaren Sätzen. Levi lieferte sich gegen Pranavan einen knappen 5-Sätzer, der leider im Entscheidungssatz 11:9 an den Rückhand-Spezialisten ging. Dieser gewann im Anschluss auch gegen Sven in 3 knappen Sätzen. Levi gewann sein zweites Einzel klar und somit war vor dem Doppel noch ein Unentschieden möglich. Leider ging dieses nach einem umkämpften ersten Satz klar an die Gegner. In der letzten Runde liess der sonst stark spielende Sven etwas nach und verlor deshalb in vier gegen Robin, Levi hatte keine Mühe gegen Joel. Endresultat: Brügg - Aarberg II 7:3 Levi 2, Sven 1 Fazit: Think positiv! 3 von 3 Spielen zu zweit gespielt und trotzdem 4 Punkte geholt...

Beitrag erstellt von:ttcliju1 am 2014-11-21 11:19:52

Unnötige Niederlage für Aarberg 4

Gegen den direkten Tabellennachbar Regio Moossee 2 (André Stöckli, Christof Jakob und Martin Iseli) starteten wir gut. Marc und Thömu gewannen beide in drei Sätzen gegen André und Martin. Aron verlor leider nach tollem Kampf erst im 5. Satz gegen Christof. In der zweiten Runde gewann dann leider nur noch Marc, wobei er gegen Martin doch noch etwas Mühe bekundete. Aron konnte leider gegen Stöcklis Noppen nichts ausrichten. Auch Thömu verlor in einem hochstehenden Spiel gegen Christof in fünf Sätzen, wobei der Grund der Niederlage diesmal beim effektiv stark aufspielenden Christof lag, dem praktisch phasenweise alles gelang. Im Doppel spielten dann erstmals Aron und Marc. Die Aufstellung hatte leider nicht die erhoffte Wirkung. Das Doppel ging deutlich in drei Sätzen verloren. So benötigten wir eine Vollrunde. Es sah nicht gut aus, Thömu und Marc lagen bereits 2:0 in Rückstand und Aron verlor doch etwas überraschend gegen Martin. Marc konnte gegen Christof mit einer taktischen Umstellung die Niederlage in extremis noch abwenden und gewann einmal mehr alle drei Einzel! Am Schluss spielte dann einmal mehr Thömu um einen Punkt. Nach toller Aufholjagd im 5. Satz 6:10 Rückstand verlor er in der Verlängerung gegen André. Wurde Thömu durch die plötzlich in die Halle eintretenden Girls oder durch Stöcklis Timeout entscheidend irritiert? Resultate: Marc 3, Thömu 1, Aron 0 Siege Fazit: Wieder eine knappe und unnötige Niederlage!

Beitrag erstellt von:ttcheth1 am 2014-11-20 07:11:48

Aarberg im MTTV-Cup ausgeschieden

Eine unnötige und etwas blamable Niederlage setzte es im MTTV-Cup gegen Port II ab (Borter Eric B13, Siegenthaler Bruno C6, Bicego Stefano D4 und Haab Patrick D4). Ausser einem Spiel kam an diesem Abend nicht viel Sapnnung auf, alle übrigen Spiele gingen in 3 mehr oder weniger klaren Sätzen über die Bühne und zwar so, wie es gemäss Klassierung zu erwarten war: Christoph und Tobias verloren Ihre Einzel während Werner und Serge gegen die schwächer klassierten Gegener keine Mühe hatten. Detail zum Schmunzeln: Christoph gelang es Eric zu "überlisten": Beim Anspiel schlug er mit dem Schläger in die Tischkante, so dass er ihm aus der Hand fiel, Eric brachte das Anspiel zurück, Christoph spielte ihn mit der (leeren) Schlägerhand zurück und Eric vergass weiterzuspielen. Auch die Doppel gingen wie erwartet aus: Spielte der junge und sehr starke Eric, hatten wir keine Chancen, spielte er nicht, hatten wir eine. Womit wir zum einizigen Spannenden Spiel kommen, in dem Serge und Christoph sich eine Niederlage gegen Bruno und Stefano leisteten. Diese viel allerdings sehr knapp aus, da wir den vierten und fünften Satz zu 9 bzw. 11 verloren. Trotzdem dürfte das nicht passieren. Hätten wir gewonnen, wären wir wohl weitergekommen, da Eric, wie wir nachher erfuhren, tags zuvor 39 Grad Fieber hatte und zum letzten Spiel nicht mehr angetreten wäre. So aber zählte unser einziger Doppelsieg von Serge und Tobias nicht mehr und wir verloren Port II - Aarberg 5 : 2 Werner 1, Christoph 0, Serge 1, Tobias 0

Beitrag erstellt von:ttclich1 am 2014-11-18 22:02:11

1. Liga Münchenbuchsee - Aarberg 3 6:4

Leider mussten wir gegen Münchenbuchsee nur zu zweit antreten, Ferien, krank und sonstige Absagen waren der Grund. Trotzdem verloren wir nur knapp gegen Reto B14, Torsten B14 und Jörg B11. Ruedi verlor gegen Reto in fünf Sätzen , gegen Torsten in drei und gegen Jörg gewann er in drei Sätzen. Im Doppel verloren wir leider auch in fünf Sätzen. Simu spielte stark auf und schlug alle drei mehr oder weniger klar. Simu 3, Ruedi 1

Beitrag erstellt von:ttcstru1 am 2014-11-17 20:28:29

NW: Aarberg 1 auch gegen Ostermundigen 2 erfolgreich

Im 2. Spiel an diesem Samstag Nachmittag spielten die gleichen drei noch gegen Ostermundigen 2, die nur zu zweit mit Agijukan Mohanathas und Noël Blumer antraten. Alle konnten gegen die beiden Ostermundiger ihre Einzelpartien klar mit 3:0 für sich entscheiden. Einzig im Doppel leisteten sich Angela und Danaël im ersten Satz seeehhr viele Eigenfehler und wurden überrascht, was die beiden Anfänger alles zurückspielten. Somit ging dieser erste Satz gleich mit 2:11 an die Gegenpartie. Im Anschluss spielten die Aarberger wieder etwas konzentrierter und sicherten sich den Doppelsieg schlussendlich doch noch klar mit 3:1 Somit gab es am Schluss gegen den Tabellenletzten doch noch das budgetierte 10:0.

Beitrag erstellt von:ttcwecl1 am 2014-11-16 15:07:44

NW: Aarberg 1: Sieg gegen Köniz 3

Heute spielte Aarberg 1 (Danael, Oleh und ich) gegen Köniz 3 (Schär Tim, Wyss Valentin und George Arkash). Danael gewann gegen Valentin und Arkash mit einem jeweiligen Resultat von 3:1 und gegen Tim 3:2. Oleh verlor gegen Arkash und Tim 0:3 wobei er 5 der 6 gespielten Sätze nur sehr knapp verlor. Den Match gegen Valentin konnte er klar für sich entscheiden. Ich verlor gegen Tim 0:3 und gewann gegen die beiden anderen jeweils 3:1. Im Doppel spielten Danael und ich gegen Tim und Valentin. Resultat: 2:3 Endresultat: 6:4

Beitrag erstellt von:ttcflan1 am 2014-11-15 19:48:43

Aarberg 7 gegen Studen 2

Gestern (14.4) spielte Aarberg 7 (Danael, Oleh und ich9 gegen Studen 2 (Gerster Yves, Zobrist Peter und Schweeingruber Gerhard). Danael gewan gegen Peter und Gerhard jeweils 3:1 und verlor gegen Yves 1:3. Oleh gewann gegen Gerhard 3:2 und verlor gegen Yves und Peter jeweils 0:3. Ich gewann gegen Yves 3:1 und verlor gegen die beiden anderen 2:3. Im Doppel spielten Danael und Oleh gegen Yves und Peter. Resultat: 1:3 Endresultat: 4:6

Beitrag erstellt von:ttcflan1 am 2014-11-15 19:37:41

Solothurn 7 gegen Aarberg 7

Am 31.10.14 (Sorry für den verspäteten Eintrag) spielte Aarberg 7 (Oleh, Danael und ich) gegen Solothurn 7 (Stucki Markus, Ferati Mirsad und Benedetti Auro). Ich gewann gegen Markus 3:1 und verlor gegen Mirsad 1:3 und Auro 0:3. Oleh verlor gegen Auro und Mirsad jeweils 1:3, konnte den Match gegen Markus jedoch im fünften Satz für sich entscheiden. Danael gewann gegen Auro 3:1, verlor gegen Markus 1:3 und gewann gegen Mirsad 3:2. Im Doppel spielten Danael und ich gegen Markus und Mirsad. Resultat: 2:3. Endresultat:4:6

