Nachwuchs: Keine Erfolge für Aarberg 2 in Kirchberg

Am Samstag, 10.12.16 traten Anna, Leon und Janik in der 3. Stärkeklasse gegen Stettlen und Bern an. Leider schaute in keinem der beiden Spiele ein Punkt heraus. Nur Leon konnte gegen Stettlen seinen letzten Match für sich entscheiden und sicherte so den Ehrensieg für Aarberg.

Beitrag erstellt von:ttcwecl1 am 2016-12-22 19:44:58

Aarberg 3: Spiel gegen den Tabellenführer

Gegen Münchenbuchsee (Claudet Romain C10, Haslebacher Jörg B11, Tschanz Ruedi B12) wollten wir besser spielen als in der Hinrunde als wir 8:2 eingingen. Der Anfang geriet auch schon vielversprechend: Dänu konnte Jörg in einem engen Spiel 3:1 besiegen und auch Serge konnte sein ebenfalls enges Spiel gegen Ruedi erfolgreich nach 4 Sätzen beenden. Nur Christoph hatte gegen Romain nichts zu bestellen (0:3). Eine 2:1-Führung zum Anfang - nicht schlecht. Auch in der zweiten Runde gewann Christoph gegen Ruedi keinen Satz (trotz 6:0-Führung!). Dänu schnupperte gegen Romain am Sieg, doch war im das Glück am Ende des vierten Satzes nicht hold: Trotz vier Satzbällen von Dänu konnte Romain - auch dank einem Sonntagsblock - den Sack zumachen. Nur Serge konnte sein Spiel gegen Jörg im 5-ten Satz gewinnen. 3:3 - ein Punkt auf sicher und damit schon mal besser als in der Hinrunde. Das Doppel war eine enge Angelegenheit, aber weil Münchenbuchsee die engen Sätze gewann, war für uns nichts zu holen. 3:4 - also noch ein Vollrunde bis zum Sieg :-) Also holte Christoph seine letzten Kräfte hervor und gewann gegen Jörg überraschend klar in 3 Sätzen - auch weil Jörg die Fehler selbst machte. Seit langem das erste Mal das Christoph nur 9 Sätze spielte. Serge konnte leider seine Siegesserie nicht fortsetzten, denn Romain gewann an diesem Abend einfach alles. Also konnte Dänu uns noch das Unentschieden retten. Und er lag gegen Ruedi auch schon 2:0 vorne, doch dann drehte Ruedi auf und holte den Sieg doch noch. Fazit: Aarberg 3 - Müchenbuchsee 2 4:6 Serge 2, Dänu 1, Christoph 1

Beitrag erstellt von:ttclich1 am 2016-12-22 01:10:09

MTTV-Cup: Über Sieg, Niederlage und Bünzli-Schwizer

Am 13.12.16 fuhren die jung gebliebenen Serge, Rögu und Ruedi mit dem jungen Julian nach Kirchberg. Christoph lag leider krank zu Hause und wurde von Julian vertreten - mit mässigem Erfolg - aber dazu später. Erstmal hat das Duell ausgeglichen angefangen: Julian und Serge gewannen das Doppel gegen David Lips und Marc Dummermuth, Ruedi und Rögu verloren ihr Doppel gegen Ramon Sprecher und Lukas Merz. Ruedi hatte Julian bereits vor dem jungen Lukas gewarnt; dessen Angriffslustigkeit und Spielstärke bestätigten sich im Einzel und der D4 (!) klassierte Youngster bezwang Julian mit viel Kampfgeist im Fünften 12:10. Auch Serge musste gegen Ramon in den Fünften, konnte diesen aber mit einer gewohnt sicheren Abwehrleistung und viel Laufarbeit für sich entscheiden. Auf dem Bänkli wurde seine Fitness bestaunt, der Vize Senioren-Schweizermeister hinterliess einen bleibenden Eindruck. Rögu musste gegen Marc den ersen Satz abgeben und wurde etwas überrumpelt (Marc fing gleich mit einem Ass an). Er fing sich aber schnell auf und gewann danach ohne grosse Mühe in vier. Ruedi holte sich seinen Pflichtsieg gegen David souverän in drei. Die letzten Doppel gingen mit 4 bzw. 5 klaren Sätzen an uns und somit durften wir den 5:2 Sieg feiern. Sieg der Mannschaft, Niederlage von Julian - hab ich noch was vergessen? Ach ja, der Bünzli-Schweizer! Nach der verdienten Dusche wollten wir uns zum Auto begeben und mussten feststellen, dass dies total und offensichtlich absichtlich zugeparkt war. Auf der Windschutzscheibe fand Serge eine gehässige Notiz mit der Info, dass das verflucht nochmal ein privater Parkplatz sei mit der Signatur "Der Anwohner". Nach einer halben Stunde Rätselraten in der Kälte und einigen unkonventionellen Versuchen, das Auto zu entfernen, kam "der Anwohner" angewatschelt, um uns noch kurz die Leviten zu lesen und dann sein Auto "töipelnd" wegzustellen. Auf so oder so sinnlose Diskussionen mit Herrn Bünzli verzichteten wir und gönnten uns stattdessen noch einige kühle Blonde im "Glungge-Pub". Da der Eintrag jetzt schon viel zu lang ist und 95% der Leser wahrscheinlich bereits eingenickt sind, führe ich die amüsanten Gespräche auf der Heimfahrt nicht weiter aus. Gäu Rögu: "Dasch de ä huere Seich we di cheibe Chuttlä ahocke du!" xD Aarberg 5 : Kirchberg 2 - Happy Times!!!

Beitrag erstellt von:ttcliju1 am 2016-12-15 09:20:33

1.Liga Belp-Aarberg 2 7:3

In der sehr, sehr kalten Halle wurden wir kalt erwischt und mussten uns mit einem Punkt zufrieden geben. Weihnachten und Ostern waren noch nie so nahe beieinander wie gestern. Wir, Ruedi und Dänu, waren die Chläuse und verteilten grosszügige Geschenke. Die Belper waren die Osterhasen die uns die Eier versteckten welche für uns leider ungeniessbar waren. Monika spielte in der Abteilung Osterhase und besiegte Lehto und Ruedi. Monika 2 Siege ein Osternest ein Doppelsieg, Dänu drei Osterneste, Ruedi drei Osterneste und ein Doppelsieg.

Beitrag erstellt von:ttcstru1 am 2016-12-10 11:01:51

Aarberg III: 7:3 Heimsieg gegen Pieterlen

Gestern traten Christoph, Serge und Julian gegen das Schlusslicht Pieterlen an. Mit Meichtry Daniel (C10), Burri Benno (C8) und Widmer Pascal (C8) traten diese aber in Bestbesetzung an und waren uns auf dem Papier um 4 Klassierungspunkten überlegen. Davon liessen die Araberger sich aber nicht beirren und starteten gleich mit einer Vollrunde. Serge musste zwar über fünf, sicherte sich den Entscheidungssatz aber klar mit 11:5 - Christoph und Julian siegten je in vier Sätzen. Diese beiden konnten auch in der zweiten Runde wiederum in vier Sätzen reüssieren, Serge musste sich gegen Meichtry leider klar geschlagen geben. Das Doppel meisterten Christoph und Julian souverän und somit ging es in der letzten Runde um den 4 Punkte! Gemäss eigener Aussage hatte Serge immer die härtesten Duelle gegen Pascal - nicht aber an diesem Abend; er schnitt wie durch Butter und holte sich den 3-Satz-Sieg. Auch Christoph holte sich die begehrten Elo-Punkte von Meichtry ab, und so hing es nun an Julian, der bis jetzt eine sehr schlechte Saison gespielt hatte, den 4. Punkt zu sichern. Dieser Abend gehörte bis jetzt ihm, zwei klare Einzelsiege und das Doppel, sicheres Angriffsspiel und im letzten Match auch bereits 2:0 vorne! Aber leider kippte es dann und der Master of Block Benno schaffte es, das Spiel zu drehen. Mit den 3 Punkten und dem komfortablen 5. Tabellenplatz kann sich Aarberg III aber zufrieden geben. In der Rückrunde kämpfen wir uns in die erste Tabellenhälfte! :) HOPP AARBÄRG!!! Christoph 2.5, Julian 2.5, Serge 2

