MTTV-Cup: Vermeidbare Niederlage

Gegen Brügg (Willen Andreas B12, Woraczek Jana C9, Woraczek Michael D5, Schäre Peter D3) mussten wir eine unnötige Niederlage einstecken: Es begann schon schlecht: Eric und Tobias fanden den Weg in ihr ersten Doppel nicht, Rögu und Christoph fanden den Ausgang nicht: Trotz 2:0 Satzführung sollte es nicht reichen. In den Einzeln war von den Klassierungen her eingentlich alles klar, doch Rögu musste gegen den stark aufspielenden Peter über 5 Sätze gehen. Mt dem 2:4-Rückstand mussten wir die beiden letzten Doppel gewinnen. Rögu und Tobias taten das auch, während Eric und Christoph denkbar knapp verloren: 2 klare Satzsiege standen drei Satzverlusten in der Verlängerung gegenüber - und im 5-ten reichte selbst eine 10:8-Führung nicht. Schade, denn Eric hätte das entscheidende Schlusseinzel wohl gewonnen. So zählte aber der Doppelsieg von Rögu und Tobias gar nicht mehr... Brügg - Aarberg 5:2 Eric 1, Rögu 1 (.5), Tobias 0 (.5), Christoph 0

Beitrag erstellt von:ttclich1 am 2015-12-21 23:38:49

2. Nachwuchsranglistenturnier (12.12.15)

Letzten Samstag spielte unser Nachwuchs am Nachwuchsranglistenturnier in Solothurn. Anna, Oleh, Cyrill, Levi und Nino traten an, einige von ihnen mit grossen Chancen sich in die engere Runde für die Top-8 Quali zu spielen. Nino trat bei den U13 an, die Gruppe war klein, aber sehr stark. Leider konnte er nur gegen Duncan Mccracken mit einem lachenden Gesicht vom Tisch gehen, alle andern Spiele waren teilweise knapp, aber es reichte nie ganz. Anna spielte in der anderen Gruppe bei den U13. Sie spielte leider sehr inkonstant, konnte die Gegner zwischendurch in Bedrängnis bringen, aber für einen Sieg reichte es nicht. Cyrill spielte bei den U15 stark, aber gegen die am besten klassierten seiner Gruppe konnte er nicht gewinnen. Ihm reichte es für 3 Siege. Levi hatte anfangs noch etwas Startschwierigkeiten (sicher nicht wegen zu wenig Training :) ). Er steigerte sich und die Bewegungen wurden immer flüssiger. Was rausschaute waren am Ende 5 Siege und die Qualifikationssicherung der Besten 16 am 3. Turnier. Oleh spielte an diesem Tag auf die Gruppe an die Wand. Top Angriffsspiel und das Resultat waren 6:0 Siege: Bravo! Fazit: Levi und Oleh schafften die Quali für das Halbfinale in Kirchberg!

Beitrag erstellt von:ttcflto1 am 2015-12-21 18:28:10

1. Liga: Aarberg 2 gewinnt gegen Münchenbuchsee

In einem spannenden und sehr ausgeglichenen Spiel haben die Aarberger knapp die Nase vorne. erste Runde: Simu verliert etwas überraschend gegen Torsten nach einer 2:1 Satzführung noch im fünften Satz. Monä kann das druckvolle Spiel von Reto nicht unterbinden und verliert mit 3:1 Sätzen. Chrigu kann nach zwei abgewehrten Matchbällen im 4. Satz das Spiel im fünften Satz nach einer taktischen Umstellung noch erfolgreich gegen Dänu wenden. Zwischenstand 1:2 zweite Runde: Simu spielt nun viel aggressiver und gewinnt sein Spiel gegen Reto klar mit 3:1. Monä verliert nach einer 2:1 Satzführung gegen Dänu etwas den Faden und das Spiel geht im fünften Satz noch verloren. Chrigu dominiert das Spiel gegen Torsten und gewinnt die ersten zwei Sätze klar, den dritten mit etwas Glück. Zwischenstand: 3:3 Doppel: Obschon Simu und Chrigu die ersten zwei Sätze gegen Reto und Dänu zu dominieren scheinen, gehen diese ärgerliche Weise zweimal zu 9 verloren. Im dritten Satz liegen wir rasch klar hinten, holen danach noch auf um dann doch wieder zu verlieren. Ein Doppel zum Vergessen. Zwischenstand: 3:4 Letzte Runde: Simu gewinnt nach einem super Spiel im fünften gegen Dänu. Monä kann ihre Noppen gegen Torsten erfolgreich einsetzen und gewinnt 3:1. Chrigu fliegen im ersten Satz gegen Reto die Bälle nur so um die Ohren und ist chancenlos. In den weiteren Sätzen trifft Reto ein paar Bälle weniger und Chrigu kann sein Blockspiel erfolgreich einsetzen und gewinnt mit 3:1. Endstand: 6:4 Fazit: Gut geputzt ist halb gewonnen. Merci Simu für das Reinigen des Hallenbodens!!

Beitrag erstellt von:ttcfich1 am 2015-12-17 15:18:48

Aarberg 3: Gefühlter Sieg

Gegen Heimberg (Nico Ritschrad C10, Philipp und Franz Klopfenstein C9 und C7) holten wir im 10.-ten Spiel das 5.-te Unentschieden. Doch der Reihe nach: Nico zog sehr sicher an und liess Serge keine Chance, Danü scheiterte an dder Aufgabe Philipp zu schlagen und Christoph schlug Franz nach Satzrücktstand doch noch sicher. In der zweiten Runde lieferten sich Nico und Dänu ein enges Spiel mit dem besseren Ende für Heimberg. Daneben fans Serge kein Rezept gegen Franz. Auch Christoph kam gegen Philipp 0:2 in Rückstand, konnte sich aber in extremis noch zu einem 12:10-Sieg ium fünften steigern. Damit lagen wir 2:4 hinten gegen die Mannschaft auf dem Abstiegspltz. Das Doppel war eine letztendlich klare Angelegenheit für Aarberg. In der letzten Runde gab es zwei klare Spiele: Dänu bezwang Franz sicher und Christoph fand kein Rezept gegen Nico. Also lagen all unsere Hoffnungen auf ein Unentschieden auf Serge, der sich mit Philipp ein sehr enges Spiel lieferte. Die Sätze 2-4 gingen alle 12:10 aus, wobei Serge im vierten Satz drei Matschbälle abwehren konnte. Im fünften Satz war er schnell 1:6 hinten, konnte aber bis zum 8:8 ausgleichen, um 8:10 im Rückstand zu geraten, drei weitere Matchbäle abzuwehren und schliesslich noch 15:13 zu gewinnen. Serge, unser Entfesslungskünster. Damit sind wir nun in der ersten Tabellenhälfte!! Platz 5! Allerdings nur 3 Punkte vom Abstiegsplatz entfernt, den unser Gegener Heimberg einnimmt. Weiter so Jungs, so fägt's! Aarberg - Heimberg 5 : 5 Dänu 1.5, Serge 1, Christoph 2.5

Beitrag erstellt von:ttclich1 am 2015-12-17 00:06:04

Guter Vorrundenabschluss für Aarberg 5

Gestern Abend spielten Dani, Rosanna und ich in Utzenstorf gegen Roman (C8), Yanick (D2) und Sandro (D2). Rosanna und ich konnten gegen Sandro und Yanick vorlegen. Dani spielte gleich am Anfang gegen den stärksten Gegner, gegen Roman, da wir uns eine Überraschung wie gegen Pieterlen wünschten. Leider wurde nichts daraus und Roman gewann souverän. Auch in der zweiten Runde gewannen wir, was wir gewinnen mussten, Dani gegen Yannik und ich gegen Sandro. Rosanna war gegen Roman chancenlos. Das Doppel spielten wie schon letzte Woche Dani und ich. Wir kämpften gegen Roman und Sandro über 5 Sätze mit dem umgekehrten Ende von letzter Woche (11:9). Auch ich war chancenlos gegen Roman, Dani spielte in seinem letzten Spiel sehr locker und gewann auch in dieser Art. Rosanna kämpfte gegen Yanick nach einem verschlafenen Start (0:2). Erst im 3. Satz wachte sie auf und kämpfte sich an Yanick heran. Leider ging das Spiel aber im 4. Satz in der Verlängerung verloren. Aarberg : Utzenstorf 6:4 Fazit: Guter Abschluss der Vorrunde, weiter so!