Beitrag erstellt von:ttcflan1 am 2014-11-15 19:28:19

Aaberg 5: Punkverlust gegenTabellenletzten

Wir machten unseren Gastgebern aus Mattstetten (Kurt Sutter, D3, Manuel von Gunten D4 und Roger Beutter D4) eine Freude und liessen sie in ihrem 8.-ten Spiel den zweiten Punkt gewinnen. Bemerkenswert ist Kurt, denn er ist der erste Spieler, den ich kenne, der mit 2 Antitopp-Belägen spielt! Christoph machte dies nichts aus, Julian nach einem verlorenen Eingewöhnungssatz auch nicht und auch Claudio kam damit immer besser zurecht, doch leider war das Spiel schon verloren, als er wusste, wie er spielen muss: Den 3-ten Satz verlor er in der Verlängerung nach Satzball. Hätte er diesen Satz gewonnen, hätte er wohl auch das Spiel gewonnen... Was gibt's sonst noch zu berichten? Christoph (und etwas weniger auch Julian) hatten etwas Mühe mit der sehr schnellen Halle. Doch konnten die Gegner von den unzähligen unerklärlichen Fehlern nicht wirklich profitieren. Im Doppel leisteten sich Julian und Christoph den Luxus, zuerst 0:2 zurückzuliegen, ehe sie dann Ihre Ungeschlagenheit doch noch wahrten. Claudio merkte man leider das fehlende Training nach der langen Militärabwesenheit noch an, doch zeigte er, dass mit ihm wieder zu rechnen ist, wenn er wieder mehr Sicherheit hat. Mattstetten 1 - Aaberg 5 3:7 Julian 3.5, Christoph 3.5, Claudio 0

Beitrag erstellt von:ttclich1 am 2014-11-15 18:34:06

1.Liga: Aarberg 2 zu Gast im Freiburgerland

Unter der umsichtigen Leitung unseres eidg. dipl. Hallenfinders Wörni erreichten wir die neu renovierten Sportstätten in Düdingen, einer politischen Gemeinde im Sensebezirk des Kantons Freiburgs auf einer Höhe von 596 m. ü. M. Was unserem ausgebildeten Hallenfinder leider entging, war die Tatsache, dass auch im Kanton Freiburg rote runde, mit weissem Balken versehene Verkehrsschilder gelten.... Doch davon liessen wir uns nicht beeindrucken. Eher beeindrucken (wenn das dann das richtige Wort ist) liess sich Monika vom selbsternannten Timo. Nicht etwa von seiner Spielweise, sondern von seinen nicht endenden Bemerkungen und Lauten. Item, Monika verlor auf jeden Fall in der Verlängerung des fünften Satzes. Leider konnte auch Werner, und das muss nun mal geschrieben werden, mit viel Pech und noch mehr Netzbällen, nicht gegen Simon Schnidrig gewinnen. Auch Serge ging gegen Patrick Jörg als Verlierer von der Platte. 3:0 Zwischenstand nach der ersten Runde. In der zweiten Runde waren eigentlich nur zwei Ballwechsel (ja Simon, es waren ZWEI!) erwähnenswert: In der Partie zwischen Simon und Monika kam es zu einem Tischtennisleckerbissen, der durchaus für einen Tischtennis-Schaukampf eingesetzt werden könnte. Aber zurück zu den Fakten, nach der zweiten Runde stand es bereits 5:1 für Düdingen. Im anschliessenden Doppel setzte sich die Routine durch. Dank sigg-sagg-sugg kamen für einmal Werner und Monika zum Zug und sie wurden ihrer Nomination gerecht. In der letzten Runde verlor Serge trotz hoher Satzführung im fünften Satz gegen Simon, ebenso wie Werner im fünften gegen Fabio verlor. Und ja, einen zweiten Teil gab es auch. Dank der hervorragenden Organisation von Patrick und Jörg war es möglich, auch zu "später" Stunde noch etwas zu essen. Vielen Dank an dieser Stelle. Werner, unser Hobbypsychologe, beeindruckte einmal mehr mit seinen (tschechischen) Fremdsprachenkenntnissen so, dass sogar der am TT-Tisch so "schwatzhafte" Spieler still wurde... Düdingen 1 - Aarberg 2, 7:3 Werner 0.5, Serge 0, Monika 2.5

Beitrag erstellt von:ttcgomo1 am 2014-11-15 10:03:39

Aarberg 5: Ohne Captain knapp an 4 Punkten vorbei

Das ersatzgeschwächte Aarberg 5 empfing das noch ersatzgeschwächtere Lyss 1. Lieb und Julian traten ohne den kranken Dänu (gute Besserung), dafür aber mit einem trotz RS-Pause erstaunlich sicheren Claudio an. Lyss musste auf den verletzten Balmer verzichten und hatten dafür das junge Talent Jessica Mathys im Gepäck. Julian startete spielerisch schwach, blieb mental aber auf der Höhe und gewann seinen ersten Match in 4 knappen Sätzen. Unser Dr. oec. Christoph Lieb hatte keine Probleme gegen Jessica, dafür hatte Markus keine Probleme gegen Claudio. Nach der ersten Runde führten wir mit 2:1. Lieb durfte gegen die Gummiwand Bürgi Patrick wieder einmal einen 5-Sätzer spielen. Im Entscheidungssatz fehlte ihm aber leider die nötige Sicherheit, um gegen den überzeugend auftretenden Lysser zu gewinnen. Claudio gewann gegen Jessica in 4 und erfüllte somit seine Pflicht. Julian gewann gegen seinen Ex Lehrer Herr Ebener in 3 Sätzen. Zwischenstand 4:2. Das Doppel ging klar an uns. Nun musste eine Vollrunde her, um die 4 Punkte zu sichern. Leider gelang das nicht. Obwohl Claudio sehr gutes Tischtennis spielte, wog das Trainings-Manco wohl zu schwer und die entscheidenden Punkte gingen an den Lyss-Verteidiger. Aarberg 5 : Lyss 1 - 7:3 Julian 3.5, Christoph 2.5, Claudio 1

Beitrag erstellt von:ttcliju1 am 2014-11-13 08:23:07

Aarberg 4 verschenkt Punkt

Gegen den aktuellen Leader und freundlichen Gastgeber Port 3 (Bruno Siegenthaler, Axel Jelinski und Stefano Bicego) mussten wir einmal mehr als Verlierer nach Hause. Wobei dies auf unsere Lebensversicherung Marc eigentlich nicht zutrifft, er hat ja alles gewonnen. Gegen Stefano noch mit etwas Mühe im 5. Satz. Aron war etwas müde und konnte diesmal leider nicht reüssieren. Das Unentschieden verspielte einmal mehr der Captain im letzten Einzel, diesmal reichten ihm vier Matchbälle im 4. Satz (10:6 Vorsprung) gegen Herzogenbuchsee waren es nur 3, nicht, um den für uns so wichtigen 2. Punkt beizusteuern! Entsprechend gross war die Freude in der Halle von den Gästen aus Aarberg einmal abgesehen! Zu erwähnen ist noch der etwas merkwürdige Sieg im Doppel, nachdem der erste Satz 11:0 verloren ging. Satz zwei und das Match schlossen wir jeweils mit einem Netzroller ab. Fazit Nächsten Mittwoch gegen den Tabellennachbar Regio Moosee 2 müssen wir jetzt endlich als Mannschaft gewinnen! Die rote Laterne konnte wenigstens wieder an Bern abgegeben werden!

Beitrag erstellt von:ttcheth1 am 2014-11-12 08:03:08

Marc ist der neue Klubmeister!