Beitrag erstellt von:ttcliju1 am 2016-12-10 09:58:54

Aarberg 4 schlägt den Leader

Gegen den Tabellenführer Lyss (Markus Ebener, Patrick Bürki und Dario Mathys) holten wir die vollen 4 Punkte. In der ersten Runde setzte sich Thömu problemlos gegen Dario und Marc im 5. Satz gegen Markus durch. Rögu musste gegen Patrick leider als Verlierer von der Platte. In der 2. Runde setzte sich Marc gegen Patrick und Rögu gegen Dario mühelos durch. Thömu brauchte in einem tollen Fight 5 Sätze um gegen Markus zu reüssieren. Im Doppel war es dann eine sehr knappe Sache und Lyss schien im 5. Satz die besseren Karten zu haben. Doch wir sparten unsere besten Bälle für den Schluss auf und drehten das Spiel. Schlussendlich endete es mit einem 11:9! In der letzten Einzelrunde setze sich Marc gegen Dario durch. Rögu und Thömu mussten beide in den 5. Satz, den jedoch nur Thömu für sich beendete (13:11 nach 3 abgewehrten Matchbällen) So resultierte ein etwas zu hoher 8:2 Sieg gegen Lyss. Resultate: Marc 3.5, Thömu 3.5 und Rögu Fazit: Dank uns bleibt es spannend in der Gruppe, den ersten trennen nur 4 Punkte vom 6. Platz.

Beitrag erstellt von:ttcheth1 am 2016-12-10 01:20:50

4. Liga Nachtrag: Sieg gegen Lyss im letzten Vorrundenspiel

Letzten Freitag spielten Dani, Rosset und ich gegen Rico, Rene und Udo aus Lyss. Dani erwischte einen super Abend und gewann alle Spiele. Reto und ich verloren jeweils einen Match (gegen Udo und Rene) und das gemeinsame Doppel, was uns leider einen 4 Punktesieg kostete. Trotzdem können wir mit der Vorrunde zufrieden sein, der zwischenzeitliche dritte Platz verschafft uns eine gute Ausgangslage um in der Rückrunde wieder angreifen zu können.

Beitrag erstellt von:ttcflto1 am 2016-12-09 13:16:17

ANNIC QUALIFIZIERT SICH FÜRS STTV TOP 8!!

Am Sonntag fuhren die 2 Nachwuchs-Girls des TTC Aarberg - Annic und Anna - nach St. Gallen an die STTV Top 8 Qualifikation. Annic schaffte das Unmögliche und qualifizierte sich für die Endrunde. Somit gehört sie schweizweit zu den 8 besten Mädchen in ihrer Altersklasse U13. Sie hatte eine sehr schwere Auslosung und musste sich bereits in den Gruppenspielen gegen hochkarätige Gegnerinnen durchsetzen. Zwei Matches verlor sie klar, den letzten gewann sie knapp im Fünften und schaffte es als Gruppendritte in die nächste Runde. Dort wurde sie paradoxerweise in eine etwas leichtere Gruppe eingeteilt, siegte 2 von 3 Mal und kam somit in die letzte Runde, wo es um den 7. Platz ging. Für die direkte Qualifikation musste sie diesen gewinnen, da eine Spielerin schon gesetzt war. In einem 5-Satz-Krimi behielt sie die Nerven und gewann den letzten Satz zu 9! Geschafft - Wädenswil wir kommen! :) Auch Anna hatte sich für die Ausscheidung in St. Gallen qualifiziert. Bei den U15-Mädchen war das Niveau aber spürbar höher (die D1 klassierte Anna musste z.B. gegen eine B14 spielen). Trotzdem konnte sie einzelne Sätze gewinnen und wertvolle Erfahrung sammeln. Die zukünftige Aarberger Damen-Mannschaft ist also gesichert. ;)

Beitrag erstellt von:ttcliju1 am 2016-12-06 07:29:15

1. Runde Top 8 Quali

Am Samstag 26.11.16 fuhren der Chef NW und der Chef NW Stv. mit 8 top motivierten jungen Spielerinnen und Spielern nach Mosseedorf an das 1. NW-Ranglistenturnier dieser Saison. Wie üblich wurde in 7er-8er Gruppen der Altersklassen U13, U15 und U18 gespielt und der Gruppen-Erste wäre jeweils direkt für das Halbfinale im Februar qualifiziert gewesen. Leider hat dies kein Aarberger Youngster geschafft, aber im Dezember gibt's die zweite Chance. :) U18: Oleh hat trotz Trainings-Manco mit viel Biss und Siegeswille all' seine Pflichtmatches gewonnen und nur gegen die 3 Stärksten seiner Gruppe verloren. Er wurde Vierter in seiner Gruppe. U15: Sven und Cyrill haben beide im Grossen und Ganzen gut gespielt, bei den wichtigen Ballwechsel hat ihnen aber teilweise etwas die Überzeugung gefehlt. Sven gewann 3, Cyrill 2 Spiele und kamen auf den 3. bzw. 5. Platz. Anna hat viele knappe Sätze gespielt, konnte aber nur wenige davon für sich entscheiden und landete deshalb auf dem Zweitletzten Rang. U13: Da es nur drei Gruppen gab, konnten ein Araberger-Duell nicht vermieden werden. Annic hat den Match gegen Yanis in drei knappen Sätzen für sich entschieden, beide gewannen dann noch 2 Matches und so erreichte Annic den 5. und Yanis den 6. Rang in ihrer Gruppe. Leon hat viele lange und schöne Ballwechsel gespielt, beim Abschluss haperte es hier und da noch ein wenig aber auch er hat zwei Matches gewonnen und somit ein solides Resultat erzielt an seinem ersten Turnier. Er belegte Platz 6 in seiner Gruppe. jank hatte leider keinen erfolgreichen Tag erwischt und konnte nur einzelne Sätze gewinnen. Alles in Allem ein lernreicher und spannender Turniertag der uns vorfreudig stimmt auf die nächste Runde im Dezember, an der wir uns einige Halbfinal-Qualms holen wollen! :)

Beitrag erstellt von:ttcliju1 am 2016-11-27 17:49:23

4. Liga: Niederlage in Solothurn

Gestern Abend spielten Dani, Rosset und ich in Solothurn gegen die junge Mannschaft mit Matthias, Luca und Max. Der Abend schien gut zu beginnen, wir spielten sauber ein, machten einen frischen Eindruck, bis zu ersten Runde. Die Bälle flogen uns um die Ohren, der Schnitt in den Bällen, der noch am Vorabend geübt wurde schien wie weggezaubert. Das Resultat war dementsprechend nicht sehr positiv. Wir konnten alle drei gegen Max gewinnen, waren bei Luca teilweise knapp am Matchgewinn dran und hatten gegen Matthias, der im übrigen nur gerade einen Satz verlor an diesem Abend, keine Chance. Nun die Gründe wurden vielerorts gesucht, aber eindeutig waren sie nicht. Die kleine, dicke, unkonventionelle Pizza im Restaurant Sternen schmeckte trotzdem.