Beitrag erstellt von:ttcflto1 am 2015-12-11 08:39:07

1. Liga: Aarberg 2 - Solothurn 2 10:0

Souverän gewannen Chrigu, Frank und Simu den Match gegen Solothurn 2 mit 10:0. Mit den 4 Punkten rücken wir ein bizzeli näher zur Spitze ;-). Chrigu 3.5, Simu 3.5, Frank 3

Beitrag erstellt von:ttclusi1 am 2015-12-10 22:28:59

Dritte Poulerunde für Aarberg 1 (NW)

In Lyss spielten Oleh, Sven und Cyrill ihre Partien gegen Thun und Köniz. Thun trat ohne ihre Nummer 1 und nur zu zweit an. Trotzdem kam Aarberg nicht über ein Unentschieden hinaus. Thuns Ersatz-Nummer 1 Johannes gewann alle seine Matches. Gegen Parsa konnte Oleh und Sven gewinnen. Sven rettete dabei im allerletzten Spiel noch das Unentschieden, da das Doppel klar verloren ging. Gegen Köniz wurde der Nachmittag dann auch nicht wirklich erfolgreicher. Das Doppel holten Oleh und Cyrill recht klar 3:0. Ansonsten konnte einzig Oleh die beiden D1er bezwingen. Ebenfalls holte er im allerletzten Spiel noch in einem Fünfsätzer den Punktgewinn. Cyrill erwischte gar keinen guten Tag und bei Sven war nach dem 2:3 im ersten Einzel auch die Luft draussen. Fazit: Nun teilt man sich die Tabellenspitze mit Thun obwohl sich heute die Chance geboten hätte sich leicht abzusetzen. Nach dem tollen Samstag vor zwei Wochen war heute kein Aarberger Tag. Das gibts halt auch im Sport....

Beitrag erstellt von:ttcaeda1 am 2015-12-05 22:22:43

Punktgewinn gegen den Tabellenleader

Gegen Pieterlen (Paul D4, Tino D4 und Julia D1) erwarteten wir im Vorfeld kein Wunder, der Tabellenleader hatte bis dahin erst einen Punkt abgegeben und führt die Tabelle mit 7 Punkten auf den zweiten Platz an. Wir waren topmotiviert und wollten an dieser Bilanz knabbern. Daniel legte los und gewann das erste Spiel gegen Paul überraschend im 5. Satz. Tino der zum Sieger des Abends werden sollte schlug Reto klar. Auch Daniel (1:3) und ich (0:3) konnten Tino anschliessend nicht gefärden. Die Doppelpaarung war eine neue Konstellation Daniel und ich versuchten uns gegen Paul und Tino. Wir konnten die beiden bis in den 5. Satz zwingen. Eigenes Unvermögen und sicher auch der abgebrühte Gegner trugen dazu bei dass dieser 9:11 verloren ging. Eingespielt für Utzensdorf nächste Woche sind wir jetzt. Aarberg 5 : Pieterlen 2 4 : 6

Beitrag erstellt von:ttcflto1 am 2015-12-05 20:15:26

4.Liga: Aarberg - Pieterlen 5:5

Angela, Oleh und ich spielten gegen Weber Werner, Schneider Rémy und Kasa jetmir. Viele Spiele endeten erst im vierten oder fünften Satz, das das Spiel umso spannender machte. Angela konnte leider kein Spiel für sich entscheiden. Ich hatte Mühe und gewann nur gegen Werner. Dafür konnte Oleh punkten und gewann alle 3 Spiele. Im doppel spielte Oleh und ich. Wir konnten das Spiel mit knappen Sätzen im dritten Satz für uns entscheiden. Somit konnten wir dennoch ein Unentschieden erreichen. Endresultat 5:5

Beitrag erstellt von: am 2015-12-05 13:40:52

Schlussspurt in der Vorrunde von Aarberg 3

Aarberg 3 - Münchenbuchsee 1 Vor genau einer Woche spielten wir zuhause gegen Münchenbuchsee. Es war für beide Mannschaften ein wichtiges Spiel, kämpfen beide Teams darum sich möglichst vom Strich zu distanzieren (nach oben wohlverstanden). Die Aarberger Aakteure: Christoph erwischte einen starken Abend. Gerade mal einen Satz gab er gegen Ruedi ab. Chapeau. Einzig im Doppel musste er sich zusammen mit mir knapp im Fünften zu 9 geschlagen geben. Serge erwischte vor allem schonmal einen besseren Start in den Tag als am Montag, was dann in einer starken Performance (Wortwahl entsprechend seiner Spritzigkeit) gipfelte. Drei Einzelsiege. Chapeau. Ich konnte es leider nicht ganz meinen Gspändli gleichtun, verlor ein mal recht klar gegen Jörg und gewann einmal klar gegen Claudio. Dass ich gegen Ruedi mit den gefürchtetsten Bananenbälle nach 2:0 und 7:2 im Dritten noch verlor muss hier ja nicht erwähnt werden... 7:3 für Aarberg. Hossa! Aarberg 3 - Brügg 1 Vorgestern durften wir zum letzten Rückrundenmatch noch gegen Brügg ran. Ebenfalls Zuhause. War wieder ein Exploit möglich? Ein Blick auf die Aakteure (nein, kein Schreibfehler): Beginnen wir mal mit mir selber: The Return of the Gummiarm. Gegen Patrik erst mittelmässig ausgeprägt, brachte ich gegen Andreas zeitweise kaum ein Service rüber. Gegen die beiden so kein Brot. Das Doppel half mir dann wieder etwas auf die Spur und so konnte Jana klar 3:0 besiegen. Christoph: Unser Fünfsatz-Experte machte seinem Namen diesmal....keine Ehre. Zumindest in den Einzel gab es nur neun Sätze mit einem Sieg gegen Jana. Serge wollte etwas mehr als wir spielen. Gut er spielte ja auch kein Doppel, also mögen wir ihm das gönnen. Jana liess er im Startspiel am Sieg schnuppern, konnte nach einem Vorsprung aber gerade noch den Schlussspurt von der Gegnerin im Fünften rechtzeitig bei 9 stoppen. Gegen Patrik spielte er phasenweise wieder stark, musste sich diesmal aber im Fünften geschlagen geben. Doppel: 1:0, 1:1, 2:1, 2:2, 3:2. Schöner aber schlussendlich unbedeutender SIeg von Christoph und mir. 4:6 für Brügg. Minimalziel erreicht, Exploit blieb aus. Fazit Vorrunde: Nach mässigem Start kamen wir immer mehr in Fahrt und konnten wichtige Punkte sammeln. So stehen wir nun mindestens 2 Punkte vor dem Strich. Heimberg (-3 Punkte, unter dem Strich) hat noch ein Spiel gegen den Tabellenzweiten. Ich überlege gerade wie ich das hier erklären soll und merke ich habe a bissl kompliziert begonnen. Daher: Schaut mal auf Click-tt wie eng die Mannschaften da in der Tabelle stehen. ;) Schuä bindä und Hopp Aarbärg!

Beitrag erstellt von:ttcaeda1 am 2015-12-04 23:13:55

Nachtrag zum Poule von Aarberg 2 (21.11.15)

Die Partie gegen Köniz war leider eine Klare Sache, die Aarberger Anna, Jonas und Nino mussten unten durch. Einzig ein Sieg von Nino und Jonas gegen Fabian lag drin. Anna konnte leider in keinem ihrer Einzel auftrumpfen, zeigte aber dass sie auf dem richtigen Weg ist mit teilweise sehr starken Punktgewinnen. Nino und Janik (setzte den ersten Match aus) konnten auch im Doppel nicht reüssieren und gingen mit 0:3 unter. Aarberg : Köniz 2:8 Gegen Lyss sah es schon etwas besser aus. Die drei (Nino, Jonas und Janik) gingen motiviert und Siegessicher in die Partien, so schauten auch gleich 2 Siege aus 3 Partien heraus. So ging es auch bis zum Schluss weiter, Jonas und Nino bodigten ihre 3 Gegnerinnen allesamt. Janik hatte war häufig nah dran, aber für einen Sieg reichte es bei ihm leider knapp nicht. Die Doppelpartie mit Anna (setzte den 2. Match aus) und Jonas war nach einem Aufbäumen der Lysserinnen im 3. Satz im vierten beendet. Fazit: Köniz war heute noch zu stark, Lyss wurde jedoch souverän bezwungen. Für Janik und Anna gab es heute leider kein Einzelerfolg, dran bleiben!