Letzten Samstag fand in Aarberg das Klubturnier statt. 24 motivierte Aarberger Pinp-Pöngler fanden sich um 13:00 Uhr in der Turnhalle ein. Nachdem knapp eine halbe Stunde vor Spielbeginn nach langer Diskussion auch das Spielsystem klar war, ein Doppeltes K.O System mit Gruppenspielen um die Plätze auszuspielen zu können begann das Spektakel. Anfangs noch etwas Ratlos, machten wir uns ans ausfüllen des Tableaus und an die ersten Spiele. In gewohnt kameradschaftlicher aber trotzdem kämpferischer Atmosphäre fanden die ersten Runden statt. Die erste Überraschung liess auch überhaupt nicht lange auf sich warten, Julian erwischte wie schon letztes Jahr einen super Tag und gewann gegen Ruedi, er krönte seine Leistung auch gleich mit dem 4. Schlussrang. Die beiden Topgesetzten Marc und Zdzislaw spielten bereits im Halbfinal einmal gegeneinander, dies machte das neue Spielsystem möglich. Der Match ging hier an Marc, ob dies bereits ein mentaler Vorteil für Marc ausmachte. Zdzislaw musste also in die Trostrunde, gewann dort seine Einzel aber souverän. Der Final wurde anschliessend eine Neuauflage der zuvor genannten Paarung. Ein offener Schlagabtausch und ein super Match zeigten die beiden für die gespannten Zuschauer. Zdzislaw konnte jeweils vorlegen und Marc legte immer nach. Der 5. Satz musste also entscheiden, hier hatte Marc immer etwas die Überhand und war somit auch der verdiente Sieger. Das anschliessende "z'Nacht" im Restaurant Löwen war wie immer eine Belohnung für den Gaumen und ein super Abschluss für einen anstrengenden Tag. 1. Marc Steinhauser 2. Zdzislaw Paliwoda 3. Monika Göggel 4. Julian Liniger 5. Frank Sporbeck 6. Ruedi Steiner 7. Daniel Aebi 8. Christoph Lieb 9. Marc Aspäck 10. Serge Baumann 11. Thomas Herren 12. Reto Bieri 13. Aron Neuenschwander 14. Tobias Flühmann 15. Danael von Bergen 16. Jorge Bigler 17. Levi Liniger 18. Angela Flühmann 19. Oleh Kovalenko 20. Cyrill Küffer 21. Sven Fischer 22. Nino Riedo 23. Janik Rüeger 24. Anna Maurer

Beitrag erstellt von:ttcflto1 am 2014-11-11 00:11:27

Port 1 - Aarberg 3 7:3

Gegen Port mussten wir mit nur einem Punkt nach Hause. Ausführlicher Bericht auf www.ttcport.ch Simu 2, Guy 0 , Ruedi 1

Beitrag erstellt von:ttcstru1 am 2014-11-09 14:19:15

Aarberg 3 - Düdingen 1 5:5

Gegen Düdingen mussten wir uns leider mit einer Punkteteilung zufrieden geben. Gegen Patrick Jörg B12 verloren wir alle, Ruedi erst im fünften Satz in der Verlängerung. Schnidrig Simon B13 konnten wir alle bezwingen und gegen Leus Fabio B11 war nur Simu erfolgreich . Simu 2.5, Frank 1.5, Ruedi 1

Beitrag erstellt von:ttcstru1 am 2014-11-09 14:13:56

NLC: Aarberg - Cortaillod 3:7

Gegen die starken Neuenburger verloren wir unser erstes Heimspiel. Vor allem Märki Julien (A18)war für alle Aarberger ein zu starker Gegner. Chrigu konnte jedoch gut mithalten und verlor hauchdünn im fünften Satz. Vorentscheidend für das Spiel war sicher die knappe Doppelniederlage im fünften Satz. So stand es bereits vor der letzten Runde 2:5. Mit Jacobsen Jens (B15) hatten die Neuenburger vom Spielsystem her einen sehr unangenehmen Gegner in ihren Reihen mit sehr schwierigen Aufschlägen und Schupfbällen mit Überschnitt!? Chrigu und Marc zogen jedenfalls den Kürzeren und nur Zdzisu konnten das Spiel gewinnen. An der dritten Position war mit Puertas Carlos (B15) ein schlagbarer Gegner aufgestellt. Zdzisu und Chrigu wurden der Favoritenrolle gerecht, Marc verlor nach zu passiven Spiel im fünften Satz. Am nächsten Samstag 15.11.2014 spielen wir unser nächstes Spiel auswärts in Thun. Hopp Aarbärg. Zdzisu 2, Marc 0, Chrigu 1

Beitrag erstellt von:ttcfich1 am 2014-11-08 09:13:21

Unnötiges Unentschieden von Aarberg 6 gegen Studen

Didi und ich begannen gegen Yves und Presley aus Studen gut, wir führten in unseren Einzeln bald mit 2:0. Leider änderte sich das wegen mangelnder Konzentration und Konstanz bald. Wir gaben beide den Match noch aus der Hand. Die nächsten drei Matches von Reto gegen Gerhard, Didi gegen Gerhard und mir gegen Yves, gingen allesamt an uns. Im Anschluss durfte oder musste Reto gegen Presley ran, leider verlor er klar 1:3. Parallel zogen wir einen Match aus der letzte Runde vor da wir auf 2 Tischen spielten. Ich konnte gegen Gerhard klar gewinnen. Im Doppel spielten Didi und ich gegen Yves und Presley. Wir starteten schlecht, machten viele Eigenfehler und machten uns somit das Leben 2 Sätze lang selbst schwer. Im 3. Satz vermochten wir dies kurzzeitig abzulegen und gewannen. Im 4. War es allerdings wieder dieselbe Leier, wie zuvor.. zu viele Eigenfehler, zu wenig konstant. In den letzten beiden Spielen vermochte Reto gegen Yves nichts ausrichten, Didi hingegen gewann gegen Presley ohne grosse Mühe mit 3:1 . Aarberg - Studen , 5-5 Fazit: 2 Matches nach einer 2:0 Führung zu vergeben tut dem Selbstvertrauen nicht sonderlich gut.

Beitrag erstellt von:ttcflto1 am 2014-11-07 22:47:44

1. Liga: Port 1 zu Gast bei Aarberg 2

Der Abend stand ganz im Zeichen der Gegensätze: Klassierungspunkte: 39 (Port) - 33 (Aarberg) Linkshänder: zwei (Port) - null (Aarberg) TT-Hosen: weiss (Port) - schwarz (Aarberg) Noppen: null (Port) - drei (Aarberg) Pizza: zwei (Port) - drei (Aarberg) Getränke: Coca, Rivella, Bier (Port) - Rotwein, Rotwein, Rotwein (Aarberg) Altersjahre: 90 (Port) - 190! (Aarberg) Gewonnene Sätze: 27 (Port) - 8 (Aarberg) Punkte: 4 (Port) - 0 (Aarberg) Trotz den offensichtlichen Unterschieden gab es interessante und faire Spiele und einen gemütlichen (kurzen) zweiten Teil. Herzlichen Dank an das Team des Restaurants Jäger dass wir zu sooooo später Stunde noch Essen konnten! HOPP AARBERG!! Aarberg 2 - Port 1, 2:8 Serge 0, Werner 0, Monika 2

Beitrag erstellt von:ttcgomo1 am 2014-11-07 08:27:19

Aarberg V verliert Spitzenkampf gegen Port

Gegen die vorne mitspielenden Porter verloren wir zum zweiten Mal diese Saison. Port spielte mit dem Stammteam Markus (8), Urs (7) und Peter (10). Es zeichnete sich schon in der ersten Runde eine umkämpfte Begegnung ab. Ich verlor dabei noch am klarsten in vier Sätzen gegen Urs. Während Julian nach dem 1:2 gegen Peter mächtig aufdrehte und den Fünften dann klar gewann, verlor auf dem Nachbartisch Christoph den Fünften klar. Gegen Urs spielte Julian gleich so weiter und gewann in vier engen Sätzen. Christop kopierte Julian dabei wieder in die Gegenrichtung und verlor in Vier gegen Peter, jedoch recht klar. Ich spielte den einzigen Dreisätzer vom Abend gegen Markus, zu meinen Gunsten. Das Doppel spielten die Porter (leider) ziemlich abgebrüht und souverän, so dass Julian und ich nur in einem Satz dem Spiel unser Stempel aufdrücken konnten. Deutliche Rückstände zu Null in mehreren Sätzen ist im Übrigen auch keine gute Taktik.... Aber vielleicht wusstet ihr das schon. In der letzten Runde konnte ich wiederum nur einen Satz gewinnen, ich konnte mein Spiel nur gegen Markus aufziehen an dem Abend. Julian und Christoph..... ja die Beiden zogen wieder ihr kopier-mich-reziprok Spiel durch. Diesmal musste sich aber Julian im Fünften gegen Markus geschlagen geben während Christoph in einem äusserts engen Fünfsätzer gegen Urs gewann. Sieben von zehn Sätzen wurden in den beiden Fünfsatz-Matches erst in der Verlängerung entschieden! Endstand 4:6 Julian 2, Christoph 1, Daniel 1