Beitrag erstellt von:ttcflto1 am 2016-11-26 18:33:55

4. Liga: Unentschieden Aarberg V gegen Pieterlen lll

Gegen Lyss (Martin, Antonio und Rémy) spielten Angela, Oleh und Ich am Freitagabend. Aebi hat mit uns eingespielt und uns am Anfang noch gecoacht. Angela kam aufgrund der Arbeit spät zum Einspielen und war bei Matchbeginn noch nicht richtig warm. Sie verlor den ersten Match gegen Martin 0:3. Beim zweiten Match waren die Sätze knapp, Angela konnte aber nur 1 Satz für sich entscheiden. Oleh verlor leider die zwei ersten Matches im vierten und fünften Satz. Da ich noch mit Aebi einen kurzen Match zum einspielen hatte war ich warm und konnte beide Matches für mich entscheiden. Das Doppel spielte Angela und Ich, da Oleh nach dem zweiten Match nicht mehr sehr motiviert war. Erstaunlicherweise konnte wir das Doppel 3:0 gegen Martin und Rémy gewinnen. Angela verlor den letzten Satz im vierten Satz, oleh dagegen war wieder motiviert und gewann im fünften Satz. Auch ich konnte im fünften Satz den Match für mich entscheiden. Somit steht: 5:5

Beitrag erstellt von: am 2016-11-26 10:59:27

Aarberg V: 3:7 Niederlage gegen Brügg III

Am Mittwoch spielten wir (wieder einmal) als vollständiges Team (Oleh, Danael und ich) gegen Brügg (Schär Peter, Richard Marc und Stöckli Heinz). Danael spielte von Anfang an sehr konzentriert und konnte sich jeweils im fünften Satz gegen Peter und Heinz behaupten.Auch im letzten Match gegen Marc lieferte er sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Dieses endete im fünften Satz mit 4:11 für Marc. Oleh war von Anfang an nicht richtig warm und hatte daher Mühe ins Spiel einzusteigen. Erst im Doppel Danael/Oleh gegen Peter/Heinz taute er etwas auf. Nach dem 0:2 konnten sie einen Satz für sich entscheiden, mussten sich aber im 4. mit 10:12 geschlagen geben. Im Match gegen Peter war Oleh vom ersten Satz an dabei und siegte schliesslich im vierten Satz mit 11:9. Ich erwartete von mir selbst trotz Schmerzen von der Operation ein gutes Ergebnis und spielte dementsprechend verbissen. Ich fiel in mein gewohntes Muster, begann mich zu ärgern und machte damit einen Sieg unmöglich. Erst im Match gegen Heinz wurde ich etwas entspannter, machte aber zu viele Eigenfehler um auch nur einen Satz zu gewinnen. Endresultat 3:7

Beitrag erstellt von:ttcflan1 am 2016-11-25 00:41:09

1. Liga: Aarberg 2 - Ostermundigen 2 4:6

Leider reicht es nicht zum Sieg. Knapp war es aber bis zuletzt. Zwei Siege von Ruedi, einer von Frank und das gemeinsame (gute) Doppel sicherten uns den einzigen Punkt. Simu verlor alle drei Spiele - seine lädierte Schulter schränkte ihn immer noch zu sehr ein. Ruedi 2.5, Frank 1.5, Simu zero

Beitrag erstellt von:ttclusi1 am 2016-11-24 23:17:14

Aarberg 4: Kalt geduscht in Bern

Voller Erwartungen und etwas zu siegessicher starteten wir gegen Bern IV in die Partie. In der ersten Runde setzte sich Thömu gegen Kevin und Marc gegen Fabio auch noch relativ locker durch. Rögu musste gegen Jan nach einer 2:0 Führung zu unserem Erstaunen noch als Verlierer von der Platte, ein einmaliger Ausrutscher? Doch der weitere Verlauf zeigte, dass dem nicht so war, der Abends lief nur noch zu Gunsten des Gastgebers. Jan, gestärkt vom Sieg gegen Rögu, sorgte im anschliessenden Einzel für die grösste Überraschung in der 3. Liga, er sieget gegen unsere bisher ungeschlagene Lebensversicherung Marc. Das beeinflusste leider auch Thömus Spiel negativ, der gegen Fabio im 5. Satz das Spiel nicht zu seinen Gunsten drehen konnte. Immerhin gewann Rögu gegen Kevin. Im Doppel knüpften Marc und Thömu leider nicht an die gute Leistung gegen Solothurn an, es lief beiden überhaupt nicht und wir mussten eine deutliche Niederlage einstecken. Bern lag nach dem Doppel 4:3 in Führung. In der Schlussrunde konnten wir das Blatt leider auch nicht mehr wenden, Thömu hatte den mittlerweile durch die Siege euphorisierten Jan auch kein Brot und verlor klar in 3 Sätzen. Rögu blieb gegen Fabio, der sich auf die Noppen und Rögus spielweise perfekt eingestellt hatte, ebenfalls chancenlos. Marcs Sieg gegen Kevin hatte somit nur statistischen Charakter. Wir trösteten uns anschliessend im Schützenhaus mit etwas Bier und fragten uns wieso wir die Bälle an diesem Abend einfach nicht trafen (ev. lag es am grünen Boden und der tiefen Decke). Erstaunt waren wir auch darüber, wieso die Siegermannschaft sich im Restaurant nicht mehr zeigte! Resultate: Marc 2, Rögu 1 und Thömu 1 Siege Fazit: Ein Abend zum vergessen für uns alle!

Beitrag erstellt von:ttcheth1 am 2016-11-23 08:16:42

Aarberg 3 zu Gast in Brügg

Gestern spielten Sertscho, Christoph und ich gegen Andi, Patrick und Jana in Brügg. Christoph gewann den ersten Satz gegen Jana. Danach lieferten wir das fantastische Satzverhältnis von 0:21..... daher überspringe ich hier grosszügig die ersten (wortwörtlich) üblen Matches und widme mich der letzten Runde. Ich glaube einen leichten Anflug von Sarkasmus aus Christophs Standart-"Jetz no e Vollrundi" herausgehört zu haben, aber es kam tatsächlich noch eine spannende Begegnung zustande... respektive letzte Runde: Jung-Jana vs. Senior-Serge: Im Duell jung gegen älter als er aussieht schien es wie schon die Runden zuvor eine klare Sache zu geben. Jana gewann die ersten beiden Sätze. Danach konnte sich Sertscho aber steigern und erkämpfte sich einen fünften Satz. In diesem konnte sich aber die junge Gegnerin wieder etwas Vorsprung erspielen und brachte den Sieg mit 11:8 nach Hause. Herr Lehrer Willen vs. Herr Doktor Lieb: Da half alles Studieren und Promovieren nicht, an der Platte gewinnt wer sich besser durchellböglen und durchfestbeissen kann. Andi gelang wie auch Jana der Blitzstart mit einem 2:0-Satzvorsprung. Fast derselbe Verlauf wie bei Serge: Christoph steigerte sich und gewann zwei Sätze. Im Fünften schien es aber einigermassen klar, so kam Andi zu mehreren Matchbällen in Serie. Einer nach dem Anderen segelte aber ins Aus um dann den Letztmöglichen doch noch zu versenken.... 11:9 für Andi. Patrick "Tesla" Wingeier vs. Daniel "ZOE" Aebi Im Duell der Elektroauto-Fahrer zeigte sich wer mehr Pfus im Akku hatte. Durch die Pause während dem Doppel konnte ich mich wieder etwas erholen und spielte gegen Patrick wieder einigermassen bei Kräften. Das war auch nötig, gab es einen engen und langen Fight. Nach einer 2:1 Führung musste ich den Vierten abgeben und so kam es zur Verlängerung im Entscheidungssatz. Da konnte ich die Oberhand behalten und 12:10 gewinnen. Der Ehrenpunkt. Fazit: In der Rückrunde werden wir versuchen schon vor der letzten Runde Gegenwehr zu leisten......

Beitrag erstellt von:ttcaeda1 am 2016-11-22 12:35:20

NW: Kein Glück für Aarberg 2 gegen Burgdorf und Solothurn

Burgdorf 2 : Aarberg 2 Annic, Yanis und Leon spielten zu Hause auswärts gegen Tobias, Sean und Benjamin aus Solothurn. Die Partien hatten viele knappe Sätze, die häufig sogar in die Verlängerung gingen und noch fast weiter (16:18, 14:12, ...). Wie das 16:18 schon vermuten lässt, gingen diese knappen Sätze aber sehr häufig an Burdorf, zu häufig. Einzig Yanis konnte gegen Tobias einen 3:1-Sieg verbuchen, ansonsten blieben die Drei leider erfolglos. Aarberg 2 : Solothurn 3 Im zweiten Spiel gegen Solothurn war das Ziel klar, wir wollen Punkten. Das Ziel war schon früh erreicht, da Solothurn nur zu zweit antrat. Die Angelegenheit war schon nach einer Runde leider relativ eindeutig, die beiden Solothurner haben in der 3. Stärkeklasse nicht verloren und gewannen gegen Yanis und Annic diskussionslos. Im selben Stil ging es in Runde zwei und drei weiter. Bis zum Ende gab es noch ein paar knappe Sätze, aber schlussendlich gelang uns kein Satzgewinn.