Beitrag erstellt von:ttcflto1 am 2015-11-28 22:08:41

1.Liga: Aarberg 2- Solothurn 5:5

Fazit: Die Nittakubälle sind richtig gut! Keine Ausrede mehr. Mit dem Resultat sind wir aber nur halb zufrieden. Chrigu hatte mit seinen zwei Siegen einen guten Einstand in der 1.Liga. Frank und Simu konnten leider jeweils nur einmal gewinnen und umso wichtiger erschien wieder einmal das gewonnene Doppel. Es liegt noch mehr (Training) drin. Chrigu 2.5, Frank 1.5, Simu 1

Beitrag erstellt von:ttclusi1 am 2015-11-26 18:18:20

Aarberg 3: Zur Abwechslung unentschieden

Egal wer an der anderen Seite des Tisches steht, am Schluss spielen wir unentschieden - schon zum vierten Mal in sieben Spielen, diesmal gegen den Tabellenletzten aus Langenthal (Grädel Urs C8, Wieners Detlef C7 und Siegenthaler Peter C7). Da Serge am Morgen auf der Autobahn in Lyss in einen der vielen Unfälle wegen Glatteis involviert war (mit Monika auf dem Beifahrersitz - beide glücklicherweise unverletzt, das Auto aber mit "unverwechselbaren Kennzeichen"), war er nicht voll konzentriert und konnte nur einen Satz gewinnen. Dänu erwischte einen guten Abend und gewann zwei Spiele klar in 3 Sätzen und musste sich nur gegen Peter im fünften Satz geschlagen geben. Christoph spielte an diesem Abend schlecht, weil er zu viel wollte und etwas verkrampft war. Trotzdem konnte er zwei knappe Spiele gewinnen und musste nur Urs nach dem 5-ten Satz gratulieren. Nach dem 2:4 nach den ersten beiden Runden war das Doppel besonders wichtig und hier zeigten Dänu und Christoph eine starke Leitung und siegten in 3 Sätzen. Wir hatten natürlich auf einen Sieg gehofft, doch nach dem 2:4 mussten wir mit dem Unentschieden zufrieden sein. Langenthal - Aaberg 3 5 : 5 Dänu 2.5, Serge 0, Christoph 2.5

Beitrag erstellt von:ttclich1 am 2015-11-24 21:14:39

Aarberg &: Niederlage gegen Grossaffoltern 2

Am 16.11. spielten Danaël, Oleh und Angela in Grossaffoltern gegen Zbinden Christina, Schüpbach Wolfgang und Moser Peter.Die meisten Matches endeten im 5. Satz. Danaël gewann alle seine Matches. Oleh gewann gegen Christina. Gegen Wolfgang verlor er im 3. und gegen Peter im 5. Satz. Angela verlor alle drei Matches, da ihre Beinarbeit oft zu langsam oder fehlerhaft war. Im Doppel spielten Danaël und Angela gegen Christina und Wolfgang. Grossaffoltern gewann das Doppel im 5. Satz. Endresultat: 4:6 für Grossaffoltern 2

Beitrag erstellt von:ttcflan1 am 2015-11-22 17:14:37

NW: Zweite Poulerunde von Aarberg 1

Heute spielten Oleh, Levi und Cyrill in Wabern eine Doppelrunde gegen Kirchberg und Burgdorf. Kirchberg - Aarberg: Kirchberg spielte mit Noris D1, Lukas D3 und Armin D1. Gegen Lukas konnte Cyrill in der ersten Runde leider nicht ganz mithalten und verlor 0:3. Oleh und Levi gewannen beide souverän (wir vergessen jetzt mal die Zwischenbaisse in einem Satz gäu Levi ;). Auch gegen Noris gewann Levi klar mit 3:0. Cyrill und Oleh lieferten beide spannende Matches. Oleh und Lukas lieferten sich ein hochklassiges Duell, welches Oleh in fünf Sätzen für sich entscheiden konnte. Cyrill drehte das 0:2 und gewann äusserst knapp im Fünften mit 14:12 gegen Armin. Das Doppel war nicht minder spannend. Oleh und Levi spielten phasenweise hervorragend und drehten das 1:2 noch zu unseren Gunsten, Angestachelt vom Erfolg drehte Levi dann nochmal richtig auf, spielte einen fantastischen Match und ringte Lukas ebenfalls in fünf Sätzen nieder. Oleh gewann klar mit 3:0 gegen Armin. Cyrill musste sich dagegen für einmal im Fünften geschlagen geben. Kirchberg - Aarberg: 2:8 Fazit: Grandiose Leistung. 4 von 5 Entscheidungssätze gewonnen. Tolles Tischtennis von den Aarberger Jungs! Burgdorf - Aarberg: Burgdorf spielte mit Enea D2, Marvin D1 und Dario D1. Während Oleh gegen Enea und Cyrill gegen Marwin ihre Aufgabe souverän erledigten, hatte Levi gegen den stark spielenden Dario mehr Mühe. Er verlor dann auch knapp in vier Sätzen. Auch gegen Enea bekundete er seine Mühe. Was im ersten Match noch auf seine Seite kippte, ging nun zu Gunsten seines Gegners aus und er verlor in der Verlängerung des Fünften. Cyrill musste sich gegen Dario mehr oder weniger klar in drei Sätzen geschlagen geben. Oleh blieb weiterhin erfolgreich und gewann 3:1 gegen Marvin. Das Doppel spielten (auch aufgrund vom leicht erkältungs-angeschlagenen Zustand von Cyrill) die zuvor erfolgreichen Levi und Oleh gegen Enea und Dario. Wieder konnten sie sich durchsetzen, diesmal mit 3:1 wobei die letzten beiden Sätze in der Verlängerung gewonnen wurden. Gegen Enea konnte Cyrill gut mithalten, leider nur einen Satz für sich entscheiden. Oleh konnte Dario gut in Schach halten und in drei Sätzen besiegen. Levi fand nach einem 0:2 plötzlich ins Spiel und gewann dann drei Sätze klar. Burgdorf - Aarberg: 4:6 Fazit: Nicht mehr ganz so glanzvoll wie der Sieg vorher, aber da liegt die Messlatte auch ziemlich hoch. ;) Alles in allem stimmte auch hier die Mannschaftsleistung. Hopp Aarbärg weiter so!

Beitrag erstellt von:ttcaeda1 am 2015-11-21 23:03:45

Erster Saisonsieg für Aarberg 3

Solothurn kam gestern Abend nicht in Stammformation. Anstelle von Hanspeter (C9) spielte Carsten (C7). Es gab also eine gute Chance auf mehr als einen Punkt. Gegen Ivo spielte ich nach meiner Ferienauszeit noch etwas "loco" und konnte nur einen Satz gewinnen. Serge gewann jedoch gegen Carsten und Christoph gegen Yiuwing; beide 3:1. Nachdem ich Carsten ebenfalls 3:1 besiegte, sah ich Christoph und Serge beide im Fünften spielend. Beinahe zeitgeich beendeten Sie ihren Matches... beide mit 9:11. Aus einem zwischenzeitlichen 3:1 nun ein 3:3. Das Doppel spielte Christoph und ich gegen Ivo und Yiuwing. Es war ein enges Match, jedoch befanden wir uns schlussendlich beim Stand von 5:9 mit 1:2 Satzrückstand im Vierten wieder. Christoph und ich gaben uns aber nicht geschlagen. Wir bissen uns fest und erkämpften uns den Satz mit Sechs Punkten in Folgen zum 11:9. Im letzten liessen wir dann nichts mehr anbrennen und gewannen "klar" mit 11:7. Das war ein starkes Doppel von uns. Während Christoph klar gegen Carsten gewann und Serge nach knappem Startsatz doch auch klar 0:3 gegen Ivo verlor, lag es an mir den dritten Punkt einzufahren. Die beiden ersten Sätze konnte ich recht klar gewinnen. Doch dann knickte ich völlig ein... einmal 0:8 hinten im Dritten und ein 2:11 im vierten.... Ich fing mich aber rechtzeitig und wechselte im Fünften beim stand von 5:0 für mich die Seiten. So konnte ich schlussendlich 11:3 und somit den dritten Punkt gewinnen. Christoph: 2.5 Serge 1 Dänu 2.5 Mit guter Mannschaftsleistung zum ersten Saisonsieg!