Beitrag erstellt von:ttcaeda1 am 2014-11-03 18:13:55

1. Runde Nachwuchs Ranglistenturnier (Top 8 Quali)

Am Samstag 01.11.14 fand die erste Runde der Top 8 Qualifikation in Mosseedorf statt. Es gibt viele positive wie auch einige negative Ereignisse zu berichten: U13: Cyrill hat es geschafft! Er ist als Gruppenzweiter direkt für das Halbfinale qualifiziert. Mit seinem sicheren und konsequenten Spiel unterlag er einzig dem Gruppensieger und einem weiteren Spieler. BRAVO! Levi spielte stark und erfolgreich, musste sich nur dem Gruppensieger in einem 5-Satz-16:14-Krimi geschlagen geben und war auf dem sicheren Weg zum Gruppenzweiten und somit zur Halbfinal-Qualifikation. Leider hat er sich dann beim zweitletzten Match am Knie verletzt und musste ab da Forfait geben. Wir sind zuversichtlich, dass die Quali in der 2. Runde klappen wird. Gute Besserung! Sven konnte leider aufgrund seiner Finger-Verletzung nicht teilnehmen, kommt aber in der 2. Runde auch noch zu seiner Chance. U15: Oleh kam in seiner Gruppe mit 5 Siegen und 2 Niederlagen auf den dritten Platz - verpasste somit knapp die direkte Qualifikation, ist aber in einer guten Ausgangslage für die nächste Runde. U18: Für Danael begann der Tag mühsam. Er spielte gegen einen Schlaumeier, der das Gefühl hatte, auf beiden Seiten (Vh und Rh) mit schwarzen Belägen spielen zu müssen. Er spielte das Spiel aus Anstand zu Ende und ging davon aus, der Spieler würde disqualifiziert. Dem war nicht so - dieser musste nur Schläger wechseln und der verlorene Match zählte. Für's nächste Mal: Sofort abbrechen! Auch ich habe dazu gelernt. Anschliessend spielte Danael aber gut und bezwang die Gegner, die auf seinem Niveau spielten. Er wurde Vierter in seiner Gruppe und wir sind zuversichtlich für die nächste Runde. Angela gewann 3 Matches und spielte konstant. Sie wird mental immer besser - weiter so! Diesmal reichte es nur für den vierten Rang, in der nächsten Runde liegt noch mehr drin. Alles in Allem bin ich zufrieden mit der Leistung unserer Youngsters - sie haben gekämpft und Gas gegeben. Wir freuen uns auf die zweite Runde am 13.12.14.

Beitrag erstellt von:ttcliju1 am 2014-11-02 12:29:13

NLC: Aarberg - Fribourg 9:1

Gegen das Tabellenschlusslicht erreichten wir unser Ziel, die vier Punkte sind im Trockenen. Für einmal kam Marc den ganzen Abend nicht auf sein normales Niveau und musste sich gegen Piller geschlagen geben. Chrigu und Zdzdisu agierten konzentriert und mit der nötigen Aggressivität und gewannen ihre Spiele souverän. Mit 12 Punkten aus vier Spielen können wir uns an der Tabellenspitze behaupten. Am Fr 07.11.2014 um 20:15 Uhr findet das nächste Heimspiel gegen Cortaillod statt. Hopp Aarbärg!!

Beitrag erstellt von:ttcfich1 am 2014-11-02 11:08:57

1. Liga: Knappe Spiele in Burgdorf

Dank unserem eidgenössisch diplomierten Hallenfinder Wörni lernten wir die nähere Umgebung rund um die Halle in Burgdorf kennen. Er gab uns einen lehrreichen und interessanten Einblick in das Einbahn- und Zubringerstrassen-Netz. Beeindruckt von seinem enormen Wissen, machten wir uns trotzdem auf den Weg in die Halle. Der Match sollte ja schon bald beginnen .... Noch immer unklar ist, ob wir wegen oder trotz dieses Anschauungsunterrichts, den klar besser klassierten Burgdorfern einiges abverlangen konnten. Sechs Spiele gingen über die volle Distanz, leider nur zwei mit dem besseren Ende für uns. Werner machte an diesem Abend auch als Spieler eine gute Figur, musste aber viele knappen Niederlagen verdauen. Serge gelang mit einem feinen Sieg über den deutlich höher klassierten und an diesem Abend besten Spieler Simon Junker ein Exploit und gewann in fünf Sätzen. Burgdorf 1 - Aarberg 2, 7:3 Serge 1, Werner 0, Monika 2

Beitrag erstellt von:ttcgomo1 am 2014-11-01 10:35:58

Nachwuchs: Aarberg 1 gegen Worb 10:0

Am Samstag 25.10.2014 spielten wir (Angela, Oleh und ich) gegen Worb. Angela und ich verloren einen Satz gegen Tulanz Damian. Bei mir war der Fehler, dass ich mein Spiel nicht 100% durchführte. Dieser Match liess sich denoch klar entscheiden. Wir haben 10:0 gewonnen.

Beitrag erstellt von: am 2014-10-30 17:01:37

Aarberg 7 gegen Port 7

Den 24.10.2014 am Freitag Abend spielten wir (Angela, Reto und ich) gegen Daniela Aeberhard, Janine Habegger und Tim Leibacher Angela gewann gegen Tom 3:0, gegen Janine verlor sie 0:3 und gegen Daniela kämpfte sie sich in den fünften Satz und gewann schliesslich 3:2. Rosset gewann gegen Daniela 3:0, gegen Tom 3:1 und gegen Janine musste Rosset sich anstrengen um 3:2 zu gewinnen. Ich verlor gegen Janine 0:3 und gegen die anderen zwei gewann ich 3:1. Am Schluss stand auf dem Blatt 8:2

Beitrag erstellt von: am 2014-10-30 17:01:20

Aarberg 4, gerechtes Remis und 2 Premieren

Gegen Brügg 3 (Villinger Jürg, Schär Peter und Marc Richard) sind nach dem missglückten Saisonstart unbedingt Punkte notwendig. Der Start in der ersten Runde war vielversprechend Aron und Marc gewannen ihre Einzel, bravo Aron. Leider zog Thömu trotz 2:0 Satzvorsprung nicht mit. Er verspielte einmal mehr in den entscheidenden Phasen den Sieg. Insbesondere ärgerlich nach 8:4 Vorsprung im Dritten und 5:1 im 5. Satz! In der zweiten Einzelrunde punktete dann Brügg besser, nur Marc konnte sein Einzel gewinnen. Aron verlor gegen Pesche etwas unglücklich, er verlor dreimal in der Satzbverlängerung. Thömu hatte gegen den Neo-Noppenspieler Jürg nichts zu melden. Das Doppel war dann aus Aarberger Sicht nur katastrophal und Brügg ging vor der letzten Runde (bzw. der zweiten Einzelrunde) 4:3 in Führung. Wir haben doch tatsächlich in der 2. Runde die letzte Einzelrunde vorgespielt. Dank Frank haben wir dies nach dem Doppel dann bemerkt, sonst wäre dann das Chaos bei der Online-Resultateingabe perfekt gewesen. Nach über 20 Jahren Erfahrung im Matchblattausfüllen sollte einem Captain so etwas eigentlich nicht passieren. In der letzten, bzw. 2. Einzelrunde, konnte dann Thömu endlich seinen ersten Saisonsieg feiern, er setzte sich gegen Pesche knapp durch, brauchte aber dazu 5 Matchbälle, ist jetzt endlich der Knoten gelöst? Aron spielte leider nicht mehr so stark, wie in der ersten Runde und war gegen Richu chancenlos. Marc rettete schliesslich mit einem knappen Fünfsatzsieg gegen Jürg das Unentschieden. Resultate: Marc 3, Aron 1 und Thömu 1 Punkte Fazit: - Thömu kann doch noch gewinnen! - Aron ist nicht mehr lange D2! - Die Onlineeingabe dauerte diesmal etwas länger!