Beitrag erstellt von:ttcflto1 am 2016-11-19 17:44:53

4. Liga: Niederlage gegen Lyss II 18.11.2016

Gegen Lyss (Haymoz Markus, Mathys Heinz und Maurer Jürg) spielten wir (Oleh und Ich) leider nur zu zweit, da Angela aufgrund der Operation noch kein Sport machen durfte. Angela kam uns aber coachen und mental unterstützen. Die ersten Sätze verloren wir ziemlich klar. Oleh konnte den zweiten Match mit 4:1 für sich entscheiden. Gegen Jürg hatten wir nicht grosse Schwierigkeiten. Obwohl er je einen Satz gewann konnten wir die 2 Matches mit 4:1 gewinnen. Das Doppel gewann Lyss. Wir hatten einen Satz gewonnen aber bei einem Satz blieb es dann auch. Der letzte Match von mir hatte ich gegen Heinz. Es war ein schönes Spiel und ich konnte mehr erreichen als gedacht. Im fünften Satz 8:10 nach einem Timeout von ihm konnte ich auf 10 aufholen. Leider gewann er dann mit einem Netzball knapp mit 13:11. Das Endresultat ist somit: 3:7

Beitrag erstellt von: am 2016-11-19 11:30:25

Aarberg 3:Mit geschlossener Mannschaftsleistung zum Sieg

Gegen Solothurn (Drewanz Thomas C9, Yiuwing Tam C8, Stooss Christoph C7) erwarteten wir eine ausgeglichenes Spiel, obwohl wir 2 Klassierungspunkte weniger mitbrachten. Christoph konnte zwar den ersten Satz gegen Thomas Antitop gewinnen, verlor aber nach der 7:3-Führung im zweiten Satz den Faden und verlor. Auch Jülu musste sich gegen Christoph nach vier Sätzen geschlagen geben. Aber Dänu hielt uns mit seinem hart erkämpften 5-Satz Sieg gegen Yiuwing im Spiel. In der zweiten Runde konnte sich Thomas klar gegen Jülu durchsetzen. Christoph gelang gegen Yiuwing das Kunststück etwa 7 Matchbälle im vierten nicht zu nutzen und 18:20 zu verlieren. Am Schluss musste Yiuwing aber doch seinen zweiten Fünfsätzer abgeben. In der Zwischenzeit hohlte Dänu einen 1:2-Rückstand gegen Christoph auf und gewann seinen zweiten Fünfsätzer. Im Doppel war Christoph im ersten Satz nach dem knappen Sieg gegen Yiuwing noch nicht bereit und verschenkte den ersten Satz zu 3. Danach steigerten Dänu und insbesondere Christoph sich jedoch deutlich und gewannen in vier Sätzen. 4:3 - ein Sieg schien nun möglich. Dänu erledigte sein Aufgabe am schnellsten, obwohl er mit Thomas den stärksten Gegner hatte (der nicht nur gegen ihn viele Netzbälle hatte): 3:1-Sieg. Christoph konnte kurz danach nachdoppeln. Er gewann gegen den Solothurner Christoph in 3 Sätzen - das dauerte aber länger weil es immer nur 2 Punkte Differenz waren. Yiuwing hatte in der Zwischenzeit gegen Jülu zum zweiten Mal an diesem Abend einen 0:2-Rückstand wettgemacht. Am Schluss behielt Jülu aber doch das bessere Ende für sich - und Yiuwing verlor den dritten Fünfsätzer - wie Christoph letzte Saison in Solothurn... Die Vollrunde zum Schluss brachte und somit einen schönen 7:3-Sieg - Es hätte aber auch anders kommen können, denn wir gewannen alle 4 Fünfsätzer. Solothurn 2 - Aarberg 3 3 : 7 Dänu 3.5, Jülu 1, Christoph 2.5 Damit konnten wir die vorher punktgleichen Solothurner etwas zurückbinden - bei einem Spiel weniger von uns.

Beitrag erstellt von:ttclich1 am 2016-11-19 00:33:55

Von Rang 7 auf 2

Dank eines 8:2 Auswärtssieges gegen Solothurn 4 springt Aarberg 4 vom 7. auf den 2. Tabellenrang, noch gerade zwei Pünktchen hinter dem Leader Lyss. Solothurn 4 trat mit Hanspeter Koller (C7), Nadia Etter (C6) und Bajrami Enis (D4) an. In der ersten Runde verlor Thömu wie soft das erste Einzel gegen Nadia, Marc setzte sich locker gegen Hanspeter und Rögu mit etwas mehr Mühe gegen Enis durch. In der 2. Runde verlor dann Rögu gegen Nadia. Marc spielte wieder souverän und gewann locker in 3 Sätzen. Thömu gewann gegen Hanspeter im 5. Satz und legte die Basis für die 4 Punkte. Danach gab es für Solothurn nichts mehr zu holen. Das Doppel Marc und Thömu harmonierte an diesem Abend wie noch nie und auch die letzte Einzelrunde war schnell zu Gunsten der Aarberger entschieden. Resultate: Marc 3.5, Thömu 2.5 und Rögu 2 Punkte Fazit: Ein Sprung von Platz 7 auf Platz 2, was für eine ausgeglichene Gruppe, sind wir noch aufstiegsgefährdend! Marc mit eindrücklicher Saisonbilanz von 12:0 und nun verdienter Leader in der 3. Liga, Gruppe 4

Beitrag erstellt von:ttcheth1 am 2016-11-12 00:14:09

Gegen das Schlusslicht Düdingen feierten wir einen ungefährdeten Sieg. Eigentlich wollten wir 4 Punkte aus dem Sensetal entführen, doch gelang uns dies nicht ganz. Einerseits erwischte Monika nicht ihren besten Tag und musste sich gegen Schnidrig und Jörg geschlagen geben. Im Damenspiel gegen Brügger konnte sie sich jedoch durchsetzen. Andererseits brillierten Frank und Chrigu im Doppel nicht wirklich und so reichte es schlussendlich zu einem 3 Punkte-Sieg. Frank 3, Monika 1, Chrigu 3

Beitrag erstellt von:ttcfich1 am 2016-11-08 11:29:24

2. Liga: Glücksbringer Marc

Gegen Kirchberg (Sprecher Ramin C9, Wittwer Martin C8 und Lips David C7) erwarteten wir eine ausgeglichenes Spiel. In der ersten Runde setzte sich Marc (Weber) trotz Umweg i vierten Satz gegen Ramon durch, während Serge Martin keine Chance liess. Christoph musste deutlich mehr kämpfen, konnte aber nach 1:2 Satzrückstand doch noch gewinnen - zu 9 im Fünften. Ein perfekter Start. Auch in der zweiten Runde war Marc unantastbar und bezwang David sicher. Christoph profitieret derweil von den teils einfachen Fehlern von Martin und gewann ebenfalls 3:0. Serge lieferte sich hingegen eine hart umkämpftes Spiel gegen Ramon mit teils sehr langen Ballwechseln, die bewiesen, dass Serge konditionell top auf der Höhe ist (während Ramon ins Schnaufen kam). Zum Glück gewann Serge den vierten 15:13 - sonst hätte es im Restaurant wohl nicht mehr zu essen gegeben. 6:0 - wow, schon die Siegsicherung. Auch im Doppel liessen wir nicht nach und gewannen nach verlorenem Startsatz im vierten und fügten Kirchbeg die erste Doppelniederlage zu. In der letzte Runde spielte Martin plötzlich gross auf und blockte Marc von der Platte. Christoph gelang zum zweiten Mal das Kunststück, einen 1:2-Satzrückstand zu drehen, da er in den letzten beiden Sätzen viel besser blockte als vorher. Serge fühlte sich nach der 2:0-Führung gegen David zu sicher und verlor die letzten beiden Sätze denkbar knapp 14:16 und 11:13. Aber egal, lieber ein anderes Mal gewinnen, wenn es wichtig ist. Aarberg 3 - Kirchberg 8:2 Marc 2, Serge 2.5, Christoph 3.5 Marc hat nun zweimal für uns gespielt - und beide Male haben wir 8:2 gewonnen. Danke Marc - aber schade, dass es Dein letzter Einsatz bei uns war!