Beitrag erstellt von:ttcaeda1 am 2015-11-21 19:00:19

Schwarzer Mittwoch für Aarberg 5

In Solothurn erinnerten die Lichtverhältnisse etwas verfrüht an weihnächtliches Kerzenlicht. In Kombination mit den grünen Tischen und dem Flirren der weissen Bälle erhöhte dies das Risiko für einen epileptischen Anfall. Zudem kamen uns die Bälle von Stefans Rückhandnoppen entgegen wie fliegende Mehlsäcke. Das einzige Opfer, welches uns Solothurn preis gab, war der junge Matthias. Er glich einem unschuldigen Reh auf einer herbstlichen Waldlichtung, welches von zwei ungestümen Bestien angefallen wird (Rosanna und Didi). Sie verschlangen das wehrlose Unschuldstier noch auf dem lauwarmen Waldboden. Solothurn - Aarberg: 8:2

Beitrag erstellt von:ttcleda1 am 2015-11-19 17:57:29

Aarberg 6: Niederlage gegen Solothurn 6

Am 11.11. spielten wir gegen Bajrami Enis, Sutter Beat und Chiratti Germano. Obwohl wir unser Bestes gaben, konnten wir in den jeweiligen Matches keinen einzigen Satz für uns entscheiden. Ein Problem war hier beispielsweise Enis'Service, wodurch er bereits in kurzer Zeit einige Punkte erzielen konnte. Einzig gegen Beat schafften es alle drei in den 5. Satz. Oleh und ich konnten dabei beide einen Sieg erzielen. Danaël verlor ganz knapp, mit einem Resultat von 13:15 im letzten Satz. Im Doppel spielten Danaël und Oleh gegen Enis und Germano. Sie spielten wechselhaft, konnten am Ende aber einen 3:2 Sieg verzeichnen. Endresultat: 3:7 für Solothurn

Beitrag erstellt von:ttcflan1 am 2015-11-15 20:26:10

Kanterniederlage im 1. Spiel von Aarberg 2 (NW)

Jonas, Nino und Janik spielten heute in Wabern ihr erstes Spiel im Nachwuchs gegen Kehrsatz. Leider konnten die 3 ihren Heimvorteil schon beim einspielen nicht nutzen und mussten sich an die Halle gewöhnen. Nun die Geschichte war leider kurz, die Kehrsatzer waren alle mindestens einen Kopf grösser und das setzte sich irgendwie in den Köpfen fest. So spielten alle drei gutes Tischtennis konnten viele Sätze ausgeglichen gestalten, aber am Ende des Satzes fehlte oft noch das letzte quäntchen Glück und oft auch Konsequenz. Das Fazit: "Jetzt weiss ich was ich trainieren muss." https://www.click-tt.ch/cgi-bin/WebObjects/nuLigaDokumentTTCH.woa/wa/nuDokument?dokument=MeetingReportTTFOP&meeting=6341652&securitytoken=7NvnDI%2B%2Fu%2Fbvw41sCPhWBQ%3D%3D Aarberg - Kehrsatz 0:10

Beitrag erstellt von:ttcflto1 am 2015-11-14 22:34:31

Aarberg 4 siegt knapp über Lyss

Letzten Dienstag waren wir in Lyss zu Gast. Wir konnten uns glücklicherweise 3 Punkt erobern, auch wenn das uns mehrheitlich Marc und Roger gilt. Ich hatte an diesem Abend nicht wirklich viel Gutes beizutragen und scheiterte in allen meinen Spielen klar in 3 Sätzen. Roger und Marc hingegen zeigten sehr aufregende Matches. Marc gewann gegen Markus und Rico in 4 Sätzen, gegen Heinz sogar mit 3:0. Roger unterlag Heinz in seinem 1. Spiel in 4 Sätzen, steigerte sich aber deutlich und konnte seine folgenden Matches jeweils im 4. Satz für sich entscheiden. Im Doppel setzten wir einmal mehr auf die Topbesetzung. In einer hin und her gerissenen Partie sicherte sich Aarberg im 5. Satz doch noch den Zusatzpunkt. Resultat: Marc: 3.5 Roger: 2.5 Claudio: 0

Beitrag erstellt von:ttcwecl1 am 2015-11-08 14:52:19

Zwei Frgen standen im Zentrum ...

Wer spielt das Doppel? Wer „darf“ den Bericht schreiben? Gestern waren Simon Schnidrig, Hugo Neuhaus und Marc Weber aus Düdingen bei uns zu Gast. Für Aarberg 2 standen Simu, Frank, Ruedi (als Coach) und Monika an der Platte. Nach der ersten Runde führten wir 3:0, Frank musste den Startsatz gegen Marc abgeben, Monika einen Satz gegen Hugo. In der zweiten Runde setzte sich Frank „souverän“ drei Mal „zu neun“ gegen Hugo durch. Simu und Monika gingen beide über die volle Distanz und verloren (trotz Satzführungen und Matchbällen). Das Doppel war eine enge Sache. Aarberg konnte sich aber im fünften Satz in der Verlängerung durchsetzen. Die Chancen für vier Punkte waren also noch intakt…. und wurden in der letzten Runde in die Tat umgesetzt. Damit etabliert sich Aarberg 2 im Mittelfeld. Auflösung Quiz: Frank/Monika Monika Aarberg 2 – Düdingen 1: 8:2 Frank 3.5, Simu 2, Monika 2.5

Beitrag erstellt von:ttcgomo1 am 2015-11-05 09:28:12

Auswärtsieg für Aarberg 5

Wir spielten gestern am "Aarbergerabend" (Zitat der Gastgeber, da Aarberg 4 ebenfalls zu Gast war) gegen Mariusz, Bruno und Daniel. Ziel war ein Sieg. Didi gewann gegen Daniel klar und gegen Bruno nach Ehrenrunde im 4. Satz ebenfalls. Gegen Mariusz war er immer dran, machte aber den entscheidenden Punkt zu selten. Rosanna gab endlich das ersehnte Saisondebüt. Gegen Bruno verlor sie in drei Sätzen, "obwohl eigentlich genügend Gegnernoppen trainiert wurden" (Zitat). Gegen Daniel gewann sie nach knappem Startsatz in drei Sätzen, gegen Mariusz konnte sie leider nichts ausrichten. Ich gewann gegen Daniel und Bruno. Gegen Mariusz führte ich 2-1, ehe im vierten nichts mehr zusammenpasste. Im Entscheidungssatz lag ich 8:4 in Führung, ehe ein Timeout des Gegners mich von der Siegesstrasse abbrachte (weshalb ist auch nach einer Nacht unklar, der Tischtennisgott kann es ja kaum gewesen sein.....) und mit 9:11 verlor. Im wichtigen Doppel konnten Didi und ich im vierten Satz gewinnen. Lyss 4 - Aarberg 5 4:6 Fazit: Ein Spiel endet nicht im fünften Satz bei 8:4; wenn man zu viel nachdenkt (Timeout nehmen, nicht nehmen, nehmen, nicht nehmen, etc.) ist es kontraproduktiv; ein dosiert angriffig gespieltes Doppel verspricht Erfolg; und: der Tischtennisgott ist nicht für alles verantwortlich;-)