Beitrag erstellt von:ttcheth1 am 2014-10-30 07:54:22

Souveräner Sieg für Aarberg 5

Gegen Moossee (Li Quanyi D4, Steffen Daniel C10 und Schneider Erik C8) wollten wir mindestens 3 Punkte hohlen. Dass es gleich 4 wurden hat uns umso mehr gefreut. Die erste Runde gewannen wir souverän, wobei einzig Daniel gegen den anderen Daniel einen Satz abgeben musste, aber mit tollem Spiel einen wichtigen Sieg einfahren konnte. Auch in der zweiten Runde fing es gut an, wobei Julian gegen Quanyi einen Satz abgeben musste. Christoph kämpfte sich nach 0:2-Satzrückstand gegen Daniel zurück, hatte im 5-ten einen Matchball, verlor aber schliesslich doch noch unglücklich 12:14. Auch das Doppel war scheon beinahe verloren (1:2-Satzrückstand und 2:7 Punkte), bevor wir doch noch den Turbo zündeten und das Spiel gewinnen konnten. In der letzten Runde machte es Daniel spannend: Gegen Quanyi musste er im vierten Satz einen Matchball abwehren, was leicht war, da Quanyi ausgerechnet jetzt einen Anspielfehler produzierte. Die Nerven lagen auch im 5-ten blank, da Quanyi bei jedem Punktgewinn ausrief, was Daniel zwar mächtig ärgerte, aber doch zu wenig aus dem Konzept brachte: Er gewann 11:8. Regio Moossee 1 - Aarberg 5 1:9 Daniel 3.5, Julian 3, Christoph 2.5

Beitrag erstellt von:ttclich1 am 2014-10-28 23:38:20

Sieg und Niederlage für Aarberg 2 im Poule

Am Samstag spielten Levi und Cyrill die beiden Spiele gegen Kehrsatz und Royal Bern. Sven musste leider wegen einer Verletzung an der Hand Forfait geben und zuschauen. Das Spiel gegen Kehrsatz ist schnell erzählt, Levi spielte teilweise sehr gut, konnte sein 2. Spiel gegen Marc Danelzik gewinnen, gegen Reto Lüthi verlor er 1:3 nach einem Aufbäumen im 3. Satz. Cyrill spielte zeitweise sehr gut aber leider zu wenig konstant. Er verlor sein Einzel gegen Marc Danelzik knapp mit 2:3. In den andern beiden spielen hatte er keine Chance. Das Doppel verloren die Jungs diskussionslos mit 0:3. Kehrsatz, zeigte seine Stärke auch im 2 Spiel und putzte Lyss mit 10:0 vom Tisch mit einem Satzverhältnis von 30:0. Das zweite Spiel verlief deutlich besser, Cyrill und Levi liessen sich nicht aus der Ruhe bringen durch die vorangehende Niederlage und spielten stark auf. Beide gewannen ihre beiden Einzel zu Beginn souverän, einzig Levi hatte noch einige Unsicherheiten. Auch im Doppel spielten die beiden weiter sehr gut und überlegt und gewannen souverän. In der Schlussrunde musste also noch einen Sieg her um das Spiel zu entscheiden. Levi machte die Sache gleich mit einem 3:0 Sieg klar. Cyrill hatte mehr Mühe und musste sich nach 4 knappen Sätzen geschlagen geben. Insgesamt haben die beiden eine gute Leistung gezeigt besonders gegen Bern. Kehrsatz war schlicht zu stark und durch das dezimierte Team lag nicht mehr drin.

Beitrag erstellt von:ttcflto1 am 2014-10-28 18:31:17

Nachwuchs: Aarberg 1 gegen Münsigen 3

Am Samstag 25.10. spielte Aarberg 1 (Oleh, Danael & ich) gegen Münsigen 3 (Wildhaber Severin, Bachmann Dominik & Eggenberger Jonas). Oleh verlor gegen Dominik 0:3 und gewann die beiden anderen mit einem Resultat von 3:2 gegen Severin und 3:0 gegen Jonas. Danael gewann alle 3 mit einem klaren 0:3. Ich gewann gegen Dominik 0:3, verlor jedoch die beiden anderen mit einem Resultat von 2:3 gegen Severin und 0:3 gegen Jonas. Im Doppel spielten Danael und Oleh gegen Severin und Jonas. Resultat: 3:1 für Aarberg Gesamtresultat: 7:3

Beitrag erstellt von:ttcflan1 am 2014-10-26 20:54:19

gelungener Start in die Turnier-Saison

Vergangenen Sonntag traten unsere Nachwuchsspieler und -spielerinnen am Thunersee-Cup an. Trotz der frühen Abfahrtszeit waren alle motiviert und gut drauf. Da es ein interrregionales Turnier war, standen Siege und Elo-Punkte an zweiter Stelle. Primär ging es darum, Erfahrungen und erste Spielpraxis in der noch frischen Saison zu sammeln. Ein Überblick über die Resultate: Danael: Im U18 gegen ein A18 den einen Satz nur 6:11 verloren! ;-P Im Herren E ganz knapp im Fünften in der ersten Runde ausgeschieden, dafür im Herren D die erste Runde souverän gemeistert und in der zweiten wiederum knapp ausgeschieden. Angela: Bei den Damen gegen Sonja Schenk (D3) sehr gut mitgespielt. Wie Danael im Herren E knapp in der ersten Runde gescheitert, dafür im Herren D die erste Runde überstanden. Oleh: Leider nur vereinzelte Sätze gewonnen, dafür aber wichtige Erfahrungen in den U15 Gruppenspielen, in den beiden Serien sowie beim freien Spiel zwischendurch gesammelt. Levi: Im U15 einen Match gewonnen und zwei weitere nur sehr knapp verloren und somit knapp die Qualifikation für die Finalrunde verpasst. Im Herren E einen 5-Satz-Krimi knapp verloren und im Herren D gegen einen klar besseren Spieler sehr gut mitgehalten. Cyrill: Leider nur vereinzelte Sätze gewonnen, dafür aber durch Coaching wichtige Erkenntnisse über das eigene Spiel gewonnen und erste wichtige Spielpraxis gesammelt. Alles in Allem sicher noch Luft nach oben - aber es kommt gut!! Wir sind zuversichtlich und freuen uns auf die Poules am 25.10. :-) PS: Ruedi hat stark gespielt und es brauchte in beiden Serien (Senioren + B) einen guten B14er um ihn zu stoppen. Ich habe mit Didi Praplan im Doppel das Halbfinale und im Einzel Herren C das Viertelfinale erreicht, wo ich jeweils gegen die späteren Sieger ausschied.

Beitrag erstellt von:ttcliju1 am 2014-10-20 12:30:10

Aarberg 5: Stark begonnen und stark nachgelassen...

... aber wenigstens erst als der Sieg feststand. Gegen die Familie Woraczek (Jana C7, Michael C6 und David C6) vom TTC Brügg wollten wir einen 4-Punkte-Sieg einfahren. Gemäss Papier hätte es ein 10:0 geben müssen. In der ersten Runde traten wir souverän auf, wobei Daniel einen 1:2-Satzrückstand gegen Jana wettmachen konnte. Gratulation. Auch in der zweiten Runde lief es gut - ausser Julian, der sich nach 0:2-Satzrückstand gegen Jana zurückkämpfte im vierten Satz einen 5:10-Rückstand aufholte - nur um 10:12 zu verlieren. Im Doppel liessen Daniel und Julian nichts anbrennen und gewannen den einzigen Dreisätzer des Abends. In der letzten Runde sollten also noch zwei Siege her - doch wir verloren alle drei! Christoph versuchte Julian zu kopieren, was bestens gelang (0:2-Satzrückstand gegen Jana, 4:10 im vierten und Aufholjagd, die aber bei 8:10 durch einen unnötigen Schupffehler abrupt gestoppt wurde). Dass aber David und Michael an diesem Abend ihre ersten Spiele gewinnen würden, war nicht zu erwarten. Besonders Julians Niederlage war unnötig, da er bereits 2:0 vorne lag bevor er drei Sätze mit je 2 Punkten Differenz verlor. Eine Niederlage, obwohl er insgesamt mehr Punkte holte as David. Wenigstens reichte es noch zu drei Punkten. Aarbger 5 - Brügg 2 6:4 Daniel 2.5, Julian, 1.5, Christoph 2