Beitrag erstellt von:ttclich1 am 2016-11-05 00:25:52

1. Liga - 8:2 Sieg und 2:8 Niederlage

Nach dem 8:2 Sieg gegen Burgdorf 2 von letzter Woche mussten wir gestern gegen Münchenbuchsee 1 eine empfindliche 2:8 Niederlage einstecken. Beide Male spielten wir in der Aufstellung Monika, Ruedi und Frank, weil Simu immer noch verletzt ist und Chrigu gestern krank war. Die Partie gegen Burgdorf 2 (Spring, Tokar, Räber )war eine recht klare Angelegenheit für uns. Gegen Münchenbuchsee (Lügstenmann, Soom, Braun) wäre sicher mehr drinnen gelegen, gingen doch leider alle vier 5-Satzspiele zu Gunsten von Münchenbuchsee aus. Monika konnte in beiden Spielen überzeugen und gewann 5 von 6 Spielen (Niederlage gegen Soom).

Beitrag erstellt von:ttcspfr1 am 2016-11-03 12:11:44

Senioren O40, ein mageres Pünktchen

Gegen Münsingen (Caro, Aschi und Willy) resultierte leider nur ein Punkt. In der ersten Runde gewannen wir (Serge, Didi und Thömu) keinen einzigen Satz. Etwas überraschend war dabei insbesondere die Niederlage von Serge gegen Willi. In der 2. Runde konnte dann Thömu und Serge ihre Spiele gewinnen und das Score auf 4:2 verkürzen. Leider blieb aber dann die Überraschung im Doppel aus und Didi und Serge mussten als Verlierer von der Platte. In der letzten Runde reüssierte nur noch Thömu und sorgte mit seinem Sieg gegen Caro wenigstens noch für einen Punkt. Serge war gegen Aschi chancenlos und Didi produzierte zu viele Anspielfehler, um gegen Willi noch etwas auszurichten. Resultate: Thömu 2, Serge 1, Didi 0 Siege Fazit: Aschi vertauschte die 2. und 4. Runde trotz Caros kritischer Bemerkung. Dieser Irrtum rettete uns den Punkt!

Beitrag erstellt von:ttcheth1 am 2016-11-02 23:18:02

4. Liga: Erster Sieg innert acht Tagen und drei spielen.

Gegen Münchenbuchsee (Thomas, Markus und Christian) lief es für uns sehr unterschiedlich. Dani konnte seine gute Form von letzter Woche konservieren und verlor insgesamt nur gerade 2 Sätze! Reto spielte teilweise stark, gegen Thomas führte das in den 5. Satz, leider machte er da aber zu viele Eigenfehler und verlor. In den beiden anderen Einzel war anschliessend etwas der Wurm drin, was in zwei 0:3-Niederlagen resultierte. Bei mir verlief es etwas besser, den ersten Fünfsätzer gegen Markus konnte ich noch gewinnen, beim Zweiten gegen Thomas zog ich allerdings den Kürzeren. Das Doppel von Reto und mir gegen Thomas und Christian war gekonnt abgeklärt und machte zeitweise sogar den Anschein als wären wir gemeinsam eingespielt :). Nach einem knappen 3. Satz, machten wir den Sack im vierten zu. Wie Dani im Anschluss feststellte, reichte es nicht für die zwischenzeitliche Tabellenführung, ein Wermutstropfen, die Saison ist noch lang :)

Beitrag erstellt von:ttcflto1 am 2016-10-29 14:20:41

NW Aarberg 2 verliert 1. Runde in der 3. SK 3:7

Am Samstagmorgen, 29.10.16, hatten wir NW Lyss 2 zu Gast bei uns in Aarberg. Aufgrund des parallel stattfindenden Nachwuchstrainings war die Halle voll und die Stimmung gut. Auch einige Zuschauer hatten sich auf den Bänken eingefunden. Wir spielten mit Yanis, Leon und Anna, da sich Nino am Vortag verletzt hatte (gebrochener Ellbogen, fällt ca. 2 Monate aus) und Janik sowie Annic beide an diesem Datum verhindert waren. Zum Glück haben wir 6 Spieler zur Verfügung und konnten somit zu dritt antreten. Die erste Runde hat gut begonnen, Yanis sicherte der Mannschaft den ersten Punkt in einem umkämpften Spiel über 5 Sätze. Leon gewann seinen ersten Satz in einem offiziellen Match gerade 11:0. Die Erklärung mit dem "geschenkten Punkt" folgte prompt mit dem lobenden "auf die Schulter klopfen". Obwohl er sich noch einmal in die Verlängerung verirrte, gewann er diesen Match klar. Anna hatte Mühe gegen den starken Joel aus Lyss und verlor in 3 Sätzen. In der zweiten Runde gelang es nur Leon zu gewinnen, Yanis unterlag Joel klar in 3 Sätzen und auch Anna verlor über 3 Sätze gegen Jeanne, wobei der erste nur ganz knapp 15:17 an die Gegnerin ging. Das Doppel war eine Katastrophe und wurde definitiv noch zu wenig trainiert - das Thema der nächsten 3 Trainings ist klar! :) Die letzte war bedauerlicherweise eine Null-Runde. Der erfolgreich spielende Leon konnte gegen Joel leider auch nichts ausrichten und verlor in 3 Sätzen. Anna war gegen Janina in jedem Satz nah dran, konnte sich aber in keinem der 3 Sätze durchsetzen. Yanis gab leider aufgrund von mentaler Schwäche einen 2:0 Vorsprung noch aus der Hand und verlor im Fünften gegen Jeanne. Fazit: Immerhin ein Punkt zum Start, die Verbesserungspotenziale sind klar, die Saison kann kommen. :) NW-Aarberg-2 3 : 7 NW-Lyss-2 Leon 2, Yanis 1, Anna 0

Beitrag erstellt von:ttcliju1 am 2016-10-29 13:23:53

Erneutes Unentschieden für Aarberg 6

Gestern Abend spielten wir (Dani, Didi und ich) gegen Port 5 (Martin, Rolf und Klaus). Fazit: Zu viele "einfache" Eigenfehler raubten uns den Sieg! Didi bezwang Martin und Klaus, vergab gegen Rolf jedoch eine 2:1-Satzführung. Dani konnte ebenfalls Klaus und Martin bezwingen und verlor gegen Rolf nach etlichen Matchbällen im 5. Satz mit 15:17 - der "einfache" Fehler kam zur falschen Zeit! :-( Mir gelang gegen Rolf ein gutes Spiel, welches aber nicht zum Sieg ausreichte. Gegen Klaus spielte ich Käse zusammen, die Sorte konnte ich jedoch nicht ausfindig machen..... Zum Abschluss gegen Martin gelang mir wieder mehr, so dass an diesem Abend doch noch ein Sieg herausschaute. Im Doppel hatten Didi und Dani keine Chance, da wiederum die "einfachen" Eigenfehler auftauchten. Zitat Dani: "Ich kann einfach nicht Doppel spielen" - Anmerkung Zuschauer: "Letzten Donnerstag klappte es ja gut" :-) Nun wollen wir am Freitag versuchen, uns einen Sieg zu erspielen. Motto: Wir verlieren keinen Satz!

Beitrag erstellt von:ttcbire1 am 2016-10-26 07:45:38

4. Liga: Aarberg 6 - Utzenstorf: 5:5

Gestern Abend spielten Reto, Didi und Dani L. gegen Roman v. d. Höh (C8), Beat Käser (D3) und Sandro Knuchel (D2) in Utzenstorf. Das 5:5 war auch nach Sätzen ausgeglichen (18:18). Allerdings hatte Roman eine Satzbilanz von 9:0, was die Ausgewogenheit etwas relativiert. Gegen Beat konnten wir uns alle drei durchsetzen. Gegen Sandro's Spiel mit wenig Spin bekundete Didi Schwierigkeiten und musste sich nach 4 Sätzen geschlagen geben. Reto und ich hatten damit keine Mühe. Im Doppel spielten Didi und ich gegen Roman und Sandro. Es war ein auf und ab, welches im 5. Satz mit 8:11 leider an Utzenstorf ging.