Beitrag erstellt von:ttcbire1 am 2015-11-04 07:38:14

Erste Niederlage in dieser Saison für Aarberg 6

Am 27.10. trafen wir auf Octavio, Andres und Presley. Durch unseren Motivationstrainer Oleh ;P animiert, unser Bestes zu geben, begannen wir den Match. Schon bald mussten wir feststellen, dass es schwieriger war, zu gewinnen als angenommen. Obwohl wir ganz passabel spielten, mangelte es uns teilweise an mentaler Stärke. So machten sich oftmals Frustration bei einem verlorenen Punkt oder Nervosität gegen Ende des 4. oder 5. Satzes bemerkbar. Auch das manchen von uns in den nächsten Tagen einige Prüfungen oder Vorträge bevorstanden, machte die Situation nicht besser. Einzig Danaël konnte einen Match für sich entscheiden. Gegen Presley gewann er 3:5. Im Doppel gegen Octavio und Andreas verlief es für Danaël und mich nicht sehr erfreulich. 3 zu 1 mussten wir uns geschlagen geben. Endresultat: 9:1 für Studen

Beitrag erstellt von:ttcflan1 am 2015-11-01 19:59:20

Erstes NW Poulespiel von Aarberg 1

Heute Nachmittag spielten Oleh, Sven und Crill gegen Solothurn mit Kim D1, Matthias D3 und Matthias D1. Die erste Einzelrunde ging an Solothurn, nur Oleh konnte gegen Kim klar gewinnen. Die zweite Runde wurde dann aber zur Vollrunde. Sven gewann klar in Drei gegen Matthias1. Cyrill gewann in vier knappen Sätzen gegen Kim. Oleh spielte zwei Sätze gegen Matthias3 nur mit, drehte dann aber auf und kehrte den Match noch. Das Doppel ging leider denkbar knapp in fünf Sätzen verloren. Oleh und Cyrill mochten nur in der einen Aufstellung überzeugen, spielten Sie auf den anderen der zwei Gegner ging nicht mehr viel. Die letzte Runde ging an Solothurn. Oleh gewann in vier Sätzen gegen Matthias1, Cyrill verlor in 3 gegen Matthias3. Sven verlor nach 2:0 Satzführung noch knapp 10:12 im Fünften. Somit gab es ein Unentschieden. Fazit: Solider Start aber mit Luft nach oben.

Beitrag erstellt von:ttcaeda1 am 2015-10-31 23:17:12

Erster Sieg für Aarberg 5

In unserem dritten Saisonspiel, zu Hause gegen Münchenbuchsee 4 (Markus, Christian, Michael), konnten wir endlich den ersten Sieg verbuchen. Dani spielte stark auf und gewann alle seine Einzel. Training zahlt sich eben doch aus..... Tobias konnte nur gerade sein Startspiel gegen Christian erfolgreich gestalten. Die Aufschläge von Markus und die Unkonstanz gegen Michael verhinderten weitere Siege. An was liegt es wohl? Ich gewann gegen Michael und Markus. Gegen Christian vergab ich einen 7:3-Vorsprung, bei 2:1-Satzführung, im 4. Satz, um dann mit 10:12 zu verlieren. Der Entscheidungssatz war an Dramatik nicht zu überbieten. Nach 4:8-Rückstand konnte ich mich nochmals herankämpfen, ehe Christian beim Stand von 8:8 je ein Netz- bzw. Kantenball "gelang". Nach erneuten Ausgleich zum 10:10, verschwor sich der Tischtennisgott (gibt es ihn überhaupt???) wiederum gegen mich, den der nächste Netzball kam sogleich. So kam es, dass Christian dieses Match für sich entscheiden konnte. Die Doppelpremiere von Dani und mir wurde fast erfolgreich gekrönt. Nach 4 ausgeglichenen Sätzen wurde der Entscheidungssatz zum Albtraum (unser Unvermögen und der Tischtennisgott lassen grüssen), so dass wir doch als Verlierer von der Platte mussten. Aarberg 5 - Münchenbuchsee 4 6:4 Fazit: Training bezahlt sich eben doch aus und der Tischtennisgott kann mühsam sein!

Beitrag erstellt von:ttcbire1 am 2015-10-31 08:41:25

MTTV-Cup: Souveräner Sieg

Gegen Burgdorf (Meierhans Sascha C6, Huber Daniel C6, Schafer Livio D3 und Kalulli Enea D2) war ein klarer Sieg von uns zu erwarten - und den konnten wir auch landen. Letztendlich gewannen wir alle Spiele souverän, nur Reto verlor freudlicherweise gegen den höher klassierten Livio, damit das Ergebnis etwas weniger brutal aussieht. Burgdorf 3 - Aarberg 1 : 5 Eric 1.5, Christoph 1.5, Claudio 1.5, Reto 0.5

Beitrag erstellt von:ttclich1 am 2015-10-28 22:54:30

ReUp: 4 Punkte für Aarberg 4 zuhause gegen Grossaffoltern

Am 14.10.15 durften wir in Aarberg Grossaffoltern begrüssen. Marc, Roger und ich sahen bei dieser Begegnung endlich die Chance auf etwas mehr Punkte. Und so sollte es auch kommen. Marc und Roger zeigten einen fast makellosen Abend. Marc liess in allen 3 Einzelpartien nichts anbrennen und konnte alle seine Spiele mit 3:0 für sich entscheiden. Nur im Doppel machte er mir das Leben schwer… Zeitweise hatte ich das Gefühl, ich hätte 3 Gegner am Tisch. Doch als es im 4. Satz um die Entscheidung ging, besserte sich sein Spiel und wir konnten den Satz doch noch klar für uns entschieden. Roger hatte mit unseren Gegnern etwas mehr zu kämpfen und gab insgesamt 4 Sätze ab. Doch auch er konnte alle drei Spiele für sich entscheiden. Ich hatte an diesem Abend grössere Mühe mein Spiel zu finden. Im 1. Spiel sah lange Zeit noch alles gut aus, doch ich verschenkte im 2. und 4. Durchgang jeweils meinen Vorteil, als ich bei 9:9 nahezu nur Einwürfe zu Stande brachte und im 5. Satz wollte einfach gar nichts mehr gelingen. Somit unterlag ich klar mit 4:11. In den folgenden Spielen war ich aufgeweckter und konnte alle mehr oder weniger klar für mich entscheiden.

Beitrag erstellt von:ttcwecl1 am 2015-10-26 15:34:46

Leider nur 1 Punkt in Burgdorf

Am 24.10. spielten wir unser 5. Spiel der Saison in Burgdorf. Marc und Roger waren noch etwas angeschlagen vom Match vom Vorabend, was sich auch in ihrem Spiel wiederspiegelte. Marc holte zwei Siege auf unser Konto, Roger und ich leider je nur einen. Auch im Doppel zeigten Marc und Roger eine sehr durchzogene Leistung. Im ersten Satz passte gar nichts zusammen, jedoch stellten sie ihr Spiel um und gewannen in der Folge die Sätze 2 und 3. Im 4. Durchgang spielten die Burgdorfer sehr stark auf und sicherten sich den Satz zu 8. Im 5. Satz sah alles schnell sehr klar aus. Seitenwechsel beim Stand von 5:1 für uns und kurz darauf hiess es 10:4 für Aarberg. Der Sieg schien klar. Doch Burgdorf wehrte sich mit allen erlaubten Mitteln und rettete sich mit Netz, Kante und starken Spielzügen in die Verlängerung, wo sie sich mit 13:11 doch noch den 3. Punkt sicherten.