Beitrag erstellt von:ttclich1 am 2014-10-19 20:33:49

Aarberg 7 / gegen Peterlen 4

Am Freitag 17.10 spielte Aarberg 7 (Danael, Oleh und ich) gegen Peterlen 4 (Friso Antonio, Hartung Patrick und Vogel David). Danael gewann gegen Patrick und Antonio mit einem Satzverhältnis von 3:1 und gegen David mit einem klaren 3:0. Oleh konnte keinen Match für sich entscheiden, es reichte in den einzelnen Sätzen nur wegen einer sehr kleinen Punktedifferenz nicht zum Sieg. Ich gewann gegen Patrick mit einem Verhältnis von 3:1 und verlor gegen Antonio und David mit einem jeweiligen Verhältnis von 1:3, da ich manchmal Mühe hatte, mich auf den Match zu konzentrieren. Im Doppel spielten Danael und ich gegen Patrick und David. Ergebnis: 0:3 Gesamtresultat: 4:&

Beitrag erstellt von:ttcflan1 am 2014-10-18 17:49:50

1. Liga: Aarberg 2 verliert gegen Solothurn

Aarberg 2 gewinnt 10 Sätze, spielt über zwei Stunden in der tropischen Turnhalle in Aarberg und verliert trotzdem resultatmässig deutlich, im dritten Spiel innerhalb von sechs Tagen. Damit befinden wir uns erwartungsgemäss nach vier Spielen auf dem letzten Platz. Für uns eher überraschend: Wir "schmücken" den letzten Tabellenplatz NICHT mit 0 Punkten! Aarberg 2 - Solothurn 1, 1:9 Werner 0, Serge 0, Monika 1

Beitrag erstellt von:ttcgomo1 am 2014-10-17 17:55:31

Aarberg 4 verpasst Punkt knapp

Gegen die Kirchberger mussten wir einmal mehr Rögu verzichten, an dieser Stelle gute Besserung. Diesmal durfte uns Aron verstärken. Dies gelang ihm effektiv, er sorgte mit seinem Sieg gegen Michael Ramseier für die Überraschung des Abends, bravo. Leider half dieser Sieg dann doch nicht zu einem Punkt, schade. Thömu überzeugte einmal mehr nur pahsenweise, insbesondere gegen Michael wäre ein Sieg möglich gewesen, blieb aber einmal mehr erfolglos. Auch Marc spürte wohl noch den Jetlag, er gewann diesmal gegen Michael. Den Punkt vergab er gegen Ramon nach einer 2:1 Satzführung im 4. Satz bei 9:9, es unterlief ihm eine Servicefehler-Doublette. Danach funktionierte verständlicherweise nichts mehr, schade! Resultate: Aron 1, Marc 1 Thömu 0 Siege Fazit: Starkes 3.Liga-Debut von Aron Wir brauchen jetzt dringend Punkte

Beitrag erstellt von:ttcheth1 am 2014-10-16 07:48:17

1. LIga: Erste Punkte für Aarberg 2!

Das "Kellerderby" gegen das mit drei Klassierungspunkten höher eingestufte Thörishaus 1 (Benu Möller 14, Pesche Schläfli 12, Brünu Stucker 10) war eine spannende Sache. Nach dem ersten Durchgang stand es 2:1 für Aarberg und wir waren dem ERSTEN Punkt dieser Saison schon ziemlich nahe. In der zweiten Runde glich Thörishaus aus, Benu und Pesche liessen gegen Werner und Serge nichts anbrennen. Dann das wichtige Doppel: Zwei Sätze für Thörishaus, zwei Sätze für Aarberg, eine 9:7 Führung im fünften Satz für die gesiggelten (Verb, konjugiert von sigg-sagg-sugg) Aarberger und schliesslich eine 11:9 Niederlage. Und damit ein 3:4 Rückstand. Die letzte Runde ... wieder mit einem kleinen Vorteil für uns. Serge gewann gegen Veloprofi Brünu, und Monika behielt das bessere Ende für sich gegen Benu. Danke für die fairen Spiele! Thörishaus 1 - Aarberg 2, 5:5 Werner 1, Serge 1, Monika 3

Beitrag erstellt von:ttcgomo1 am 2014-10-14 11:49:14

1. Liga: Niederlage in Ostermundigen

Gegen die hoch klassierten Tabellenersten (Wyss 17, Gilliéron 15, Althaus 13) resultierte für Aarberg 2 eine weitere deutliche Niederlage. Nach zwei Runden stand es bereits 6:0 für die Heimequipe. Das Doppel konnten wir knapp für uns buchen. In der letzten Runde mussten zwei Einzelsiege her, wollten wir einen (den ersten) Punkt gewinnen.... Wernu erledigte sich seiner Sache souverän und gewann in drei Sätzen gegen Gilliéron. Serge spielte nach dem "Türkei-Trainingslager" auch gegen Wyss gutes Tischtennis, musste aber als Verlierer vom Tisch. Und ich verlor im 5. Satz zu 9 gegen Althaus. Fazit: Match verloren, dafür waren die sympathischen Fans auf unserer Seite. Danke Rege, Brige, Mädle, Uschi und Hene für die tolle Unterstützung! Ostermundigen 1 - Aarberg 2, 8:2 Werner 1.5, Serge 0, Monika 0.5

Beitrag erstellt von:ttcgomo1 am 2014-10-12 16:01:00

NLC: La Chaux-de-Fonds vs. Aarberg 4:6

Gegen La Chaux-de-Fonds (Benoit 15, Arnaud 15, Schafter 16) reichte es leider nur für einen Punkt. In der ersten Runde fielen rückblickend auch gleich wichtige und knappe Entscheidungen. Marc gewann seinen Match gegen Benoit souverän. Simu vergab im 5. Satz nach drei Matchbällen in der Verlängerung gegen Arnaud leider noch das Spiel und Zdzislaw verlor ebenfalls im 5. gegen Schafter. Es blieben die einzigen 5-Sätzer. In der 2. Runde siegte nur Zdzislaw gegen Benoit. Nach dem spannenden aber leider auch erfolglosen Doppel gerieten wir bereits mit 5:2 in Rückstand. Ein Remis lag noch in Reichweite. Leider vermochte sich Zdzislaw in der letzten Runde gegen den absolut fehlerlos spielenden Arnaud nicht durchzusetzen - Und nun wurde es eng. Marc hielt jedoch seinen Gegner Schafter souverän in Schach und sicherte uns vorab einen Punkt. Auch Simu doppelte mit einem starken Spiel gegen Benoit nach und es stand nicht unverdient 4:6 für La Chaux de Fonds. Marc 2, Zdzislaw 1, Simu 1

Beitrag erstellt von:ttclusi1 am 2014-10-12 15:04:13

1.Liga Solothurn 1 - Aarberg 3 9:1

Ohne Punkte mussten wir nach Hause fahren. Ruedi konnte gegen Thi Van Chi B13 gewinnen. Gegen Troxler Roger B12 und Lüthi Ivo B14 verloren wir alle relativ klar. Von acht Sätzen die in die Verlängerung gingen konnten wir leider keinen gewinnen. Guy 0 , Simu 0, Ruedi 1

Beitrag erstellt von:ttcstru1 am 2014-10-09 09:27:28

1. Liga: Vier Punkte für Aarberg - aber für die Anderen

Auch dieses Jahr erfand das Klub-Derby Aarberg 2 -Aarberg 3 das Rad nicht neu. Weder erwischte Aarberg 2 (Werner, Serge, Monika) einen guten Saisonstart, das erwischte diese Equipe seit gefühlten 50 Jahren und realen 20 Jahren noch nie, noch spielten sie gegen Guy, Ruedi und Simon wirklich gut auf. So resultierte eine deutliche 2:8 Niederlage. Gratulation an Aarberg 3! Die einzige Konstante? Aarberg 2 "hielt" es im Restaurant länger aus ... Werner 0, Serge 0, Monika 2