Beitrag erstellt von:ttcleda1 am 2016-10-21 13:17:34

1. Liga: Aarberg 2 - Hindelbank 7:3 Sieg

Der Start gelang uns gestern perfekt und so lagen wir schnell mit 5:0 in Führung. Leider konnten wir die Pace nicht ganz durchziehen und so mussten sich Monika und Ruedi nach vergebenen Matchbällen beide gegen Chrigu Hofer geschlagen gegeben. Im Doppel gelang uns keine überzeugende Leistung und so kam Hindelbank doch noch zum knapp verdienten Punkt. Mit diesem erneutem Sieg konnten wir uns ein wenig Luft gegen die Abstiegsplätze verschaffen. Ruedi 2, Monika 2, Chrigu 3

Beitrag erstellt von:ttcfich1 am 2016-10-20 09:37:16

Überraschend neues Klubmeistergesicht

Gestern fand die diesjährige Klubmeisterschaft statt. Die 18 Teilnehmer spielten im doppelten KO-System mit anschliessendem Platzausspielen den neuen Klubmeister aus. Es gab etliche spannende Duelle, teilnehmende Nachwuchsspieler mit ersichtlichen Fortschritten, einige ausufernde Schimpftriaden, ein lauter Hand-Tischklatscher mit anschliessend gespenstischer Stille, ein fast stetig sprechender Teilnehmer sowie einen eher unerwarteten Finalsieger. In einem engen 5-Satz-Krimi konnte unsere Präsidentin Marc doch etwas überraschend bezwingen. Ob es am Pseudonym "IG" lag oder am vor kurzem genossenen Training mit Linlin oder gar an den Motivationskünsten der Fotografin, welche "IG" mitgeteilt hat, dass sie eh nicht gewinnen werde? Die Wahrheit blieb unentdeckt..... Gemäss den gemachten Aussagen der neuen Klubmeisterin beim anschliessend zweiten Teil (verdiente Verpflegung im Löwen) wurde sie nun 3x Klubmeisterin, und zwar an einem Tag (das erste, das einzige und das letzte Mal)!:-) Rangliste: 1. Monika 2. Marc S. 3. Daniel B. 4. Ruedi 5. Julian 6. Serge 7. Christoph 8. Thomas 9. Claudio 10. Tobias 11. Reto 12. Yanis 13. Levi 14. Sven 15. Nino 16. Leon 17. Janik 18. Anna

Beitrag erstellt von:ttcbire1 am 2016-10-16 12:58:44

Knappe Niederlage von Aarberg 4

Leider reichte es in Pieterlen äusserst knapp nicht zu einem Unentschieden. Roger, Thomas und ich konnten nur gegen Remy einen Sieg erzwingen, im Doppel reichte es Thomas und Roger nach 0:2 Satzrückstand konnten sie das Spiel noch drehen und sicherten uns den 4. Sieg. Trotz Niederlage genossen wir in "der Perle" noch eine Pizza und das ein oder andere Bier. Die Pizza was super, die Bedienung jedoch weniger. Vielleicht sehen wir nächstes Jahr ein anderes Gesicht. Siege: Thomas 1.5, Roger 1.5, Claudio 1

Beitrag erstellt von:ttcwecl1 am 2016-10-13 23:10:12

Aarberg 3: Ein wertvoller Punkt auswärts gegen Herzogenbuchsee 1

Serge, Daniel und Julian nahmen eine vergleichsweise grosse Reise auf sich, um gegen die 1. Mannschaft von Herzogenbuchse anzutreten. Die Reise hat sich gelohnt, wir haben unser Ziel erreicht und konnten uns gegen Rauch Markus (B13), Schenk Roger (B15) und Wittenbach Andreas (D5) einen Punkt sichern. Serge spielte sehr sicher und erfolgreich. Nach seinem Pflichtsieg gegen Andreas in 3 klaren Sätzen bezwang er auch Roger in 3 Sätzen und holte sich damit einige Punkte auf sein Elo-Konto. Bravo! Gegen die schnellen Schläge von Markus fand er schliesslich aber kein Mittel und verlor seine letzte Runde. Auch Daniel war das Spiel von Markus zu schnell, aber immerhin konnte er ihm einen Satz abnehmen. Auch er holte sich seinen Pflichtsieg souverän 3:0. Gegen Roger lieferte er sich einen 5-Satz Krimi, wobei er im 4. Satz sogar 2 Matchbälle gehabt hat. Leider blieben diese unverwertet und Roger machte den Sack im Fünften zu. Julian blüht in der Machsituation leider noch nicht auf und verliert alle 3 Matches. Witziger- (oder tragischer-)weise am klarsten gegen Andreas. Der am tiefsten klassierte Spieler des Abends konnte sich bei Julian's Spiel prächtig entfalten und liess ihm keine Chance. Gratulation an dieser Stelle. Gegen Roger und Markus holte Julian je einen Satz und war dran, für einen Sieg hat es aber nicht gereicht. Das Angriffsdoppel Daniel und Julian versuchten gegen die beiden Angreifer aus Herzogenbuchsee, leider ohne Erfolg. 3:0 für die Gastgeber. Serge 2, Daniel 1, Julian 0

Beitrag erstellt von:ttcliju1 am 2016-10-13 06:55:11

Aarberg 5: 0:10 Niederlage gegen Solothurn 6!

Am 7.10. trafen wir mit Solothurn 6 auf altbekannte Gegner. Ihre Aufstellung an diesem Abend: Sutter Beat, Chiriatti Germano und Sustersic Stefan. Aufgrund einer Fehlplanung meinerseits holten wir uns als mentale Unterstützung ;-) Nino als dritten Spieler ins Team. Er stand Oleh und mir als treuer Kommentator mit unermüdlicher Motivation zur Seite. Dank einigen guten Spielzügen schloss er mehrere Sätze mit einem knappen Ergebnis ab. Für einen Satzsieg reichte es jedoch nicht aus. Oleh war vom langen Arbeitstag ziemlich müde und erst gegen Ende des Abends wirklich fit. Im Match gegen Germano verfehlte er einen Satzsieg zweimal nur knapp. Ich kam in den Matches gegen Germano und Beat jeweils in den vierten Satz, verlor diese jedoch beide 9:11. Germano und Stefan gewannen das Doppel gegen Nino und mich 3:0. Endresultat 0:10 für Solothurn

Beitrag erstellt von:ttcflan1 am 2016-10-12 22:40:49

Senioren: Zu Zweit zwei Punkte

In Langnau holten Serge und Thömu ein Unentschieden. Der Start war schwierig, Thömu verlor sein erstes Spiel gegen Johann Sommer mit 1:3 Sätzen, Serge gewann gegen Karin Zürcher-Steffen mit etwas Mühe im 5. Satz. In der zweiten Runde konnte Thömu gegen Dänu Luder leider nicht reüssieren, da er den ersten Satz verschenkte. Die Folge war schliesslich eine 1:3 Niederlage. Serge hatte gegen Johann keine Mühe. Im Doppel steigerte sich Thömu von Satz zu Satz und wir gewannen den Fight im 5. Satz! Ein Unentschieden war wieder möglich! In der letzen Runde gewann Thömu defintiv war gespielt und gewann gegen Karin das Topspinspiel 3:1! Serge hatte gegen Dänu etwas mehr Mühe, musste im 4. Satz 5 Matchbälle abwehren und konnte das Spiel noch zu seinen Gunsten drehen! Resultate: Serge 3.5, Thömu 1.5 Punkte Fazit: Dänu kann gegen Noppen nicht gewinnen!

Beitrag erstellt von:ttcheth1 am 2016-10-08 18:03:48

4. Liga: Klatsche zu Hause gegen Grenchen

Grenchen ist eine der ausgeglichensten Mannschaften unserer Gruppe. Dieses Faktum erhielten wir heute enorm zu spüren. Wie Armin zu beginn sagte: "zu stark für die vierte Liga, zu schwach für die dritte. So nahm das geschehen seinen Lauf. Bei 16 zu 26 gewonnenen respektive verlorenen Sätzen setzte es für uns einen 2 zu acht klatsche ab. Die Nachanalyse im Löwen zeigte: viele knappe Sätze, es fehlte oft nur ein Hauch. So hätte es bei 3 verlorenen 5 Sätzern auch ein 5:5 geben können. Nachdem sich der Schock etwas gelegt hat belibt nur noch eins, Pommes essen und weitertrainieren.