Beitrag erstellt von:ttcwecl1 am 2015-10-26 15:15:30

Aarberg 3: Drittes Unentschieden im 5-ten Spiel

Gegen Thun (Baumann René C9, Stieber Alfred B11 und Brünisholz Daniel B11) erzielen wir schon das dritte Unentschieden der noch jungen Saison. Doch der Reihe nach: In der ersten Runde konnte Serge den jungen starken Daniel zwar fordern, aber doch nicht in einen 5-ten-Satz zwingen. Ruedi gewann derweil sicher gegen Alfred und Christoph nach Startschwierigkeiten gegen René. In der zweiten Runde standen Serge und Christoph gegen Alfref bzw. Daniel auf verloerenem Posten. Ruedi machte mittlerweile gegeh René einen Umweg über den 5-ten Satz, den er aber sicher zu 2 gewann. Das Doppel sollte also vorentscheidenden Charakter haben. Ruedi und Christoph starteten schlecht, steigerten sich zur 2:1 und 10:8-Führung, mussten aber am Schluss doch als Verlierer von der Platte. Dabei spielten sie nicht schlecht, aber Alfred und vor allem Daniel brachten einfach zu viel zurück. In der dritte Runde konnte Christoph einen überraschend klare Soeg gegen Alfred feiern. Daneben kam es zum Eklat: Ruedi hatte gegen Daniel im zweiten Satz ein 3:10 in ein 11:10 umgewandelt und Daniel spielte den nächsten Ball klar zu weit - behauptete aber frech, dass der Ball noch auf der Kante war. Ruedi war zu lieb, wiederholte den Ball und verlor Satz, Fassung und Spiel. So lag es an Serge das Unentschieden sicherzustellen: Trotz 1:2-Satzrücktand und trotz 2:6 im Fünften Satz gelang im dies doch noch. Fazit: Aarberg 3 - Thun IV 5 : 5 Ruedi 2, Serge 1, Christoph 2

Beitrag erstellt von:ttclich1 am 2015-10-22 00:09:44

Aarberg 2 - erster Saisonsieg!

Gegen die zweite Mannschaft von Belp gelang uns endlich unser erster Saisonsieg. Mit 9:1 fiel das Resultat sehr (oder zu) deutlich aus, nur das Doppel ging knapp im fünften Satz verloren. Die Spiele waren recht umkämpft, wir konnten uns meistens am Schluss "durchmogeln" so wie ich gegen Adrian nach 3:5 Rückstand im 5. Satz. In der Tabelle machten wir ein Sprung auf den 4. Platz. Monika 3, Simon 3, Frank 3

Beitrag erstellt von:ttcspfr1 am 2015-10-18 15:37:24

Aarberg 6 - Lyss 5 7:3

Von Lyss spielte Mathys Jessica, Leiser Yannick, Weibel Noe und Mathys Dario der im Doppel Yannick unterstützte gegen Angela Oleh und mich. Wir konnten schon am Anfang Punkte holen, obwohl wir alle noch nicht richtig unser Spiel spielen konnten. Nach den 2 Einzelrunden war dann der Punktestand 5:1. Nach dem erstaunlichen Doppel, dass Lyss sich mehr oder weniger verdient hat, konnten wir in der letzten Runde noch 2 Punkte erreichen, dass somit 7:3 stand. Angela: 1, Oleh: 3, Danaël: 3

Beitrag erstellt von: am 2015-10-16 22:54:12

Aarberg 3: Gefühlte Niederlage im Abstiegskampf

Gegen Port (Nyffenegger Peter C10, Gmür Markus C8 und Läthi Urs C6) wollten wir unbedingt gewinnen, um etwas Polster gegen den Abstieg zu schaffen. Deshalb konnten wir nochmals auf Ruedi zählen, der seinen Job hervorragend verrichtete und keinen satz abgab. Nur im Doppel zusammen mit Serge musste er den stark aufspielenden Porter Spielern den Vortritt lassen. Daniel spielte gegen Markus zuerst ausgeglichen, verlor dann aber trotzdem, verlor auch gegen Urs (in drei knappen Sätzen) - und schlug zu unserer aller positiver Überraschung zum Abhscluss Peter in drei Sätzen! Ein wichtiger Sieg. Christoph begann gut gegen Urs, verlor etweas die Konzentration, konnte aber nach 1:6-Rückstand im 5-ten Satz doch noch reüssieren. Gegen Peter und Markus war er auf verlorenem Posten, weil er eggen beide mit ihren unkoventionellen Spielweisen keine rezept fand. Bitter war die Niederlage gegen Markus, weil Christoph im 4-ten 7:4 führte - und dann bis zum Spielende nur noch 2 Punkte buchen konnte, da sich Markus in einen Spielrausch spielte. Fazir Port 2 - Aarberg 3: 5:5 Ruedi 3, Daniel 1, Christoph 1 Und noch ein Fazit (gemäss Matchblatt): Viele schöne Bälle.

Beitrag erstellt von:ttclich1 am 2015-10-14 18:06:08

Gegen den Tabellenleader...

Mit Frank und Serge spielte ich (Dänu) letzten Freitag in Herzogenbuchsee gegen Andreas, Marcus und Roger. Gegen Roger gewann nur Frank einen Satz. Zu sicher war sein Spiel. Gegen Marcus mussten Serge und ich ebenfalls klar mit 0:3 vom Tisch. Frank vermochte leider seine 2:1 Führung nicht zu bewahren und verlor noch zwei knappe Sätze mit jeweils 11:9. Das Doppel (Serge und Frank) war nach gutem Start leider dann hintenraus auch der Klasse der Gegner unterlegen. Mit Andreas (D5) haben die Buchsener aber einen schlagbaren Gegner in den Reihen. Serge gewann recht klar in drei Sätzen. Frank hingegen bekam einige starke Bälle zu spüren und musste in den Fünften. Diesen gewann er dann aber deutlich. Ich spielte heute zwar deutlich besser als noch am Mittwoch, musste aber gegen Andreas eine etwas schmerzhafte Niederlage hinnehmen. Nebst der guten Leistung von Wytti half ein gut eingeübter Vorhand-Schupf-Netzroller-Stoppball auch noch paar Mal. So brachten wir leider keinen Punkt nach Hause. Frank: 1 Serge: 1 Dänu: 0

Beitrag erstellt von:ttcaeda1 am 2015-10-13 15:41:39

Belp - Aarberg 2 6:4

Chatton Bernard, Widmer Jonas und Stucki Martin gegen Ruedi, Monika, Simu. Unser Toto-Tip war ganz klar ein 5:5. Ausgeglichen war leider nur unser Spielverlauf. Mal spielst du wirklich gut, mal ganz (ganz) schlecht. Die ersten 4 Matches heimste Belp ein. Simu und Mone gewannen dann endlich Ihre ersten Spiele gegen Bernard und Tinu und doppelten mit dem wirklich (...wirklich!) starken Doppel zum 4:3 nach. Ein Unentschieden lag nun erstmals in Reichweite. Doch leider gelang in der letzten Runde nur noch Ruedi einen Sieg gegen Tinu. Immerhin: Schweiz - San Marino 7:0 ...Ruedi 1, Mone 1.5, Simu 1.5

Beitrag erstellt von:ttclusi1 am 2015-10-11 22:07:01

Eric ist neuer Klubmeister

Gestern fand die diesjährige Klubmeisterschaft statt. Wiederum spielten wir nach dem Doppelten - KO - System mit Ausspielen aller Plätze. Trotz einiger Absagen nahmen 23 motivierte Spielerinnen und Spieler teil. Alles in allem war es ein super Nachmittag, wo (fast) alle genügend Spiele hatten, wo (fast) alle konditionell gefordert wurden und nachdem (fast) alle zufrieden waren. Einiges verlief nach Papierform (zBsp. Resultat des Siegers, der Präsidentin) andere Resultate waren doch eher überraschend (zBsp. Rang 4). Nachfolgend die Rangliste: 1. Eric 2. Frank 3. Monika 4. Serge 5. Chrigu 6. Christoph 7. Ruedi 8. Rosset 9. Thömu 10. Claudio 11. Tobias 12. Oleh 13. Dani Leutert 14. Angie 15. Levi 16. Cyrill 17. Sven 18. Jonas 19. Jarno 20. Annic 21. Nino 22. Yanis 23. Anna Nach dem Turnier gingen wir traditionell zum gemütlichen Teil über und verpflegten uns im Löwen. [Picture]84[nPicture]