Beitrag erstellt von:ttcgomo1 am 2014-09-25 11:18:27

1. Liga Aarberg 3 - Burgdorf 1 3:7 Niederlage

Gegen Burgdorf, Dominic B14,David B12,Lukas B13, gab es eine unglückliche Niederlage. Mit einem Satzverhältnis von 18:24 und einem Punkteverhältnis von 419:418 zu unseren Gunsten sind wir mit einem Punkt doch eher schlecht bedient. Aber von fünf Spielen über fünf Sätzen konnten wir leider nur ein Spiel gewinnen. Frank 1.5, Guy 0, Ruedi 1.5[

Beitrag erstellt von:ttcstru1 am 2014-09-20 15:11:52

Auswärts dafür 4 Punkte für Aarberg 5

Gegen Solothurn mit Hanspeter C7, Christoph C6 und Qani D5 traten wir als Favoriten an. Christoph begann gäng wi gäng und ging gegen Qani über fünf Sätze. Im Entscheidungssatz konnte er sich 11:9 durchsetzen. Julian gewann klar in 3 Sätzen gegen den Noppenspieler Hanspeter. Nach vier Differenz-Zwei-Sätzen erwischte ich gegen Christoph keinen guten Fünften und verlor recht klar 11:6. Unser Marathon-Mann ging natürlich gegen Hanspeter auch über Fünf und konnte da aber klar im Entscheidungssatz gewinnen. Julian spielte gegen Christoph richtig stark und gewann diskussionslos in drei klaren Sätzen. Ich musste gegen Qani zwei Sätze kämpfen, konnte dann aber den dritten klar gewinnen. Im Doppel spielten Julian und ich drei Sätze lang unsicher und standen so auch 1:2 hinten. Danach drehten wir aber auf und gewannen die Sätze 4 und 5 klar. Die letzte Runde gewannen Julian (gegen Qani) und ich (gegen Hanspeter) klar in drei Sätzen. Bei Christoph BE war dann etwas die Luft draussen und er musste sich gegen den anderen Christoph SO 1:3 geschlagen geben. Solothurn 4 - Aarberg 5: 2:8 Julian: 3.5, Daniel 2.5, Christoph: 2

Beitrag erstellt von:ttcaeda1 am 2014-09-19 23:49:02

Heimniederlage für Aarberg 5

Mit Respekt vor der bestklassierten Mannschaft unserer Gruppe traten wir unser erstes Heimspiel gegen Münchenbuchsee 2 an. Die erste Runde ging 2:1 an uns. Christoph machte dort weiter wo er beim ersten Spiel aufgehört hatte und gewann gegen Tschanz Ruedi (C10) 12:10 im Fünften. Auch Dänu lieferte sich einen knappen Fight mit Haslebacher Jörg (B11) und verlor diesen leider nach 2:0 Führung noch 7:11 im Fünften. Julian liess gegen Baldussi Claudio (C6) nichts anbrennen und gewann in 3 Sätzen. In der zweiten Runde kehrte sich der Wind und es stand 3:3. Christoph ging gegen Jörg wieder mal über Fünf - verspielte aber insgesamt 6 Matchbälle und unterlag ganz knapp 11:13 im letzten Satz. Julian fand gegen das spezielle Spiel von Ruedi kein Mittel und verlor klar. Daniel liess gegen Claudio nichts anbrennen und gewann in 3 Sätzen. Die perfekte Doppelpaarung suchen wir weiterhin. Gegen das eingespielte und auf dem Papier überlegene Doppel konnten Daniel und Christoph nicht bestehen und verloren 0:3. Ein 2:1 in der letzen Runde hätte noch für ein Unentschieden gereicht - doch es kam anders 'rum. Julian konnte Jörg zwar etwas kitzeln, der Niveau-Unterschied war aber spürbar und so verlor er in 4 Sätzen. Auch Dänu hatte Mühe mit Ruedis Spiel und konnte den zweiten Punkt nicht retten. Christoph liess gegen Claudio nichts anbrennen und gewann in 3 Sätzen. Christoph 2 , Dänu 1 , Julian 1

Beitrag erstellt von:ttcliju1 am 2014-09-18 08:09:49

5. Liga, Aarberg 7 - Grossaffoltern 3

Am Montag 15.9. spielten wir (Danael, Reto und ich) gegen Grossaffoltern 3 (Peter Moser, Monika Brunner und Alfred Zbinden). Rosset gewann alle 3 Spiele mit einem Satzverhältnis von 3:0. Danael gewann ebenfalls alle Spiele mit einem Satzverhältnis von 3:2. Ich gewann gegen Alfred mit einem Verhältnis von 3:2 und verlor die beiden anderen mit einem Resultat von je 1:3. Aufgrund unserer wechselhaften Spielleistung konnten Danael und ich das Doppel nicht für uns entscheiden. Resultat: 2:3 Endresultat: 7:3

Beitrag erstellt von:ttcflan1 am 2014-09-17 21:49:46

Remis für Aarberg 6 in Lyss

Gestern Abend spielten wir (Sina, Aron und ich) unserer erstes Auswärtsspiel der Saison gegen Lyss 4 (Bruno D3, Mariusz D3 und Daniel D1). Sina hatte gegen den Nöpperler Bruno ihre Mühe und verlor klar. Aron konnte gegen Mariusz trotz gewonnenem Startsatz nicht gewinnen. Ich gewann zwar die Sätze 1 und 3 gegen Daniel jeweils klar, befand mich aber plötzlich mit 2:6-Rückstand im fünften Satz (waren's die Lichtverhältnisse???). Glücklicherweise konnte ich den Spiess noch umdrehen und den ersten Sieg für uns einfahren. In der zweiten Runde konnte sich Sina zwar steigern, verlor aber dennoch gegen Daniel. Aron lieferte sich mit Bruno einen 5-Satzkrimi, welcher er mit 10:12 verlor. Ich lag gegen Mariusz 2-0 vorne, um in den Sätzen 3 und 4 insgesamt nur 7 Punkte zu erzielen. Im Fünften ging es wieder besser (wieso auch immer....) und ich konnte diesen Satz klar zu meinen Gunsten entscheiden. Im Doppel verspielten Aron und ich gegen Bruno und Mariusz jeweils klare Führungen in allen drei Sätzen. Die Folge war eine deutliche 0:3-Niederlage. Nun musste eine Vollrunde her, um noch 2 Punkte mit nach Hause zu nehmen. Ich hatte gegen Bruno keine Probleme und erfüllte meine Pflicht. Aron gegen Daniel und Sina gegen Mariusz spielten ihren besten Match des Abends und mussten nur je einen Satz abgegeben. Dank der Vollrunde zum Schluss resultierte ein Remis! Fazit: 6 Punkte nach 2 Spielen - so kanns weitergehen! :-)

Beitrag erstellt von:ttcbire1 am 2014-09-17 11:26:08

NLC: Aarberg - Cote Peseux 9:1

Der Start begann für uns harzig. Zdzisu verlor etwas überraschend das erste Spiel gegen Tänzer Torne (B15).Marc und Chrigu gewannen das Startspiel nur knapp im fünften Satz und so hätten wir auch 0:3 in Rückstand sein können. Doch dann wurden wir langsam wach und die restlichen Spiele konnten wir relativ klar für uns entscheiden. Mit 7 Punkten aus zwei Begegnungen führen wir zurzeit die Tabelle an. Das nächste Spiel bestreiten wir am 11.10.20114 gegen La Chaux-de-Fonds. Matchblatt:[Doc]58[nDoc]

Beitrag erstellt von:ttcfich1 am 2014-09-13 11:33:07

4. Liga, 4 Punke zum Auftakt

Heute Abend spielten Reto, Didi und ich gegen Markus und Jürg aus Erlach. Man spürte bei allen, die Saison ist noch jung, die Bälle sitzen noch nicht so, wie man es gerne hätte. Ich gewann gegen Jürg nach einem verschlafenen Start klar 3:1. Didi hatte mühe gegen Markus und musste über den 5. Satz, konnte den aber dominieren. In Runde zwei griff auch Reto ins geschehen ein, leider nicht ganz so wie erhofft. Er spielte unsicher und machte dadurch viele Fehler. Er verlor relativ klar mit 1:3. Das Doppel startete mit Reto und mir gut mit einem 11:3, leider ging anschliessend nicht mehr viel und wir verloren 1:3. In der Schlussrunde mussten die beiden also noch einmal alles geben um den von Didi angestrebten vierer zu sichern. Er legte gegen Jürg auch gleich vor und gewann souverän. Reto hatte gegen Markus mehr Mühe und durfte sich im 5. Satz beweisen, den er dann auch klar gewann. Fazit: Sehr guter Aufstart, mit etwas mehr Training wirds noch besser :D.