Beitrag erstellt von:ttcflto1 am 2016-10-08 01:12:35

1. Liga: Aarberg 2 - Burgdorf 1 8:2

Startspiel 3.0 - Wir können es doch noch! Nach Aufruf des Captains wurden die am wenigsten verletzen Spieler am Dienstag ausgewertet und beim Spiel gegen Burgdorf am Mittwoch eingesetzt. Monika (mit gebrochenem Finger), Chrigu (noch im Laufmodus) und Ruedi (unverletzter Pösteler) traten die 3. Runde gegen Dominic König 12, David Ellenberger 12 und Andreas Baumann 10 an. Die 1. Runde startete vielsprechend: Chrigu und Ruedi siegten gegen Andreas und David. Nur Dominic sicherte Burgdorf einen Sieg gegen Monika. 2:1 Die 2. Runde geht als ‚Vollrunde‘ an Aarberg. Gute und vereinzelt spannende Spiel an allen Tischen. Erste 2 Punkte für Aarberg, YEAH! 5:1 Am Doppel blieb nicht viel Gutes hängen. 5:2 Die 3. Runde geht wiederum als Vollrunde an Aarberg. Spannend und vereinzelt gute (…erkennbare) Taktik an allen Tischen. 8:2 Gut gemacht! Ruedi klettert sich mit seinen 3 Siegen wesentlich in seiner Statistik hoch. Monika erwischte einen bravourösen Saisonstart und Chrigu stellte ohne grosse Probleme vom Lauf- in den Spiel-Satz-Sieg-Modus um. Merci für Einsatz! Aarberg 2 - Burgdorf 1 8:2 Monika 2, Chrigu 3, Ruedi 3

Beitrag erstellt von:ttclusi1 am 2016-10-06 21:39:15

Erstes Punkte gegen Grossaffoltern für Aarberg 6

Gestern spielten Reto, Dani und ich gegen Monika (1), Wolfgang (2) und Oliver (4) aus Grossaffoltern. Schon nach der ersten Runde war klar, den Mann, den es zu Schlagen gab hiess Oliver. Reto und ich konnten unsere Spiele gegen Wolfgang und Monika gewinnen, nur Dani musste gegen den ebengenannten Federn lassen. Doch es zeigte sich, auch Wolfgang war in bester Form, er machte gegen mich einen 0:2 Rückstand wett, verlor aber (für mich zum Glück) im 5. Satz. Dani Gewann gegen Monika souverän. Reto biss sich wie zuvor Dani gegen Oliver die Zähne aus. Die Doppelpaarung hiess Reto und Dani gegen Wolfgang und Oliver. Unsere beiden Aarberger fanden nie richtig ins Spiel, fühlten dementsprechend auch nicht wohl zu zweit am Tisch. So fiel auch das Resultat aus 1:3. Reto und Dani fingen sich beide in ihren letzten Matches wieder (alleine ist halt auch mehr Platz an der Platte) und gewannen beide klar in 3 Sätzen. Ich durfte mich gegen Oliver beweisen, was nach einer 2:0 Führung deutlich aussah drehte leider wie gegen Wolfgang. Erneut landete ich im fünften Satz, konnte aber mit 11:9 den Match nach Hause bringen. Fazit aus dem Löwen: Wir sind auf Kurs :)

Beitrag erstellt von:ttcflto1 am 2016-10-01 18:59:40

Vier Punkte für Aarberg 3

Gestern Abend spielten Sertscho, Marc W und ich daheim gegen Burgdorf (Jürg C8, Sascha C8 und Christoph C7). Während Marc und ich den ersten Match deutlich 3:0 gewinnen konnten, setzte sich Serge in engen drei Sätzen gegen Sascha durch. Auch die zweite Runde gegen Sascha spielte Marc souverän. Ich konnte mich in einem engen Match gegen Christoph in vier Sätzen durchsetzen. Serge brauchte mal wieder einen Fünfsätzer (übernimmt er Christoph Liebs Fünfsatzvorliebe?) um uns bereits drei Punkte zu sichern. Le double.... une catastrophe. On a joue sans tactique, sens rythme, sens "rage".... 0:3 défaite. Die letzte Runde war dann wieder spannender. Während ich gegen Sascha im ersten Satz zu Boden ging (es zwickt im Oberschenkel) und danach noch halbbatzig spielen konnte (0:3 Niederlage), spielten Marc und Serge beide einen engen Fünfsätzer. Beide spielten den letzten Satz souverän und brachten so vier Punkte ins Trockene! Yeah! Marc und Serge 3, Dänu 2

Beitrag erstellt von:ttcaeda1 am 2016-10-01 11:59:35

1.Liga nur noch eine 8:2 Niederlage

Solothurn spielte mit Chi, Ivo und Stano, Aarberg mit Dänu, Simu und Ruedi. Wahnsinnige Steigerung gegenüber Port, nur noch eine 8:2 Niederlage! Fazit: gleichviele Punkte wie gegen Port. Dänu spielte sehr stark konnte aber gegen Stano B13 seine drei Matschbälle im fünften Satz nicht nützen und verlor 15:13. Ruedis Verunsicherung steigert sich markant und er konnte nur einen Macht gegen den nicht angetretenen Ivo (Krank) souverän gewinnen. Auch Simu konnte eine Steigerung vorweisen, zuerst waren es nur die Schmerzen im Handgelenk und im letzten Match musste auch noch Chi diese anerkennen. Eine Steigerung gibt es auch in der Tabelle wir sind jetzt unangefochtener letzter. Also liebe verletzte und Läufer, wir brauchen euch DRINGEND. Dänu 0, Ruedi 1, Simu 1

Beitrag erstellt von:ttcstru1 am 2016-09-29 11:06:20

Aarberg 4: Knappe Niederlage gegen Langenthal

Gegen Langenthal 1 (Siegenthaler Peter, Wieners Detlef und Blunier Urs) verpassten wir das Unentschieden nur knapp. Der Grundstein für den Sieg wurde bereits in der ersten Runde gelegt. Marc gewann gegen Urs in vier Sätzen, Thömu blieb gegen Peter chancenlos und Rögu musste nach einem 40-minütigen Abnützungskampf über 5 Sätze (eigentlich waren es sogar 6 Sätze) als Verlierer vom Tisch. Den 4. Satz gewann er noch mit 20:18, doch bei 10:8 und Matchbällen reichte plötzlich die Energie nicht mehr und er verlor in der Verlängerung des 5. Satzes 12:14 gegen Detlef. Nach dem langen Match fehlte ihm dann leider auch die Kraft für die weiteren Einzelrunden. Marc spielte in der 2. Runde souverän auf und gewann gegen Detlev, der wohl auch noch etwas müde vom Fight mit Rögu war. Thömu verlor leider über fünf Sätze gegen Urs, der sich insbesondere im 5. Satz stark steigerte. Im Doppel hatten wir (Marc und Thömu) dann nichts auszurichten, obwohl wir den 2. Satz gewannen. Langenthal war klar das bessere Doppel. In der letzten Runde gewannen Thömu gegen Detlef und Marc gegen Peter ihre Einzel souverän in drei Sätzen. Rögu konnte gegen den stark spielenden Urs nichts ausrichten und so resultierte eine knappe 4:6 Niederlage. Resultate: Marc 3, Thömu 1 und Rögu 0 Punkte Fazit: - Sehr lange 1. Einzelrunde, beendet um 21:00 - 40 Minuten-Matchs sind für Rögu zu lang - Im Restaurant Löwen gab es noch um 22.45 Pommes, jedoch kein Citro fürs Panache - Marc ist im Einzel in Topform

Beitrag erstellt von:ttcheth1 am 2016-09-29 09:33:30

1. Liga knappe 10:0 Niederlage

Port spielte mit Dirk, Chrigu und Darren. Aarberg mit Simu, Julian und Ruedi. Eigentlich hatten wir überall die besseren Werte, mehr Anspielfehler, mehr Luftlöcher,weniger Netzbälle, artiges Händeschütteln, Liste kann beliebig fortgesetzt werden. Port war nur einmal besser und das von A-Z. Wir können uns nur noch verbessern bei Port wird es eher schwierig, sie können sich nur noch um drei Sätze steigern. Einzig in der Beiz konnten wir mithalten. Es war gleichwohl ein netter, lehrreicher, lustiger Punktelooooser Abend.