Beitrag erstellt von:ttcbire1 am 2015-10-11 14:28:42

Aarberg 3 in Stammformation

Gestern traten wir zum ersten Mal in unserer Stammformation (Daniel, Serge, Christoph) an. Unser Gegner war Burgdorf (Andreas Baumann B11, Michael Wichelhaus C10, Stephan Sommer C9). Daniel erwischte keinen guten Tag, da in sein Vorhandtopspin im Stich liess und ohne seine Hauptwaffe war es schwierig und er konnte im Einzel nur 2 Sätze gewinnen. Serge steigerte sich je länger der Abend wurde. Das erste Spiel gegen Michael verlor er klar, das zweite knapp im 5-ten Satz gegen Stephan und das dritte gewann er in drei knappen Sätzen gegen den anderen Baumann. Christoph erwischte einen guten Tag und konnte 2 Einzel gewinnen (gegen Stephan, das erste Mal), doch gegen Michael verteilte er zu viele Geschenke. Nach einem 1:5-Rückstand war das Doppel wichtig, das wir knapp im 5-ten gewinnen konnten. Fazit: Aarberg 3 - Burgdorf 2 4:6 Daniel: 0.5, Serge 1, Christoph 2.5

Beitrag erstellt von:ttclich1 am 2015-10-08 18:21:18

Aarberg 4 nach 2 Spielen mit 4 Punkten

Nun ist doch noch geklärt, wer in unserer Mannschaft die Einträge auf der Homepage macht und wer für die Click-TT-Einträge zuständig ist ;) Unsere ersten beiden Spiele bestritten wir zuhause gegen Regio Moossee und Port IV. Im Ersten Spiel gegen Regio Moossee lag leider am Schluss nur ein mickriger Punk drin, obwohl die Aussichten vor Spielbeginn vielversprechender waren. Mir gelang leider kein Exploit, obwohl ich zu Beginn des ersten Matches gegen Steffen Daniel noch den Anschein machte. Nach dieser schlussendlich doch deutlichen 0:3 Niederlage war mein schwacher Siegeswille schon gebrochen und ich verlor auch die folgenden Matches klar. Training, du fehlst mir… Auch Roger hatte an diesem Abend ein paar Schwierigkeiten. Zuerst mit dem aussergewöhnlichen Spin von Erik Schneider, wo er nach langem Hin und Her im 4. Satz mit 13:15 unterlag. Zuvor lag er im selben Satz noch mit 8:10 zurück, kämpfte sich aber erfolgreich in die Verlängerung. Gegen Steffen Daniel war an diesem Abend nicht wirklich ein Kraut gewachsen, auch Roger verlor klar in 3 Sätzen. Gegen Li Quanyi sah es zu Beginn nach einem sehr klaren Sieg aus, doch Quanyi wollte diesen Sieg für sich holen und kämpfte bis in die Verlängerung des 5. Satzes, wo Roger doch noch den Sieg für uns sichern konnte. Unser Captain Marc musste zum Saisonauftakt leider aussetzen. Er unterstützte uns jedoch so gut er mit seinem kaputten Rücken konnte von der Bank aus. An seiner Stelle hatten wir Serge zur Aushilfe, der sich jedoch eher als Joker herausstellte. Li Quanyi und Schneider Erik mussten sich bereits im 4. respektive im 3. Satz geschlagen geben. Auch im Doppel durfte unser Ersatzspieler mit Verstärkung von Roger ran. Und wieder bewies unser Joker bewies sein Können. Trotz 2 Noppenbelägen im Spiel (vielleicht auch Dank ) hatten wir auf der Bank das Vergnügen, viele lange und umkämpfte Ballwechsel zu sehen. Im 4. Satz jubelten die Aarberger, da wir auf 3:4 verkürzen konnten. Im letzten und längsten Spiel des Abends musste sich dann leider auch noch Serge geschlagen geben. 13:11, 9:11, 11:9, 8:11 und 7:11 hiess das Resultat am Schluss. Es war ein äusserst spannendes Match. Im 2.Spiel gegen Port hatte ich 1 Training mehr, und auch Marc war wieder fit. Und plötzlich lag mehr drin…  Genauer gesagt fast 4 Punkte. Mein Ziel an diesem Abend waren 2 Siege, dies verpasste ich jedoch knapp. Gegen Siegenthaler Bruno und Haab Patrick konnte ich nur im 1. Satz mitspielen, verlor aber jeweils in der Verlängerung. Einzig gegen Merino Tanja zeigte mein Spiel Wirkung und ich konnte nach 4 Sätzen einen Sieg beisteuern. Roger gab sich an diesem Abend absolut keine Blösse. Er Dominierte alle seine Matches klar und musste einzig gegen Bruno einen Satz abgeben. Auch im Doppel mit Marc zeigten die beiden ihr ganzes Können und dominierten in jeder Hinsicht. Marc hatte an diesem Abend etwas mehr Schwierigkeiten. War er doch erst gerade wieder genesen und hatte noch nicht viele Trainings bestreiten können. Er begann den Abend mit einem Krimi gegen Tanja. Den 1. Gab Marc noch recht klar ab, dann sicherte er sich Durchgang 2 und 3 knapp zur 2:1 Führung, fand sich aber kurze Zeit später im 5. Wieder und musste dort plötzlich 2 Matchbälle abwehren. Dies gelang ihm aber bravourös und er holte sich den Sieg mit 12:10. Das Spiel von Patrick lag ihm etwas mehr und der Match war bereits nach 4 Sätzen zu unseren Gunsten entschieden. Im letzten Spiel gegen Bruno ging es um den 4. Punkt, da ich leider schon verloren hatte. Nach einem Fehlstart und einer unheimlich spannenden Aufholjagt reichte es im 5. Satz leider doch nicht mehr ganz. Doch trotz der knappen Niederlage von Marc freuten wir uns über die 3 erkämpften Punkte.

Beitrag erstellt von:ttcwecl1 am 2015-09-27 19:18:13

Aarberg 6: Sieg gegen Port 5

Am 18.9. spielten wir in Port gegen Schneider Patrick, Schmid Martin und Zahno Noah. Oleh hatte gegen Patrick und Noah keine Probleme. Er spielte gut und griff auch häufig an. Gegen Martin war er anfangs zwei Sätze vorne, spielte in den letzten 3 Sätzen aber nicht mehr sein Spiel und verlor deshalb 2:3. Claudio gewann gegen Noah und Martin klar. Im Spiel gegen Patrick war er in den ersten beiden Sätzen etwas überrascht, weil dieser im Vergleich zu den beiden anderen etwas aggressiver spielte. In den folgenden Sätzen spielte er dann wieder gut. Der fünfte Satz war relativ ausgeglichen, am Ende machte er jedoch 2-3 Fehler zu viel. Sein Fazit: Pflicht als D4 Spieler nicht erfüllt. Angela war mental nicht so richtig bei der Sache. Gegen Patrick hätte sie im 4. Satz gewinnen können, verlor diesen aber 16:14. Im folgenden Satz war sie nicht mehr so richtig konzentriert und verlor deshalb relativ deutlich. Auch das Spiel gegen Martin verlor sie, da sie häufig versuchte, die dümmsten Bälle anzugreifen. Gegen Noah gewann sie klar, nahm es aber nur als kleinen Trost hin, da er sich wegen den Schmerzen, die seine Zahnspange verursachte, nicht richtig auf sein Spiel hatte konzentrieren können. Im Doppel spielten Claudio und Oleh gegen Martin und Patrick. Sie spielten ihr erstes gemeinsames Doppel sehr gut und gewannen daher mit einem deutlichen 3:0. Endresultat: 6:4.