Beitrag erstellt von:ttcflto1 am 2014-09-13 00:20:56

1.Liga Aarberg 3 - Ostermundigen 1 2:8

Gegen den Gruppenfavoriten aus Ostermundigen konnten wir leider keine Punkte ergattern. Simu verlor zweimal im fünften Satz gegen Severin Gillieron B15 und Kilian Althaus B13. Frank fand seine Form noch nicht und verlor dreimal. Ruedi hingegen fand seine Form und konnte Römu Wyss A17!! und Kilian Althaus B13 schlagen. Simu 0, Frank 0, Ruedi 2

Beitrag erstellt von:ttcstru1 am 2014-09-11 08:22:37

Aarberg 7 gegen Erlach 2

Am Freitag spielte Aarberg 7: Danael, Oleh und ich gegen Erlach 2:Stoller Daniel, Ruch Patrick und Studer Timo. Danael gewann alle 3 Spiele mit einem Resultat von: 3:1 gegen Patrick, 3:2 gegen Daniel und 3:1 gegen Timo. Oleh spielte manchmal ein wenig zu unkonzentriert. Resultat: 0:3 gegen Timo, 2:3 gegen Patrick und 0:3 gegen Daniel. Ich für meinen Teil hatte Mühe in den Spielen so zu spielen, wie im Training. Resultat: 0:3 gegen Daniel, 1:3 gegen Timo und 0:3 gegen Patrick. Im Doppel spielten Danael und ich gegen Daniel und Timo. Resultat: 3:1 Endresultat: 4:6

Beitrag erstellt von:ttcflan1 am 2014-09-08 20:08:25

Erfolgreicher Saisonstart für Aarberg 5

Gegen die 2.Liga-Absteiger spielten wir am Freitag unseren ersten Match der neuen Saison in Grenchen. Auf dem Papier waren wir die Favoriten, jedoch hiess das durch deren Abstieg wohl wenig. Julian konnte in der Startrunde Ralf in drei bezwingen. Die zweite Runde ging jedoch in fünf Sätzen knapp an Thomas. Thomas kam je länger der Match dauerte immer besser ins Spiel und drehte noch einen 0:2 Rückstand zu unseren Ungunsten. Gegen Mike spielte er nach 0:1 den Match dann sicher 3:1 nach hause. Das Doppel spielte nach erstmaligem, unheimlich ausgeklügelten Losverfahren (SigSagSug à la MonäSergeWenä) Julian und Christoph. Nach deutlicher 2:0 Führung mussten Sie dann doch über den Fünften und konnten da reüssieren. Christoph.... ja der war ein gnietiger Gegner an dem Abend ;) "Ich spiele heute 20 Sätze..." liess er Taten folgen und spielte tatsächlich nur Fünfsätzer. Gnietig weil er dann auch 3 von 4 davon gewann mit jeweils recht klarem Schlusssatz. Einzig Thomas musste er sich dann doch geschlagen geben. Gegen Thomas spielte ich im Startmatch traditionell mit (zu) viel Risiko. Dadurch kam dieser aber kaum ins Spiel, was er nach langer Tischabwesenheit gebraucht hätte (siehe Match gegen Julian). Somit kam ich zu einem schnellen 3:0. Gegen Mike war ich durchs Bänklihocken dann wieder abgekühlt und spielte auch so. Nach einem 0:2 war ich dann endlich wieder bereit.. nur um den dritten Satz noch kläglich nach 4 Satzbällen zu vergeben. Gegen Ralf wars bis auf den vierten stets eng, konnte aber die Oberhand behalten und 3:1 gewinnen. Grenchen 1 - Aarberg 5: 3:7 Julian 2.5, Christoph 2.5, Daniel: 2 Fazit: Geschlossene Mannschaftsleistung, so darfs weiter gehen.

Beitrag erstellt von:ttcaeda1 am 2014-09-08 10:08:44

Punkt knapp verpasst

Gegen den Gruppenfavoriten Langenthal konnte Marc zum Glück wieder mitspielen. Er hat sich vom Hexenschuss gut erholt und gewann zwei Einzel, er unterlag nur Detlev. Den wichtigen Punkt verpassten wir im Doppel, dass wir nach ausgeglichenem Kampf um 5. Satz den Langenthalern überlassen mussten, sehr schade! In der letzten Einzelrunde spielte Thömu gegen Urs die ersten zwei Sätze hervorragend, doch der Routinier Urs Grädel konnte das Spiel noch zu seinen Gunsten kehren. Leider gelang auch Didi kein Exploit und so mussten wir den Langenthalern sämtliche vier Punkte überlassen.

Beitrag erstellt von:ttcheth1 am 2014-09-07 11:54:29

NLC: Sierre-Aarberg 4:6

Der Saisonstart ist geglückt. Gegen die drei A16 Spieler (Nyanguile, Vogel und Garcia) konnten wir uns knapp durchsetzen. Zdzisu verlor nur ein Satz und zeigte eine souveräne Leistung. Marc verbuchte ebenfalls drei Einzelsiege und reüssierte zweimal im fünften Satz. Chrigu kämpfte noch ein wenig unglücklich (vor allem gegen Garcia im fünften Satz) und verbuchte keinen Einzelsieg. Im Doppel haben wir noch Steigerungspotential und die ideale Zusammensetzung (Marc und Zdzisu verloren klar) noch nicht gefunden. Zufrieden reisten wir gegen 02:30 Uhr zurück aus dem Wallis. Merci an die Supporter Simu und Frank!! Am Freitag Fr. 12.09.2014 spielen wir nun zu Hause gegen Peseux und hoffen auf eine zahlreiche Unterstützung.

Beitrag erstellt von:ttcfich1 am 2014-09-06 10:04:46

Ein Punkt für das ersatzgeschwächte Aarberg 4

Die Vorbereitung für das Spiel gegen Wynigen verlief alles andere als ideal. Rögu leidet am «pfeifferischen Drüsenfieder» und Marc zog sich diese Woche noch einen Hexenschutz zu. Da ich wegen Elternabend und Hexenschuss die letzten Wochen kaum zum Trainieren kam, war ich froh, dass Didi und Guy kurzfristig einspringen konnten. Guys Einsatz bescherte uns immerhin einen Punkt. Leider verletzte er sich im Doppel beim Stand von 10:7 im 5. Satz so stark, dass er während des letzten Einzels gegen Wynigens Teamleader Martin Strahm aufgeben musste. Didi und ich spielten gegen Roland und Michael gut mit, mussten jedoch als unglückliche Verlierer von der Platte. Ich liess mich dabei auch etwas durch das neue Online-Matcheingabesystem «Click-tt» ablenken und verzichtete wegen eines Lauftime-Errors sogar auf das Doppel, da ich die Spiele noch einmal neu eingeben musste. Hier ein kurzes Fazit für alle Captains, die zukünftig die Resultate erfassen: - Bei Direkteingabe auf dem Smartphone oder Tablett unbedingt nach jedem Satz Resultat eintragen - Nach 15 Minuten ohne Eingabe beginnt man wieder von Vorne!!! - Resultat besser erst im Restaurant eingeben, erspart Ärger und lenkt nicht vom Sport ab! - Eingabe der Sätze ist auf dem Smartphone oder Tablett mühsam, da die Voreingabe von 0:0 weggelöscht werden muss. - Bei wo-Einträgen ist die richtige Eingabe Glücksache! Beim 2. Anlauf hat schliesslich alles geklappt und das Matchblatt konnte erfolgreich generiert werden. (Detaillierte Resultate siehe «Click-tt») Zum Schluss möchte ich den Wynigern noch für das Aufstellen der Tische und Marc für den Support danken. Marc, Guy und Rögu wünsche ich zudem gute Besserung und hoffe, dass zumindest Marc am Freitag gegen Langenthal wieder spielfähig ist!

Beitrag erstellt von:ttcheth1 am 2014-09-04 08:00:46