Beitrag erstellt von:ttcstru1 am 2016-09-24 20:35:48

Aarberg 5: Unentschieden zum Saisonstart

Am Freitag gegen Port 6 spielte Oleh, Claudio als Ersatzspieler von Angela und ich gegen Patrick Schneider, Franz Schneider und Joel Chvojan. Oleh konnte dank "Coachingmotivation" nach dem ersten Satz Vollgas geben und gewann gegen Joel 3:1. Ihm gelang auch der zweite Match gegen Franz mit 3:1. Claudio konnte mit knappen Ergebnissen Franz schlagen 3:1. Gegen Patrick hatte er zu kämpfen und konnte sich nur mit den Punkten ein wenig verbessern und verlor dann 0:3. Ich hatte gegen Patrick gute Bälle, jedoch war Patrick sicherer im spielen und gewann 3:0. Gegen Joel hatte ich nicht gross Probleme und konnte mein Spiel durchziehen mit dem Ergebnis 3:0. Das Doppel spielten Oleh und Claudio. Sie spielten überraschend gut, da sie noch nie im Doppel zusammen gespielt haben. Sie gewannen gegen Patrick und Joel 3:1. Nun war 5:2 für uns, jedoch gelang es keinem von uns den letzten Match für uns zu entscheiden. Somit ergab sich leider ein Unentschieden.

Beitrag erstellt von: am 2016-09-22 20:01:25

Aarberg 4: Geglückter Saisonauftakt

Gegen das Tabellenschlusslicht Studen (Andrade Octavio, Jäggi Andreas und Presley A. O.), welches bereits 3 Spiele absolviert hatte, mussten wir ohne Marc Aspäck, der noch einen Hexenschutz auskurierte, antreten. Thömu war im ersten Einzel noch nicht auf Wettkampfmodus und verlor gegen Octavio in vier Sätzen. Claudio und Rögu gewannen gegen Ändu und Presley problemlos. In der zweiten Runde war Thömu gegen Presley warm genug und gewann locker in drei Sätzen. Claudio konnte gegen Octavio leider auch nicht gewinnen. Rögu hatte gegen Ändu erstaunlich Mühe und lag 2:0 Sätze zurück, wie üblich in solchen Situationen gelang es ihm aber noch, das Spiel zu seinen Gunsten zu drehen. So lagen wir vor dem Doppel 4:2 vorne. Im Doppel setzten wir uns dann 3:0 durch, da wir die wichtigen Punkte zum Satzende jeweils für uns verbuchen konnten. In der letzten Runde wurde es dann ganz eng, nur Claudio gewann gegen Presley mühelos. Rögu und Thömu mussten jeweils über fünf Sätze, gewannen aber etwas glücklich in Extremis. Thömu lag im 5. 8:2 und 10:6 zurück und gewann das eigentlich schon verlorene Match noch 12:10. Somit resultierte ein etwas schmeichelhafter 8:2-Sieg. Rögu 3, Claudio 2.5 und Thömu 2.5 Punkte Fazit: - 4 Punkte auch ohne Marc

Beitrag erstellt von:ttcheth1 am 2016-09-22 09:06:38

Aarberg 3: Standardresultat gegen Heimberg

Wie letzten Saison hatten wir heute wieder einen spannendes Spiel gegen Heimberg (Klopfenstein Philipp C8, Klopfenstein Franz C6, Abbühl Christian C7). In der ersten Runde gab es drei klare Dreisatzsiege: Während Serge gegen Franz, der toll aufspielte, und Daniel gegen Christian, der sehr gut und fast immer anzog, keine Rezept fanden, hielt Christoph gegen Philipp, der die Fehler selbst machte, Aarberg im Spiel. Serge musste sich gegen Christian zuerst auch dominieren lassen, fand dann aber immer besser ins Spiel und brachte Christian mit seinen Noppen zum Verzweifeln und gewann im fünften. Daniel spielte - nach eigenen Aussagen - 5 Sätze Angsthasentischtennis gegen Philipp - mit dem glücklichen Ende für Daniel. Franz konnte den Schwung mit ins Spiel gegen Christoph nehmen und gewann den ersten Satz souverän. Doch dann drehte Christoph auf und konnte die nächsten drei Sätze buchen. Eine Vollrunde und damit 4:2. Im Doppel verloren Daniel und Christoph die ersten beiden Sätze knapp, gewannen den dritten nach 10:6 Führung doch noch 12:10, brillierten im vierten (zu 2) und am Anfang des Fünften (4:0-Führung). Doch dann ging plötzlich nichts mehr: 4:7. Sie kämpften sich wieder auf 9:9 heran und verloren doch zu 9. Schade. Dann kam wieder eine Dreisatzrunde: Philipp gewann klar gegen Serge, Christian gegen Christoph und Daniel gegen Franz. Damit war es wieder da, das Standardresultat gegen Heimberg (wie schon letzte Saison zweimal): Aarberg 3 - Heimberg 2 5:5 Daniel 2, Serge 1, Christoph 2 Schade, dass Monika sich gestern den Finger gebrochen hat. Mit ihr wäre wohl noch mehr drin gelegen. Dir gute Besserung, Monika!

Beitrag erstellt von:ttclich1 am 2016-09-22 00:32:11

Aarberg 3: Gar gegrillt in Münchenbuchsee

Gegen Münchenbuchsee 2 (Haslebacher Jörg B11, Tschanz Ruedi C10, Claudet Romain D5) missriet uns der Saisonstart gründlich: Während Monika zwei souveräne Siege einfuhr, konnten Julian und Christoph nichts zählbares ernten. Julian war zwar gegen Jörg gut im Spiel und hätte mit etwas mehr Glück auch 3:0 gewinnen können - anstatt 1:3 zu verlieren. Auch das Doppel verlief unglücklich: Der klarste Satz ging an Aarberg, aber die knappen Sätze an Münchenbuchsee. Christoph hatte an diesem Abend gar nichts zu bestellen und Ruedi musste ihn im letzten Match nur noch gar grillen (Zitat Ruedi). Romain ist nun zwar D5 klassiert (nicht mehr D3 wie letzte Saison), aber immer noch ganz klar unterklassiert, so dass sich Julian nicht auszeichnen konnte. Und schliesslich war Fortuna auch Monika nicht wohlgesinnt, verlor sie doch den vierten Satz gegen einen stark aufspielen Jörg trotz vier Satzbällen 11:13. Wir hätten gerne noch den fünften Satz gesehen... Wir hoffen, dass sich Münchenbuchsee in der Rückrunde am verkohlten Aarberger Steak die Zähne ausbeissen wird. Münchenbuchsee 2 - Aarberg 3 8 : 2 Monika 2, Julian 0, Christoph 0

Beitrag erstellt von:ttclich1 am 2016-09-08 00:05:43

Senioren: Perfekter Saisonstart

Gegen Solothurn (Sustersic Stefan D4, Haziri Qani D4, Chiriatti Germano D4) gelang uns mit einem 10:0-Sieg der perfekte Saisonstart. Immerhin gaben wir noch 8 Sätze ab. Solothurn II - Aarberg 0 : 10 Serge 3.5, Rögu 3, Christoph 3.5 Nun hoffen wir, dass auch Euch allen ein solch optimaler Saisonstart gelingt! Viel Glück!

Beitrag erstellt von:ttclich1 am 2016-09-03 22:02:02

Aarberg hat drei neue Schweizermeister!

Stischu, Röschu und Serge holten an den Seniorenschweizermeisterschaften in Bremgarten Gold! In einem starken O50-Teilnehmerfeld gewann Stischu Match für Match, schlussendlich setzte er auch im hochstehenden und packenden Final gegen Favorit Nenad Stevanovic seinen Siegeszug mit dem neuen Wunderschläger fort. Im Herrendoppel zusammen mit Ruedi gewann er Silber und im Mixed mit Monika Bronze. Röschu und Serge, das bewährte O70-WM-Teilnehmer-Doppel von Ende Mai in Alicante liessen sich nicht aufhalten und sicherten sich Gold. Das ausgezeichnete Resultat krönten Serge mit Silber und Röschu mit Bronze im Einzel. Monika schliesslich holte ohne ihre Standard-Partnerin im Doppel und im Einzel je Silber. Herzliche Gratulation für die tollen Leistungen und 11 Medaillen!!

Beitrag erstellt von:ttcgomo1 am 2016-06-13 18:42:34