Beitrag erstellt von:ttcflan1 am 2015-09-26 17:12:14

1. Ersatzspieler / 5x eine Absage oder Verletzung

Gegen Port gab es heute für Reto, Cyrill (Merci an dieser Stelle) und mich wenig zu lachen. Lag es am fehlenden z'Nacht oder doch an den fehlenden Stammspielern? Beim anschliessenden Besuch im Löwen gab es zuerst ein Grosses und einen gemischten Salat, die Biodiversität muss schliesslich ausgenutzt werden. Das "sauschlechte Doppel" musste verdaut werden. Reto spielte zeitweise gegen 3 Gegner und im letzten Satz, als wir versuchten zusammen zu spielen, klappte es trotzdem nicht. Tischtennis scheint nicht deterministisch zu sein... Vieleicht lag es schlussendlich doch an zu hartem Training in letzter Zeit, dies ist ja unter Sportlern wie uns ein bekanntes Problem. Aarberg 5 : Port 6 3:7

Beitrag erstellt von:ttcflto1 am 2015-09-19 00:36:04

1. Liga: Aarberg zu Gast in "Buchsi"

Wir waren wieder dort. Diesmal in Münchenbuchsee. Und spielten gegen Daniel Soom B15, Reto Lügstenmann B14, Torsten Braun B13 und weisse Wände. Der aufmerksame Leser, die gewiefte Leserin stellt sofort fest, dass die beiden Equipen mit der genau gleichen Klassierungspunktzahl (und Elo?) an den Start gingen. Ob es eine ausgeglichene Partie gibt? Frank, der sein erstes Spiel nicht gegen Daniel spielen wollte, trat zuerst gegen Daniel an und verlor in drei Sätzen. Simu spielte über die volle Distanz und gewann gegen Reto und Monika nutzte deutliche Führungen nicht aus und verlor gegen Torsten in vier Sätzen. In der zweiten Runde wollten Simu (gegen Daniel) und Frank (gegen Torsten) viel Tischtennis und fünf Sätze spielen. Simu verlor, Frank gewann. Auch Monika, in drei Sätzen gegen Reto. 3:3 nach zwei Runden, das wichtige Doppel stand auf dem Programm. Das neu zusammengestellte Doppel Simon/Monika spielte ansprechend, konnte aber die deutlichen Führungen im ersten und zweiten Satz nicht nutzen und damit einen wichtigen Punkt aus Buchsi entführen. In der letzten Runde konnten Simon und Frank nochmal alle Kräfte bündeln und gewinnen. Fazit: Es besteht noch immer Luft nach oben, aber ein bisschen weniger . Münchenbuchsee 1 – Aarberg 2, 5:5 Simon 2, Frank 2, Monika 1

Beitrag erstellt von:ttcgomo1 am 2015-09-12 11:04:04

Aarberg 3: Dank Ruedi zu 2 Punkten

Dank der Unterstützung aus der 1. Liga durch Ruedi konnten wir gegen Heimberg (Nico C10, Philipp C9 und Franz C7) ein gerechtes Unentschieden erreichen. Die 2. Liga-Spieler haben noch Potential nach oben. Doch der Reihe nach: Auch Ruedi musste gegen den erst 16.Jährigen Nico kämpfen, bevor sein 5-Satz Sieg festtand. Gleichzeitig verlor Daniel gegen Philipp und Christoph gewann gegen Franz (erste drei Sätze in der Verlängerung, vierter zu 2). In der zweiten Runde gewann Ruedi gegen Philipp den einzigen Dreisätzer an diesem Abend, Christoph hatte gegen Nico nicht wirklich eine Chance und Daniel zeigte Nerven und holte ein 7:10 im Fünften gegen Franz auf (mit Netzball als Antwort auf einen Kantenball bei 9:10!). Das Doppel verloren Ruedi und Daniel in 5 Sätzen. Entscheidend war der zweite Satz, in dem sie eine 7:3-Führung verspielten. In der letzen Runde gewann Tuedi auch sein letztes Spiel gegen Franz, Daniel konnte gegen Nico auch nicht reüssieren und Christoph verlor im 5-ten gegen Philipp: Mite einem "Doppelfehler" (zwei Anspielfehler hintereinander!) liess er Philipp auf 6:6 ausgleichen. INsgesamt ein gerechtes Unentschieden. Fazit: Heimberg 1 - Aarberg 3 5:5 Ruedi 3, Daniel 1, Christoph 1

Beitrag erstellt von:ttclich1 am 2015-09-11 22:43:09

Unentschieden zum Saisonauftakt

Gestern spielten Didi, Daniel und ich gegen Wohlensee (Martin D2, Daniel D3 und Flurin D3). Daniel erlebte in seinem ersten Ligamatch bereits sehr knappe Matches. Gegen Flurin im ersten musste er sich aber nach einer 6:0 Führung im 5. Satz trotzdem noch geschlagen geben. Didi fehlte ebenfalls noch etwas das Glück in den Wichtigen Momenten gegen Daniel. Die Sätze waren knapp, doch am Ende lachte der Gegener. Ich wusste mir nach verlorenem Startsatz gegen Martin mit den langen Noppen doch noch zu helfen und gewann relativ deutlich. Im Anschluss durfte sich Daniel gegen Martin beweisen. Auch hier spielten die Nerven wieder eine wichtige Rolle. Hier konnte sie Daniel aber behalten und gewann im Fünften. Didi konnte gegen Flurin häufig lange mithalten und gewann einen Satz klar. Leider war trotzdem im 4. Satz nach 11:13 Schluss. Gegen Daniel hatte ich wie zuvor auch schon Didi nichts zu melden und ging sang und klanglos 0:3 unter. Im Doppel konnten wir (Didi und Ich) die Erfahrung von Didi gegen seine ehemaligen Teamkollegen ausnutzen und gewannen nach einem Taucher von mir mit 3:1. Vor der Schlussrunde war also noch alles offen und das Spiel konnte noch auf beide Seiten kippen. Das Duell Daniel gegen Daniel ging leider wieder deutlich an Wohlensee. Also mussten Didi und ich noch gewinnen um das 5:5 zu sichern. Dies taten wir auch, wir gewannen beide klar mit 3:0. Fazit: Für's erste Saisonspiel, nicht sooo schlecht ;-)

Beitrag erstellt von:ttcflto1 am 2015-09-11 01:31:21

1. Liga: Aarberg 2 - Hindelbank 3:7

Die Saison hat angefangen. Wir waren dort. Bewirken konnten wir aber nicht viel. Fazit: Da liegt noch viel, viel Potential in der Luft und darum: Auf ein Neues! Simu 1, Monika 1, Frank 1

Beitrag erstellt von:ttclusi1 am 2015-09-10 13:18:28

Medaillensegen für Aarberg in Chateau d’Oex

An den Senioren Schweizermeisterschaften erreichten die Spieler/innen des TTC Aarberg ausgezeichnete Platzierungen: Bronzemedaille: Roger/Serge, Herrendoppel 060 Zdzislaw/Ruedi, Herrendoppel 050 Roger, Herreneinzel 070 Werner, Herreneinzel 060 Ruedi, Herreneinzel 050 Silbermedaille: Zdzislaw/Monika, Mixed-Doppel Zdzislaw, Herreneinzel 050 Goldmedaille: Werner/Ruedi Tschanz, Herrendoppel 060 Monika/Caro Ris, Damendoppel Monika, Damen 040 Herzlichen Glückwunsch zu dieser ausserordentlichen Klubleistung!

Beitrag erstellt von:ttcgomo1 am 2015-06-03 07:56:33

Nachwuchs Klubturnier 2015

Vergangenen Samstag führten wir wie jedes Jahr das Nachwuchs Klubturnier durch. Von den 13 erwarteten Spielern nahmen erfreulicherweise 11 teil. So konnten wir unser ausgeklügeltes Turnier-System durchziehen: Zuerst wurden Gruppenspiele gespielt (eine 5er und eine 6er Gruppe), danach gab es ein doppeltes K.O.-System, wieder gefolgt von Platzierungsspielen in kleinen Gruppen. Alle kamen so sehr viel zum spielen und konnten ihr Können beweisen. Der Spassfaktor und das Spielniveau waren hoch, die Stimmung war hervorragend und auf den Bänken reihten sich sogar noch einige Zuschauer ein. Einige Impressionen findet ihr in der Galerie. Unsere 4 Top-Spieler/Innen Danael, Oleh, Angela und Levi schenkten sich nichts und strebten alle nach dem Titel. Danael konnte sich aber letztlich in einem extrem knappen und hochkarätigen Final gegen Oleh in 5 Sätzen durchsetzen und gewann in seiner letzten Nachwuchs-Saison noch den Pokal. Wir gönnen es ihm herzlich (Oleh; du bist nächstes Jahr dran!). Levi, der verletzungsbedingt vorher über 2 Monate nicht mehr trainieren durfte und an diesem Samstag zum Ersten Mal wieder einen Schläger in der Hand hielt, schaffte es auf den 3. Platz. Dicht gefolgt von Cyrill auf dem 4. und Angela auf dem 5. Platz. Danke für die tolle Saison! Ich wünsche allen einen herrlichen Sommer!

Beitrag erstellt von:ttcliju1 am 2015-06-02 07:42:02